schwanger arbeiten in der Krippe

    • (1) 20.01.19 - 14:40

      Hallo meine Lieben
      ich habe am Freitag Positv testen dürfen. 2-3 steht auf dem Clearblue Test.
      wie sollte ich vorgehen?
      kennt sich jemand aus
      bussi liebe grüße

      • Deinem Arbeitgeber Bescheid geben, der schickt dich zum Betriebsarzt, dort wirst du auf Immunitäten getestet. Soweit ich weiß bekommt man z.b. ein sofortiges bv, wenn man nicht immun gegen ringelröteln ist. Alles gute

        • Hallo sorry dass ich mich nicht gemeldet habe aber die liebe urbia.de Seite hatte keine Lust dass ich mich anmelde.
          Also ich habe ein BV bekommen muss morgen zum FA und dann endscheidet der Betriebsart was mit mir passiert.
          Lg

      ich arbeite in der Jugendhilfe. bei uns ist es üblich das man sich erstmal vom Hausarzt krank schreiben lässt bis zum Ultraschall wo das Herz schlägt und dann Beschäftigungsverbot.

      • (5) 20.01.19 - 14:52

        aber auch da kann man dann schon die Immunität überprüfen lassen. und dem Arbeitgeber würde ich auch direkt Bescheid geben.

        (6) 20.01.19 - 15:08

        Das ist aber der völlig falsche Weg und bedarf dringend Aufklärung.

        Die Antwort der Dame über die ist korrekt, dazu kommt noch, dass man sich eben keine AUB holt, denn man ist ja nicht krank, sondern der AG spricht ein vorläufiges BV aus, bis die Immunitäten geklärt sind.

        • (7) 20.01.19 - 16:11

          Genau, so war das bei mir auch. Habe bei 5+5 die Schwangerschaft mitgeteilt per Attest vom Arzt.
          Wurde sofort ins vorläufige BV geschickt und musste dann zum Betriebsarzt

      Das ist aber eine lösung, die so eigentlich nicht „rechtens“ ist. Und bv pauschal in der Jugendhilfe kenn ich so auch nicht. Ich arbeite auch in der Jugendhilfe und bei uns wird bis zum Mutterschutz gearbeitet. Alles andere geht auf Kosten der Krankenkasse bzw der beitragszahler...

Huhu,

ich denke das ist von Bunderland und Träger abhängig. Ich arbeite in Berlin und bei uns ist es so, dass man sofort den Arbeitsplatz verlassen muss und ein Beschäftigungsverbot bekommt. Dann muss man auch noch zum Amtarzt, dem eine Bestätigung der SS vorliegen muss und der den Impfpass checkt. Allerdings kenne ich das von unserem Träger so, dass man die ganze SS im BV bleibt.
Ich habe Weihnachten positiv getestet und am ersten Arbeitstag (2.1.) meiner Chefin Bescheid gegeben. Seitdem bin ich im BV.

LG Mandy

(13) 20.01.19 - 16:40

Das hat weder was mit dem Bundesland noch mit dem Träger zu tun. Es gibt ein Gesetz, dass für saß Ganze Land Deutschland gilt. Auch für deinen Träger, der das scheinbar nicht weiß.

  • Doch, das hängt leider schon von Träger und Bundesland ab, auch wenn man das nicht hören möchte.

    Zumindest in Kitas und Schulen sind alle Bundesländer unterschiedlich dazu.

    Berlin z.B. arbeitsmedizinischer Dienst, Brandenburg musste ich eine Bescheinigung über die Immunitäten vom Arzt vorlegen, da hat sich nie jemand weiter für interessiert.

    • (15) 20.01.19 - 17:39

      Aber wie kann das sein, wenn ein Beschäftigungsverbot klar geregelt ist im Gesetz?

      • DAs ist eben nicht klar geregelt!

        Wenn kein Immunitäten vorliegen ist die Arbeit mit bestimmten Gruppen untersagt, ein Anspruch auf ein BV steht dort nirgends.

        Und einige AG sagen eben, solange sie die Immunitäten nicht kennen, wissen sie auch nichts von einer Gefährdung.

        Und das ist eben sogar öD.

        • (17) 20.01.19 - 17:59

          Ja so lange man die nicht kennt ist mir das klar. Ich hatte nur den Post so verstanden, dass jede Schwangere bei dem Träger ein BV bekommt unabhängig der Immunitäten.

          • Solange man die Immunitäten nicht kennt sollte es eben genau ein BV geben und das ist leider nicht überall so.

            • (19) 20.01.19 - 20:16

              Ja du hast recht, aber hier gibt der Träger ja immer ein BV bis zum Ende, egal, ob es Immunitäten gibt oder nicht. Hab extra noch mal gelesen.

              • ICh vermutet mal, dass ist deutlich überzogen.

                So wie neulich bei uns auch gesagt wurde, Kollegin XY hat ein BV, ja hat sie auch, aber auch einen Ersatzarbeitsplatz, sitzt seitdem in der Verwaltung ;)

                Aber so entstehen dann eben solche Gerüchte.

Hallo.
Ich kann dir aktuell von meiner Situation berichten (arbeite u.a. auch mit Kleinkindern)
Seit 2018 gibt es ein neues Mutterschutzgesetz. Demnach kann nur noch der Arbeitgeber selbst ein Berufsverbot aussprechen, das wäre z. B. der Fall, wenn dir die entsprechende Immunität für diverse Kinderkrankheiten fehlt. Diese muss also vorerst mal getestet werden, kosten hierzu muss der AG tragen! Der Frauenarzt darf ein vorläufiges Berufsverbot aussprechen (das gilt zwei Wochen) in dieser Zeit können diverse Tests erfolgen. Die Tests macht entweder der Betriebsarzt oder einfach direkt zu einem medizinischen Labor.
In jedem Falle musst du deinen Arbeitgeber also zeitnah informieren, damit für dich und das Baby ein entsprechender Schutz gewährleistet werden kann!

Ach ja, herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft natürlich 🤗

Hallo,

hatte vor kurzen die selbe Frage. Wollte eigentlich bis zur 12 ssw arbeiten gehen bevor ich es sage, jedoch wurde ich eines besseren belehrt. Da man sich in der Krippe einiges an Krankheiten holen kann, sowie auch Cytomagelie (wenn man nicht dagegen schon immun ist), habe ich mich dazu entschlossen, es letzte Woche schon zu sagen. Nächste Woche habe ich einen Termin beim Betriebsarzt der alle möglichen Tests veranlässt. Danach wird dann entschieden, ob man ein Berufsverbot bekommt oder eine andere Tätigkeit als die Arbeit in der Krippe zugewiesen bekommt (Kindergarten, Hort oder Verwaltung - je nach Blutergebnisse). Das kommt natürlich auch darauf an, welche Möglichkeiten der Arbeitgeber hat.

Alles Gute und eine schöne Kugelzeit!

Hallo,

ich arbeite zur Zeit auch in der Krippe, bin in der 8. Woche schwanger und habe noch nichts gesagt. Das werde ich wenn ich die Bescheinigung für den Arbeitgeber vorlegen kann. Meine FA sieht keinen Bedarf für ein BV, da von der gyn seite alles in Ordnung ist. Ja klar ist krankheitsbedingt viel los in der Krippe Bindehautentzündung, Magendarm usw...Bindehautentzündung hab ich jetzt auch...aber davor ist man außerhalb auch nicht sicher.

Am Dienstag hab ich wieder einen Termin und freu mich darauf 💖

Herzlichen Glückwunsch und eine schöne Kugelzeit 😊

  • Hallo!

    Ich arbeite auch im Kindergarten-zusätzlich noch integrativ- und es geht bei den BV meines Wissens nicht nur um immunität sondern auch um die Tätigkeiten,die dort ausgeführt werden müssen.
    Also wie wickeln,heben und auch die Unfallgefahr spielt eine Rolle.

Top Diskussionen anzeigen