Off topic - mir geht meine Kollegin so dermaßen auf die Ketten

    • (1) 02.11.18 - 17:16

      Sorry, ich muss meinem Ärger einfach mal Luft machen. Mir geht meine Kollegin so auf den Allerwertesten......
      Sie klugscheißt, sie spielt Chef, sie mischt sich in alles mögliche ein. Sie hat einfach eine Art an sich, die mich nur noch nervt. Beispiel:
      In einem Gespräch sind wir GEMEINSAM darauf gekommen, dass wir einen Termin mit einer anderen Kollegin benötigen. Statt zu fragen (so würde ich das machen - immerhin sind wir auf einer Ebene!): "Wer kümmert sich um das Koordinieren des Termins - Du oder ich?" Sagt sie bloß: "Du stellst dann den Termin ein!" Oder, zweites Beispiel: Wir benötigen ein Fachbuch. Sie fragt nicht: "Wer geht auf die Sekretärin zu, um das Buch zu bestellen, Du oder ich?" sagt sie einfach: "Du kümmerst Dich dann um die Bestellung, gelle?"
      Sie leitet Gespräche zu Dingen, die ich schon seit 10 Jahren tue, auch gern mit Empfehlungen ihrerseits ein: "Ich empfehle Dir, zu dem Thema noch einmal Rücksprache zu halten!"
      Gestern - ich hatte einen dunklen Hosenanzug an, sagte sie: "Sieht ein bisschen beerdigungsmäßig aus!"

      Ich habe sie nun zur Rede gestellt. Dummerweise ist sie rhetorisch echt gut und sie hat in diesem Eskalationsgespräch wieder einmal (war nicht das erste Gespräch) alles so hingedreht, als sei sie super und ich ein bisschen empfindlich.

      (==> ich gebe zu, langsam wirklich empfindlich zu sein und schon bei Kleinigkeiten, die aus ihrem Munde kommen, über zu reagieren - mein Fehler).

      Ach, scheiße - ich will mich gar nicht mit ihr streiten.

      • Naja, ich kann jetzt nicht erkennen was da so schlimm sein soll... Sie ist anscheinend einfach etwas pfiffiger als du und ist schneller in der Umsetzung. Beim nächsten Mal kannst du es ja auch so machen

        Sie klugscheißt, sie spielt Chef, sie mischt sich in alles mögliche ein.

        Das klingt sehr sehr abwertend, verurteilend und überhaupt nicht wertschätzend. Das ist deinerseits nicht okay, so über sie zu sprechen. Es gibt einen anderen Weg, mit der unterschiedlichen Kommuniktionsweise umzugehen. Indem du ihr zurückspiegelst, wie das bei dir ankommt.

        Sie hat einfach eine Art an sich, die mich nur noch nervt...

        Aber dafür bist allein du verantwortlich, wie du auf sie reagierst.
        Ich vermute, dass das einfach ihr Umfeld war, die diese Art der Kommunikation praktizierte, und sie dadurch geprägt wurde. Sie meint es vermutlich gar nicht so wie du denkst.

        Ihr müßt beide besser kommunizieren lernen. Aber da du sie nicht ändern kannst, kannst du nur deine Art auf sie zu reagieren, ändern.

        Vermutlich bist du mindestens ein so großes Problem wie sie, wenn nicht sogar das größere.

        Ich habe sie nun zur Rede gestellt. Dummerweise ist sie rhetorisch echt gut und sie hat in diesem Eskalationsgespräch wieder einmal (war nicht das erste Gespräch) alles so hingedreht, .....

        Du hast sie "zur Rede gestellt". Das klingt nach Runterputzen. Warum ist das "dummerweise" wenn sie rhetorisch gut ist. Geht es hier um einen Wettkampf in Rhetorik, oder geht es um den Frieden am Arbeitsplatz? Dass sie etwas "hingedreht" hat, ist ein starker Vorwurf. Merkst du was??

      Hallo!
      Ich bin jemand, der so gar nicht schlagfertig ist und redegewandt bin ich ebenfalls gar nicht. Oft denke ich mir später, was ich alles wie hätte sagen können. Ich kenne auch diese Leute, die rhetorisch fit sind und alles so hindrehen, dass es ihnen passt. Da staune ich oft, anstatt Retour zu geben.
      Es kann wirklich sein, dass deine Kollegen es nicht so meint und diese Art von Kommunikation gewohnt ist. Oder sie ist einfach arrogant. Das können wir aber wohl nicht beurteilen.
      Letztendlich musst du mit ihr weiterarbeiten. Daher versuche, deinen "Frieden" damit zu finden (sofern sie nicht direkt gemein wird).
      Versuche, deine Reaktion oder Antwort zu ähnliches Situationen schon vorher zu überlegen. z.B. in ähnliches Situationen wie bei der Terminsache: Sei schneller und gib auch mal den Ton an. Sage ihr, dass sie es machen soll. Zeig, dass du kein Duckmäuschen bist. Oder gib ihr auch mal "Empfehlungen", wie sie etwas machen kann.
      Bei dem Kleidungskommentar von ihr kannst du auch einfach "gechillt" reagieren. Sie findet, es passt zu einer Beerdigung? Na und. Ihr Geschmack. Man könnte einfach antworten: "Findest du? Mir gefällts"
      Versuche aber, nicht "bösartig" zu sein/zu werden.
      Viele Grüße!

      Hey.. Ich verstehe wie nervig das ist. Lass es dir auf keinen Fall gefallen. Egal wie das Gespräch jetzt ausgegangen ist, ich denke sie wird es ab jetzt weniger tun oder es ganz lassen. Das blöde ist, die Atmosphäre zwischen euch ist wahrscheinlich dauerhaft vergiftet, aber gut, ihr werdet es verkraften. Musst nur aufpassen, dass sie nicht tatsächlich deine Chefin wird in der Zukunft 🤨
      Wenn mir sowas unterlaufen würde , würde ich sagen "oje, das ist gerade ganz schlecht, hab gerade so viel um die Ohren, kannst du bitte die Bestellung übernehmen? Das wäre echt lieb." oder einfach die Anweisungen ignorieren und nichts machen. Dann ist der Termin eben nicht im Outlook drin, oops. Alles gute

Top Diskussionen anzeigen