Duzen und siezen

    • (1) 20.12.18 - 04:19

      In meinem Betrieb herrscht flächendeckend "duz Kultur" schon immer.
      Ausnahme: Mein Kollege duzt nur ein paar Leute.
      Ich duze alle. Als ich noch Abteilungsleiter war, sowieso. Es ist ein kleiner Betrieb mit 80 Leuten. Damals eher 50.
      Nun bin ich seit geraumer Zeit Geschäftsführer.
      Es sind viele Mitarbeiter dazugekommen (50 auf 80). Automatisch schließe ich mich nach wie vor der duzkultur an.

      Allerdings merke ich, dass das oft komisch für mich ist. Manche Leute sehe ich einmal im Monat bei einer Sitzung.
      Am liebsten würde ich umschwenken und erstmal siezen. Und eher nur Mitarbeiter duzen mit denen ich eng zusammen arbeite.

      Dann habe ich aber aktuell den Fall, 80 Menschen zu duzen und jeder neue wurde gesietzt...
      Das ist doch auch komisch

      Ich bin da absolut unschlüssig

      • Wir sind fast 300 Leute im Betrieb. Ältere und Jüngere. Die siezt niemand und ich denke unser CEO sieht auch nicht alle Leute regelmäßig. Ich fände es trotzdem sehr befremdlich, wenn er plötzlich manche siezen und manche duzen würde. Und als Neueinsteiger wirkt das wohl noch komischer. Aber ich denke das kommt auf die Unternehmenskultur an 🤷🏻‍♀️

      Entweder ganz oder gar nicht. Duzt Du bereits die meisten Leute und es ist üblich, dass man sich duzt, dann behalte das auch für die Neuen bei.

      Als ich in meiner Firma anfing duzten mich sehr schnell die meisten Leute, bis auf die Personalchefin. Meine direkte Kollegin und meine Chefin aber bestanden ausdrücklich darauf, dass sie mich siezen (und ich sie ebenfalls), bis die Probezeit vorbei ist. Das fand ich sehr befremdlich, weil ich ja sogar die Geschäftsführer duzte, mit denen ich nie geschäftlich zu tun hatte.

    • Wer einmal duzt, der duzt weiter.
      Du kannst vor allem nicht einen Teil duzen und andere siezen.

      Respekt als GF muss man sich nicht über das siezen holen.
      Das geht auch sehr gut auf der Du Ebene.

Top Diskussionen anzeigen