Noch mal bewerben?

    • (1) 20.01.19 - 22:40

      Hallo,

      ende August habe ich mich beworben. Hatte 2 Vorstellungsgespräche und anschließend 2 Zusagen. Luxus problem. Am liebsten hätte ich beides gemacht.

      Stelle 1 ist der Bereich in dem ich seit 20 Jahren als Quereinsteiger arbeite. Dort arbeite ich nun langfristig auf Minijob Basis. 2 feste Arbeitstage und Zeiten.

      Stelle 2 wäre was neues gewesen. Hier hätte ich eine Teilzeitstelle haben können erstmal auf 1 Jahr befristet. 7 Tage arbeiten, 7 Tage frei.

      Ich entschied mich für die mir bekannte Arbeit zumal ich da feste Tage habe und der Stundenlohn etwas besser war. Das Arbeitsklima ist dort sehr gut, alles nette Kollegen und recht entspanntes arbeiten. Bin aber trotzallem recht unglücklich dort. Bin froh wenn ich die beiden Tage rum habe.
      Ich frag mich auch ständig ob ich die richtige Entscheidung getroffen habe.
      Bei Stelle 2 wird laut Internetseite immer noch Personal gesucht für verschiedene Bereiche.
      Kann man sich nochmal bewerben? Oder geht das garnicht? Einfach so Kontaktaufnehmen mit der Bereichsleitung? Anrufen, e-mail, hinfahren?

      Was sagt ihr?

      lg emilylucy

      • Also nochmals bewerben würde ich mich nicht. Nimm Kontakt mit der Leitung auf. Ruf an oder schreib eine email.
        Überleg Dir eine Begründung, warum Du Dich falsch entschieden hast, denn das wirst Du ja definitiv gefragt werden.

        Hey, ich würde auch anrufen und mit der Person sprechen, mit der du dein Bewerbungsgespräch hattest. Natürlich gut vorher überlegen weshalb du dich umentschieden hast.

        Man darf Fehlentscheidungen treffen, das finde ich nicht schlimm. Mir selber ist es auch passiert, manchmal dauert es bis man die für sich richtige Stelle gefunden hat :-)

        Viel Glück!

        Noch mal bewerben würde ich mich nicht. Anrufen und nachfragen schon.

        Die Frage, die ich mir gerade stelle beim Lesen:
        warum fühlst du dich unglücklich, wo du jetzt bist?
        Was könnte / müsste / sollte bei der anderen Stelle besser/anders laufen, damit du dich glücklicher fühlen würdest?

        Die Sorge ist, dass du dorthin wechselst, weil du glaubst, es könnte besser sein und dann merkst, dass es nur die Sehnsucht war oder etwas anderes, was dir die Stelle gar nicht bieten kann.


        Ist es eine Art Flucht (vor was?)
        Ein "ich habe mir eine Chance entgehen lassen-Gefühl?
        Sehnsucht nach etwas Neuem / nach der "vergangenen Chance"?

        Oder ist es wirklich die Stelle, das, was du wirklich machen möchtest?

        Falsch entscheiden kann man immer. Korrigieren oft auch.

        Ich frage mich deswegen, weil
        - du es so beschreibst : "Das Arbeitsklima ist dort sehr gut, alles nette Kollegen und recht entspanntes arbeiten. Bin aber trotzallem recht unglücklich dort. Bin froh wenn ich die beiden Tage rum habe."

        und weil
        - du dich ja bereits entschieden hast. Also kein "DAS IST ES entscheiden", sondern irgendwie anders.

        Wenn es so ein yeah das ist es Gefühl ist, wäre die Entscheidung einfacher gefallen. Dann wärst du ja schon bei der neuen Stelle.

        So ist es irgendwie... ich kann es schlecht beschreiben.
        Deswegen frage ich einfach nach ;-)

Top Diskussionen anzeigen