Elternzeit nach Geburt - Mutter 12 Monate, Vater 2 Monate

    • (1) 03.09.19 - 13:31

      Hallo zusammen,

      bestimmt wurde die Frage schon häufiger gestellt. Ich habe gegoogelt, aber eine klare Antwort für unseren individuellen Fall finde ich so nicht.

      Bisher wollte nur ich nach der Geburt unseres Kindes (Okt./Nov. 19) Elternzeit nehmen.
      Ich möchte ein Jahr zuhause bleiben - bis der Kleine in die Krippe geht (finanziell geht es LEIDER nicht anders, ich muss dann wieder arbeiten gehen #schmoll).
      Nun würde mein Freund doch gerne nach der Geburt zusammen mit mir 2 Monate zuhause bleiben. Wir rechnen nun durch, ob/wie das geht.
      Wir arbeiten beide in Vollzeit und verdienen ähnlich - ich habe Netto 200 Euro mehr.


      Folgende Frage: Ich bekomme doch 8 Wochen nach der Geburt Mutterschaftsgeld. Muss ich zusätzlich Elterngeld beantragen? Durch den Ausgleich des AG´s habe ich doch 8 Wochen nach der Geburt in etwa mein vorheriges Nettogehalt, oder?

      Mein Partner kann für die 2 Monate nach der Geburt Elterngeld beantragen und bekommt dann (wenn er 100% zuhause bleibt) 65% seines Nettolohnes, richtig?
      Wenn er z.B. mit 15 Stunden arbeiten gehen würde, würde sein Einkommen dann voll auf das Elterngeld angerechnet werden?

      Wir wollen auf jeden Fall demnächst zur Beratung, leider habe ich noch keine entsprechende Stelle für die Beratung gefunden.
      Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir/uns schonmal vorab etwas helfen könntet.

      Herzlichen Dank! #herzlich

Top Diskussionen anzeigen