Wieviel zählt ihr für‘s Auto pro Monat?

    • (1) 10.09.19 - 12:12
      Autokosten

      Hallo,

      bei uns steht zur Zeit ein Autokauf an und wir haben ein schönes Familienauto in Aussicht. Es ist ein guter Mittelklassewagen, aber ich bin dich erstaunt wie hoch die monatliche Belastung ist. Es werden ohne Anzahlung 475€/Monat an Rate sein. Das sind 200€ mehr als wir zur Zeit für das alte Auto bezahlen. Es ist zwar gut zu stemmen, aber doch eine Hausnummer. Für den Zweitwagen zahlen wir auch 180€/Monat. Daher würde mich interessieren wieviel ihr so für ein Auto ausgebt, natürlich nur wenn es finanziert wird...

      Viele Grüße!

          • (5) 10.09.19 - 14:21

            Jetzt würde mich interessieren was ich zahlen würde wenn ich das Auto auf Raten genommen hätte.

            Hab mein Auto vor 3 Jahren um ca €14.000 gekauft.
            Versicherung Zahl ich halbjährlich ca €500
            Tanken pro Monat € 100-150 (zur Zeit tak ich nur 1 mal im monat, €60)

            Wie kann ich mir das ausrechnen?
            Hängt das davon ab in welchen Zeitraum ich das Auto abbezahle? Kommen da noch Zinsen oben drauf?

            Hab mir das noch nie überlegt, hab immer nur das Auto gekauft und es gehörte dann ab kauf mir.

            Asche auf mein Haupt.

            Wie die Meisten, die hier geantwortet haben, habe auch ich die Frage so verstanden, dass es um die reinen Anschaffungskosten geht und nicht die Nebenkosten, die selbstverständlich bei jedem Auto anfallen.

            Willst Du gerade stänkern?

      (7) 10.09.19 - 12:42

      Wir haben einen Jahreswagen gekauft, mit Anzahlung und Schlussrate. Wir zahlen im Monat 220€ Rate.

      Hallo!

      Im Gegensatz zu den anderen finanzieren bzw. leasen mein Mann und ich ausschließlich Autos und geben diese am Ende der Laufzeit wieder ab.

      Momentan zahlen wir für unseren Passat Variant 280 € (war aber ein totales Schnäppchen damals) ohne Anzahlung. Im Februar wechseln wir auf einen Touran. Diesmal werden wir Anzahlen und 320€ zahlen.

      Mein Polo kostet im Monat 230€ und war ebenfalls ohne Anzahlung. Ja das ist viel Geld für beide Autos aber wir benötigen auf Grund unserer Arbeitswege zwei Autos ohne Macken und die findet man nun mal am ehesten bei Neuwagen. Und wenn die Autos teuer werden (Durchsichten, neue Räder, Zahnriemen etc.) werden sie getauscht.

      Jetzt kann man zwar von Wegwerfmentalität sprechen, aber irgendwoher müssen ja auch die Gebrauchtwagen kommen;-)

      (9) 10.09.19 - 12:56

      als ich noch jung und ungebunden war, hab ich mir auch mal so einen sch....teuren Wagen geleistet. war ganz lustig und ich habe gemerkt, damit kann man auch nur fahren kann, wie mit einem viiiiiieeeeeel günstigerem Auto auch. Würde ich nie wieder machen. hier werden günstige Jahreswagen gekauft, ich brauch kein Statusobjekt.

      (10) 10.09.19 - 13:12

      Hier auch keine Raten.
      Unsere Autos kaufen wir grundsätzl. neu u. sie werden bar bezahlt. Wir brauchen beide ein Auto ,wir fahren im Moment den Skoda Kodiaq u. den Skoda citigo.Wir sind 4 Personen +1 Hund ,daher muss d. Familienkutsche groß genug sein.

      Solche Raten würden für uns nie in Frage kommen. Das Auto muss für uns zum Einkommen passen u. eben bezahlbar sein.

      Unser Einkommen ist sehr gut ,aber für ein Auto würden wir uns nie so verschulden.Aber das macht jeder so wie er möchte.

      LG Kerstin

    genau ....ich wusste das diese Frage kommt.
    Wir sind viele ,viele Jahre Kombi gefahren ....der Platz ist halt auch da etwas beschränkter mit Hundebox.
    Und ja ,jeder kann fahren ,was er möchte .Für uns ist eben ein SUV.
    Aber das war ja hier auch nicht d. Frage.

    LG

    „Scheuklappen dienen manchen Menschen der Bewusstseinserweiterung.“

    Ein Kodiaq ist ein Van auf Golfbasis in SUV Optik. Was ist daran falsch? Solche dämlichen, falschen Parolen zu „großen SUV“ nerven.

Top Diskussionen anzeigen