Hilfe bei der Bewertung des Arbeitszeugnis

    • (1) 01.09.19 - 21:34

      Hallo#winke

      Könnt Ihr mir vielleicht helfen mein Arbeitszeugnis zu verstehen? Ich habe es mal etwas gekürzt um die Fachbegriffe:

      1.Satz:
      "Herrn .......... Tätigkeiten umfassen die ........................... Er führt dabei sämtliche Planungsschritte ........................ durch."

      Ist die Formulierung so okay? Oder sollte es heissen "Er führt dabei sämtliche Planungsschritte ........................ eigenständig/eigenverantwortlich durch."? Oder ist es in Satz 4 enthalten?


      2.Satz:
      "Insbesondere durch seine flexible Einarbeitung in neue Sachverhalte und Software ist Herr ....... in der Lage umfangreiche Projekte erfolgreich durchzuführen. Weitere Anwendungen wie MS-Office ............., beherrscht er sicher."

      Ist" Projekte erfolgreich durchzuführen" gut? oder wäre "Projekte sehr erfolgreich durchzuführen" gut?


      3.Satz:
      Seine Erfahrungen und sein technisches Wissen sind auch bei der Einarbeitung neuer Kollegen sehr wertvoll.

      Ist das eine schlechte Bewertung? Sollte es besser heißen:............ sein umfassendes und detailliertes technisches Wissen.........................

      4.Satz:
      "Seine Aufgaben erledigt Herr ........ aufgrund seiner langjährigen Erfahrung immer selbstständig, alleinverantwortlich (wird es nicht auseinander geschrieben?) und voll und ganz zufriedenstellend. Er zeit immer ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft und Eigeninitiative. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden ist dabei jederzeit vorbildlich.

      5.Satz:
      "Herr......... befindet sich in ungekündigter Stellung und dieses Zwischenzeugnis wurde auf seinen Wunsch erstellt. Wir freuen uns au eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihm.

      -------------------------------

      Für mich fehlen die Punkte Arbeitserfolg, Aufnahmefähigkeit, Wissen und Weiterbildung.

      Das Zeugnis möchte ich für meine nächste Gehaltsverhandlung nutzen und wenn die nicht erfolgreich ist auch für die Suche nach einer neuen Anstellung.

      Bin dankbar für eure Tipps.

      • Hast du das schon so bekommen und bist dir jetzt nicht sicher, ob du damit zufrieden sein kannst? Oder schreibst du es selbst?

        Ein Zeugnis für eine Gehaltsverhandlung nutzen? Verstehe ich nicht, ist ja auch ziemlich unüblich. Wie soll das aussehen „Sie haben mir ja bestätigt, dass Sie zufrieden mit mir sind, daher will ich jetzt mehr Geld“? Ziemlich komisches Argument. Da solltest du dir ein paar bessere zurecht legen.

        (3) 01.09.19 - 22:26

        Ein Zeugnis muss immer wohlwollend formuliert sein und ist keine Argumentationsgrundlage für Gehaltsverhandlungen.
        Zumal mir das Zeugnis zu wenig der üblichen Schlüsselworte enthält, um ein erstklassiges Zeugnis zu sein.

        Für Gehaltsverhandlungen ist wichtig,
        was du an logischen Argumenten hast.
        Du solltest genau wissen, was du an Fähigkeiten und Aufgaben hast und was dich ggf. gegenüber Anderen hervorhebt.
        Neben Qualifikation und Leistung, die der Chef kennen sollte und daher ggf. kritisch hinterfragt, sind folgende Punkte oft der Schlüssel
        1. du steigerst den Umsatz eines Unternehmens oder verringert die Kosten
        2. du hast dich deutlich weiter entwickelt
        3. du trägst mehr Verantwortung

        Vermehrt ist ein besseres vorliegendes Angebot ebenfalls ein gutes Argument.

        • (4) 02.09.19 - 09:44

          Ja das Zeugnis habe ich so bekommen und bin mir nicht bei allen Sätzen sicher was ich davon halten soll.
          Das Schlüsselwörter fehlen ist schön mal ein guter Hinweis.
          Ansonsten würde mich interessieren ob es Sätze gibt die einer Schulnote von 3 oder schlechter entsprechen und ob etwas wichtiges fehlt.

          • (5) 02.09.19 - 14:05

            Ich kenne mich mit dem Formulierungen nicht aus, aber glaubst du tatsächlich, wenn der Arbeitgeber dir ein Zeugnis mit einer 4 schreibt und du es auf eine 2 ändern lässt, dass das dann eine gute Basis für Gehaltsverhandlungen ist? Ich würde behaupten, das Gegenteil ist der Fall

            (6) 02.09.19 - 15:19

            Google mal Geheimcode im Arbeitszeugnis
            Oder
            Arbeitszeugnis: zwischen den Zeilen lesen.

            Beispiel: mit der Leistung voll und ganz zufrieden, entspricht einer 2

Top Diskussionen anzeigen