Zurück von Betriebsärztin 🤔

    • (1) 17.09.19 - 14:16

      Hallo zusammen, ich komme etwas durch den Wind von meiner Betriebsärztin zurück und weiß aufgrund der sich daraus ergebenden Situation nicht, wie ich meiner Chefin morgen entgegen treten soll.
      Zusammengefasst: habe die Schwangerschaft letzen Mittwoch beim AG bekannt gegeben, bin heute 9+3 SSW. Reaktion war positiv, Gefährdungsbeurteilung zusammen ausgefüllt, bin MTA in einem S2 Labor in dem es momentan nur 1 konformen Arbeitsplatz im Schicht-/ & Rotationsbetrieb gibt. Habe nach Absprache meine Stunden (50% Stelle) immer mehr über die Dienste Nächte/ WE abgeleistet & in der Woche nur 10 Stunden. Seitdem arbeite ich jetzt 20 Std/ Woche keine Dienste mehr. Meine Kollegen hatten mir von meiner Chefin ausgerichtet, ich solle mich bei der BÄ melden & war heute dort. Sie kennt meine Vorgeschichte ( ELSS im Januar & die psychischen Folgen sowie unsere vorbelastete Familiengeschichte Totgeburten usw...) Sie hat mich detailliert befragt u ich habe ihr gesagt, dass mein Arbeitsplatz angepasst wurde & dass es mir psychisch momentan relativ schlecht geht aufgrund der Vorgeschichte usw, mehr nicht. Daraufhin hat sie mir gesagt, dass sie mir ein individuelles Beschäftigungsverbot nahelegt, dass Do in Kraft treten soll. Ich habe jetzt ein schlechtes Gewissen meiner Chefin u den Kollegen gegenüber und weiß überhaupt nicht wie u was ich morgen auf der Arbeit sagen soll???
      Vielleicht gibt es hier ähnliche Fälle...😣
      Liebe Grüße Medina81

      • (2) 17.09.19 - 14:30

        Ich arbeite im Labor und habe seit Januar BV, hatte leider eine totgeburt. Bin nun im Mutterschutz wieder schwanger geworden und werde wieder ins BV gehen. Ich habe aber nicht vor in den Betrieb zurück zu gehen. Deine Gesundheit ist das wichtigste. Alles Gute

        • (3) 17.09.19 - 15:03

          Danke Dir und alles Gute für dich, tut mir sehr leid zu hören, dass du diese furchtbar traurige Erfahrung machen musstest😔

          • (4) 17.09.19 - 15:34

            Ich hoffe einfach das die nächste Ss gut ausgeht. Meine kleine Prinzessin war kerngesund, aber das Leben ist manchmal einfach ungerecht. Ich hatte mal irgendwo gelesen, der Teufel scheißt niemals 2mal auf die gleiche Stelle 🙊 ♥️☘️

      (6) 17.09.19 - 16:03

      Was hat die BÄ denn gesagt, wie du weiter vorgehen sollst? Sie hat dir das BV ja nur nahe gelegt aber nicht ausgestellt, wenn ich dich richtig verstanden habe. Deine Chefin kann dir auch kein individuelles BV ausstellen.
      Wenn die BÄ keine Bedenken wegen des Arbeitsplatzes hatte, würde ich der Chefin erstmal gar nichts sagen. Wer weiß, ob und wann du tatsächlich eins bekommst.

      • (7) 17.09.19 - 16:48

        Doch sie wird die Unterlagen dafür heute fertig machen und hat mich gefragt ob sie es ab morgen ausstellen soll, habe sie gebeten es ab Dinnerstag auszustellen, damit ich mich in Ruhe morgen mit meiner Chefin unterhalten kann und mich von den Kollegen verabschiede, es ist ein komisches Gefühl...

    (8) 17.09.19 - 16:37

    Wieso schlechte gewissen.. Jeder ist ersetzbar , dann wird eine vertretung für doch gefunden und fertig... Anders rum passiert das doch auch, das mitarbeiter entlassen werden zb du hast nie wieder die chance so ne schöne zeit zu geniessen, würd lieber heute als moin mit dir tauschen..

    • (9) 17.09.19 - 16:52

      Genießen kann ich es nicht wirklich, ich bin ja nicht körperlich krank. Ich bin hin u her gerissen, auf der einen Seite weiß ich, dass es so nicht weitergehen kann, ich gehe seit Monaten auf dem Zahnfleisch habe massive Schlafstörungen die mich natürlich tagsüber stark beeinträchtigen, auf der anderen Seite habe ich das Gefühl meine Komlegen im Stich zu lassen. Obwohl es eine Kollegin gibt, die genau von der Situation profitiert und jetzt auf eine Vertragsverlängerung hoffen kann

      • (10) 17.09.19 - 16:53

        Kollegen meinte ich🙈

        (11) 17.09.19 - 17:02

        Du musst nicht nur leistung bringen um gut zu seit! Und um zu geniessen musst du doch nicht krank sein? Ist doch wie urlaub, freu dich doch! Und deine gesundheit aufs spiel setzten nur weil du schlechte gewissen der kollegin gegenüber hast? Du bist doch nicht mutter theresa, da ist ein job den du machst um geld zum leben zu bekommen und fertig, dein chef stellt jemand neuen ein uns gut ist.. Kann ich nicht verstehen, und ich nehme meinen job auch ernst und mache ihn gut und bin auch noch führungskraft, aber habe soviel distanz und realsistisches denken, dass ich weiss wenn ixh weg bin, sitzt der nächste auf meinem stuhl

        • (12) 17.09.19 - 17:07

          Mein Problem ist eher, dass ich das Gefühl habe mich morgen rechtfertigen zu müssen. Natürlich ist das Quatsch aber irgendwo denkt man ja auch an die Zeit wenn man wieder in den Beruf zurückkehrt und ich möchte einfach nicht, dass das kollegiale Verhältnis darunter leidet

          • (13) 17.09.19 - 17:11

            Das ist halt 10 minuten ein unangenehmes gespräch und dafür hast du danach frei, kannst auschlafen, dich mit freundinnen treffen, aufs baby konzentrieren usw.. Was ist denn die alternative nie schwanger werden damit die kollegen happy sind? Das beschäfrigungs verbot ausschlagen damit die kollegen happy sind? Ich bitte dich.. Du musst dich gar nicht recht fertigen, du gibts die sachen ab, verabschiedest dich und gut is

(17) 17.09.19 - 17:49

Du brauchst doch kein schlechtes Gewissen zu haben.
Wenn die BÄ das so anordnet, dann ist das "Alibi" genug.
Genieße die SS!!

Alles Gute! #winke

Top Diskussionen anzeigen