BV Bürojob meine Erfahrung

    • (1) 02.09.19 - 15:25

      Hallo ich wollte euch mal kurz mitteilen wie es sich bei mir mit einen BV im Büro verhalten hat. Da ich seit April Probleme mit meinem Chef hatte und er mich da mehr oder weniger immer mal wieder degradiert hat und seine Schwiegertochter eingestellt hat (die keine Ahnung von Büro hat) und mich da bloßgestellt hat und ich mit ihr auch gar nicht klar kam und er auch auf meine Schwangerschaft nicht wirklich toll reagiert hat, habe ich ein BV angestrebt. Ich wurde auch kontrolliert wie oft ich auf die Toilette gehe usw. Weitere Details würden glaub ich jetzt zu lange werden


      Ich war schon ein paar Wochen wegen Übelkeit krank geschrieben und danach immer mal wieder arbeiten was für mich eine sehr psychische Belastung war unter diesen Umständen.

      Habe ich also ein BV beim Frauenarzt angesprochen, zu der Zeit war leider eine Urlaubsvertretung in der Praxis. Der Arzt sagte mir, nur der Arbeitgeber könnte ein BV ausstellen, von einem individuellen BV was wegen Gefährdung wegen Beschwerden etc. Ausgestellt wird hat er noch nie was gehört.
      Selbes hat mein Hausarzt mir gesagt. Meine Hebamme war entsetzt das Die Ärzte sich hier so aus der Affäre ziehen.

      Nun hatte ich bei meiner eigentlichen Frauenärztin einen neuen Termin nach dem Urlaub gemacht, sie kennt die Geschichte mit meinem Arbeitgeber und hat mir sofort ein BV ausgestellt.

      Ich will euch hiermit nur sagen das es sowohl im Büro als auch bei anderen Tätigkeiten die eigentlich kein BV vorsehen, möglich ist eins vom Arzt zu bekommen. Natürlich nicht unbegründet. Eine psychische Belastung ist auch nicht zu unterschätzen.

      Ich würde hier in anderen posts runter gemacht das ich den Arbeitgeber und die Krankenkasse bescheisen würde ich sollte doch Krankenschein bekommen und dann krankengeld etc.

      Lasst euch nicht unter kriegen, wenn es euch nicht gut geht auf der Arbeit und ihr dadurch beschwerden bekommt, sprecht es beim arzt an.

      • Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

        (3) 02.09.19 - 16:09

        Das ist kein Angriff auf dich, aber wie oft liest man das hier.
        Vor der Schwangerschaft war der Chef ein Heiliger und ganz plötzlich mutiert dieser zum Monster (während man schwanger ist).
        Und dann kommt jeder mit der Bemerkung "psychischer Stress ist auch ein Grund", weil man sonst keine Gründe hat.
        Da stellt Arzt X kein BV aus, dann rennt man zu Arzt Y und Z, oh die stellen auch keins aus, dann wechselt man einfach mal komplett eben den Arzt.
        Ich finde es unfassbar traurig, wie viele Menschen doch keinen Arsch in der Hose haben und für seine Rechte einstehen können oder Probleme ansprechen können.
        Keiner darf sich wundern, wenn die Kontrollen (Gesetze) in Zukunft schärfer werden oder das BV komplett abgeschafft wird.
        (Viel Spaß deiner FA, wenn sie deinen Lohn zahlen muss, wenn das auffliegt)

        • Am besten wird es abgeschafft. Dann braucht man sich keine Gedanken mehr zu machen.
          Sobald manche einen positiven Test haben, werden sofort Erkundigungen über ein BV eingeholt, egal in welchem Job diejenige arbeitet.
          Schlimm finde ich das, ganz schlimm.

        (7) 04.09.19 - 12:43

        Meine Schwägerin hasst ihre Arbeit und hat seit sie wusste, dass sie schwanger war, versucht ein BV zu bekommen. Sie arbeitet im Callcenter eines Mobiltelefonanbieters… #rofl
        Geschoben hat sie es auf Stress. Sie war dann lange im Krankenschein weil ihr Gynäkologe und ihr AG kein BV aussprechen wollten. Wieso auch? Sie musste am Telefon sitzen, meine Güte! Schlussendlich hat sie wohl irgendjemanden überzeugen können und sass dann ab dem 4. Monat im BV.

        Das mit dem BV nimmt heutzutage wirklich zum Teil lächerliche Züge an.

    (9) 02.09.19 - 16:19

    Das liest man hier gefühlt jeden Tag. Kaum ist der Schwangerschaftstest positiv, sind alle Kollegen inkl. Chef ganz arg böse und plötzlich fallen einem hundert Dinge ein, welche ein weiterarbeiten unmöglich machen. Für seine Rechte einstehen oder sich mit den Kollegen/Chefs auseinandersetzen entfällt, denn schließlich ist man schwanger und somit nicht belastbar...
    ...dann kommt das unvermeidliche Ärztehopping bis man jemanden gefunden hat, der einem das heißersehnte BV ausstellt....
    ....und im Anschluss wir hier im Forum "Mut gemacht", dass es immer möglich ist jemanden zu finden der ein BV ausstellt, wenn man nur lange genug sucht.

    Da fehlen einem echt die Worte.

    • (10) 02.09.19 - 16:53

      Exakt. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

      Das ist absolut falsch deine Aussage !!!

      Ich arbeite ebenfalls im Büro und sollte die nächste Teamleitung werden.

      Alles war super!

      Dann wurde ich schwanger und Aufeinmal kamen Abmahnungen wegen dem größten blödsinn!

      Also so über andere zu urteilen ist einfach nur lächerlich wenn man keine Ahnung hat.

      • Diese Aussage ist definitiv nicht falsch! Mag nur vielleicht nicht auf dich zutreffen.
        Man hatte hier auch Frauen, die es offen zugegeben haben, sich irgendetwas auszudenken, damit sie es auf die Psyche schieben können, weil sie keinen Bock haben, da "warum arbeiten, wenn ich das gleiche Geld auch vom nichts tun bekommen kann und keine nervenden Kollegen habe".

        • (13) 02.09.19 - 18:58

          Das Problem wird es bei psychischen Sachen immer geben. Genauso wie bei einer Depression, Mobbing, Burn-Out und Co.
          Deswegen alle unter Generalverdacht stellen ist ziemlich...bescheiden.

          • (14) 02.09.19 - 19:12

            Ich stelle niemanden unter Generalverdacht. Habe nur erklärt, dass es hier oft zu lesen ist und es welche klipp und klar zugeben und es einfach deshalb Vorurteile gibt.
            Dass dann immer welche sagen, man verurteilt IMMER, finde ich bescheiden.

            Es gibt zig chefs oder Chefinnen die beschissen reagieren wenn jemand schwanger wird. Habe ich in meinem Umfeld schon 3x miterlebt!

            Habe hier auch noch nie gelesen das sich das jemand ausdenkt.

            • Aber das hat ja wieder alles nichts damit zu tun, dass man den Job nicht mehr machen kann weil man schwanger ist!
              Psychische Belastungen sind schwierig, ja, aber es gibt keinen Kausalzusammenhang mit Problemen in der Schwangerschaft.
              Mich macht das sauer, dass Frauen es so darstellen, als wäre die Schwangerschaft eine Krankheit - klar dass dann das Umfeld ggf. nicht gut reagiert, wenn man sich 'gehen' lässt. Klar gibt es ernstzunehmende Beschwerden, aber die werden dann wieder nicht ernstgenommen, wenn anderes so aufgeblasen wird.

              • Es geht mir nicht darum, dass man ins bv geht weil der Chef einen blöden Satz loslässt.

                Es geht mir um Fälle wo das ganze in eine Richtung verläuft die für einen Menschen nicht mehr tragbar ist.

                Vielleicht haben manche auch eine sehr komplizierte Schwangerschaft, Risiko ss oder sonst was.

                Das wird hier alles über einen Haufen geworfen als wäre jeder zu faul zum arbeiten.

            Ja und das ist dann ein pauschaler Grund für ein BV? Weil der Chef nicht erfreut ist?
            Ich weiß gar nicht, warum du so empfindlich reagierst, hier gab es wirklich ungelogen Frauen, die das zugegeben haben und ich habe nur von dem Zustand hier geschrieben und niemanden persönlich angegriffen.
            Und wenn jemand scheiße reagiert, dann geige ich dem Jenigen vernünftig die Meinung und flüchte nicht in ein BV.
            Dann müsste ja jede Schwangere eins erhalten, denn in jedem Beruf gibt es mittlerweile psychischen Stress, sei es in Form durch den Arbeitsdruck oder durch Kollegen oder oder.

Und genau dann muss man den Arsch in der Hose haben und für sich selbst und seine Rechte einstehen, Den Mund aufmachen und Dinge klarstellen.
Ins BV zu flüchten ist feige und hat meiner Meinung nach nichts mit Schutz zu tun.

  • Ihr verdient alle einen Orden. Wie super ihr euch alle darstellt ist einfach nur noch peinlich. Das typische deutsche Muster kommt wieder raus hier. Hauptsache niemandem was gönnen und andere schlecht machen. Wenn ihr alle so super seid, warum tut ihr euch nicht zusammen und protestiert gegen das bv 😂 oder studiert Medizin. Ihr wisst es ja eh alle besser.

    Andere Frauen runterzumachen um sich selbst zu profilieren.

    Ich hoffe ihr fühlt euch ganz super jetzt ihr super Frauen 😂😂😂

Top Diskussionen anzeigen