Arbeitsunfall 1 Arbeitstag, wer zahlt?

Hallo ihr Lieben,
folgendes Problem. Ich beziehe Alg1 und bin in der 21 SSW. Man sieht mir die Ss noch überhaupt nicht an, die Sachbearbeiterin des AA hat mir nahe gelegt mich zu bewerben und eben erst nach Anschluß eines Vertrages die Ss offen zu legen. Ich habe mich auch anderweitig informiert, dass alles ist auch richtig so. Jetzt habe ich einen Arbeitsvertrag unterschrieben und an meinem 1 Arbeitstag, auf dem Weg zur Arbeit, hatte ich einen Unfall. Mit dem Baby ist alles gut zum Glück, ich war dann im Krankenhaus, bin 1 Woche krank geschrieben von dem Arzt im Kkh und zur Weiterbehandlung ist mein Hausarzt zuständig. Meinem Arbeitgeber habe ich das alles mitgeteilt, auch das ich schwanger bin, natürlich alles schriftlich, per Einschreiben.

Meine Frage ist wer jetzt zahlt? Mein AG nicht, der hat sich auch noch nicht geäußert. Aber ich hab ja noch die 4 Wochen Wartefrist und er hat mich auch noch nicht bei der Krankenkasse angemeldet, was er aber auch noch nicht muss. Wer zahlt denn die ersten 4 Wochen wenn man krank ist und noch nicht angemeldet wurde?

Vielen Dank

Du bekommst Krankengeld von der Krankenkasse für die Dauer deiner AU und dann wenn du arbeitest Gehalt von deinem AG.

Nein laut der Kk eben nicht, da mein AG mich noch nicht angemeldet hat, was er wohl auch in den ersten 4 Wochen nicht muss. Solange bekomme ich kein Krankengeld..

Was heißt, sie müssen dich in den ersten vier nicht anmelden?!? Sie haben evtl. eine Frist von vier Wochen bis sie dich rückwirkend anmelden müssen und dementsprechend bekommst du das auch erst rückwirkend gezahlt, aber bei einem Wegeunfall

weitere 7 Kommentare laden

Die Krankenkasse ist in den ersten 4 Wochen dafür zuständig.
Logischerweise bearbeiten sie es erst dann, wenn dein AG dich angemeldet hat.
Dafür hat er etwas Zeit. Meist geschieht das mit der ersten Gehaltsabrechnung.

Genau diesen Fall hatten wir erst in der Familie. Arbeitsbeginn Ende Oktober.... Krankheitsfall... Gespräch mit KK.... Zahlung erst nach Anmeldung des AG... Zur Auszahlung des Krankengeldes kam es dann Mitte Dezember.

Achsooooo naja wann gezahlt wird ist mir grundsätzlich nicht so wichtig. Nur das die ein oder zwei Wochen eben gar nicht bezahlt werden von irgend einer Stelle das hätte ich ungünstig gefunden. Vielen Dank du hast mir sehr weiter geholfen.

Hallo, wenn ich dich richtig verstanden habe, dann bist du am Unfallgeschehen unschuldig? In dem Fall wird die gegnerische Versicherung deinen Verdienstausfall zahlen, den du dort über deinen Anwalt jedoch auch geltend machen musst.

VG
B

weiteren Kommentar laden

Der Arbeitgeber hat mit der Anmeldung 6 Wochen Zeit.
Die KK zahlt in den ersten 4 Wochen Krankengeld bzw. Lohnersatzleistungen.
Allerdings kann das einige Zeit dauern.

Wir hatten den selben Fall mit meinem Mann, an seinem ersten Arbeitstag im neuen Job schnitt er sich in die Hand, er wurd per Rettungswagen in die Klinik gebracht, genäht und nach Hause geschickt 10 Tage Arbeitsunfähig.
Die KK schickte uns dann Unterlagen die Ausgefüllt werden mussten von uns und dem Arbeitgeber, der AG musste halt auch Gehalt und Stunden angeben etc. Das musste dann zurück geschickt werden und sollte dann schnell bearbeitet werden.
Unfall passierte am 20.8. Am 23.11. Kam dann nach mehrmaliger Nachfrage der Bescheid... angeblich waren Unterlagen weg gekommen....

Eigentlich zählt die Krankenkasse. Da es ein Arbeitsunfall ist, müsste stattdessen eigentlich die Unfallkasse zahlen. Am Besten dort anrufen und nachfragen.

So macht man sich richtig beliebt beim neuen AG...