Elterngeldantrag per Einschreiben schicken?

    • (1) 19.09.19 - 04:06

      Wer hat den Elterngeld Antrag auch per Einschreiben geschickt?

      • Hier!
        Alles was mit Geld zutun hat versende ich immer als Einschreiben.

        Sicher ist sicher!

        Ja würde ich auch machen, mache ich auch bei Krankenkassen Briefen und so.
        Dann bist du auf der sicheren Seite :)

        Sagen wir es mal so, es ist auch keine Garantie dafür zu beweisen, was du wirklich geschickt hast, nur dass du überhaupt was geschickt hast.
        Die Hemmschwelle ist da aber geringer bei Postboten und Co, diese Post verschwinden zu lassen oder in einem Amt zu behaupten, dass da was nicht angekommen wäre. Und nein ich unterstelle jetzt nicht grundsätzlich allen diesen Berufsgruppen Unehrlichkeit, das ist schlichtweg meine Erfahrung. Briefe können in so einer sortiermaschine nämlich auch wirklich mal einfach nur verloren gehen.
        Aber es ist definitiv die bessere Alternative, ich empfehle einwurfeinschreiben.

      Wir werden ihn auf anraten einer Mitarbeiterin von dort, dort direkt abgeben, da man so automatisch einen Ansprechpartner hat und auch gleich sein Aktenzeichen bekommt.

      Hey ich hab immer alle Anträge so verschickt 🙈
      Ist auch alles angekommen, aber per Einschreiben ist natürlich sicherer

      Ich verschicke sämtliche EINFACHEN Anträge OHNE wichtige Belege grundsätzlich in einem normalen Brief. Heutzutage sind Behörden sogar soweit, dass die meisten Anträge per Mail gestellt werden können.
      Immer dann, wenn das Eingangsdatum wichtig ist, gebe ich den Brief sogar selbst vor Ort ab und lasse mir den Empfang bestätigen (z.B. Antrag Pflegegeld).
      Immer wenn ich Originalunterlagen mitschicken muss, gehe ich auch auf Nummer sicher und gebe das selbst ab (z.B. nette Aufforderungen vom Finanzamt).

      Den Antrag auf Elterngeld habe ich in einen normalen Briefumschlag gesteckt. Ich musste nix nachweisen und bekam nur die 300€+Geschwisterbonus. Als mein Ältester geboren wurde gab es Elterngeld noch nicht (da hätte ich mehr bekommen).

      Nö, ganz normal. Beide Male. War nie ein Problem.
      Im Amt hat doch keiner einen Grund, einen Antrag böswillig verschwinden zu lassen. Hatte ich bisher auch nie Probleme mit. Das Geld spare ich mir mittlerweile. Früher habe ich alles per Einschreiben gemacht. Seit ich selbst in der Verwaltung sitze, mache ich nix mehr per Einschreiben.

      • Achso ok🙂 ja weil ich meinen Elterngeld Antrag noch ergänzen wollte zwecks das ich kein Mutterschaftsgeld bekomme ( daher ich keinen Arbeitgeber habe) und das ich das alleinige Sorgerecht habe weil nur ich unterschrieben hab. Und das hab ich am 16.09 per Einschreiben geschickt. Die nächste stelle ist nur 1 Stunde mit dem Auto von mir entfernt. Und auf der sendungsnummer wo ich überprüft habe das der Brief noch nicht entgegen genommen wurde und das er sich immer noch auf dem ausstellungs weg befindet. Ist das normal? Weil ich auch ein anderen Brief per Einschreiben geschickt habe und am nächsten Tag gleich dort stand das es jetzt in der Person ihr Postfach liegt. 🤷🏻‍♀️

    Hallo,
    Kannst du auch im normalen Brief versenden.
    Bei uns ist bisher nie was weg gekommen....

    Einschreiben nützt dir auch nichts, wenn es dann in der Behörde verloren geht.... das passiert auch mal.... 🤷🏻‍♀️

    Selbst meine Steuererklärung ist verschwunden und ich habe sie direkt eingeworfen.

    Du solltest innerhalb von 2 Wochen eine Eingangsbestätigung erhalten, wenn nicht, einfach anrufen und höflich nachfragen wie der Bearbeitungsstand ist!

    Spart euch das Geld für das Einschreiben!

    Lg

    Nö, warum auch? Ein Einschreiben sorgt dafür, dass man einen Zustellungsnachweis erhält. Die Elterngeldstelle ist keine unseriöse Firma, die Abos verkauft und Kündigungen ignoriert. Warum also einen Nachweis unnötig bezahlen?

Top Diskussionen anzeigen