Mir erzählen sie hier alle, ohne feste Sohle wird das nix mit Laufen..

Guten Abend, liebe Mitmamis!

Mein Sohn (knapp 13 Monate) läuft schon recht sicher an der Hand, alleine frei jedoch noch nicht. (was mir aber keine Sorgen bereitet, ich kenne schließlich niemanden, der in meinem Alter immer noch krabbelt.. *g*)
Bislang ziehe ich ihm zum Laufen seine Lauflernschuhe mit der weichen Ledersohle an, eben weil ich von allen (deutschen) Seiten zu hören bekomme, das sei wie barfuß laufen und das Beste, was ich meinem Sohn zum Laufenlernen antun kann.

Nun erzählt mir hier aber jede (italienische) Mama und Oma, dass Noah niemals laufen lernen wird, wenn ich ihm keine Schuhe mit fester Sohle anziehe. Hinzu kommt noch, dass die Schuhe auf den Millimeter genau passen sollen. So hätte er mehr Standfestigkeit und würde auch leichter alleine stehen und laufen lernen.

Ja, was denn jetzt???

Mein Gefühl sagt mir, dass die Wie-Barfuß-Methode die bessere ist. Aber ich kann mich ja täuschen.. #kratz

Wie ist das bei euren Zwergen, die schon alleine laufen können? Habt ihr festes Schuhwerk angezogen, um eben den sicheren Halt zu geben, oder habt ihr lieber weiche Sohlen (und Schuhe, in denen die Zehen vorne Platz haben!) genommen, weil das besser ist??

Wie gesagt, wenn es nach mir geht, dann läßt sich Noah ohnehin noch ein wenig Zeit mit dem Vormirdavonlaufen.. #schein

Ratlose Grüße aus Rom
Simone

Hallo Simone,

Verlass dich ganz auf dein Gefühl, die Barfuß Methode (also zu Hause barfuß laufen lassen unterwegs Lauflernschuhe mit weicher Sohle) ist die Richtige!
Die "festen" Schuhe schützen ja den sicheren Halt nur vor. Und so haben seine Füße und Beine Zeit sich an das neue Leben zu Fuß zu gewöhnen.

Du machst das schon ganz richtig. Lass die anderen reden (das ist hier in Deutschland nicht anders #augen) und vertrau ruhig mal deinem mütterlichen Instinkt ;-)

LG Kristin

Hallo,
und wieder einmal stelle ich fest, das das "Muttergefühl" niemals trügt.

Natürlich ist die weiche Sohle besser.
Meine Tochter bekam ihre ersten "festen" Schuhe erst, als sie eine ganze Runde alleine durch den Schuhladen laufen konnte (also nicht ein paar Schrittchen).
Sie stakste damit wie ein Taucher....
Für die Kinder ist es eine riesige Umstellung plötzlich Schuhe an den Füßen zu haben. Um so wichtiger ist es, das sie sicher laufen können.

Auch die 10-12 mm Platz in den Schuhen müssen sein, die Kinder rutschen damit nicht hin und her, sondern brauchen das.
Auch die 1. Schuhe sollten eine weiche Sohle haben, nicht mehr wie Lauflernschuhe, aber weich und biegsam.

Unsere Kleine trägt Schuhe nur draussen, wie sind noch nicht richtig drin, dann sind die Schuhe aus und sie rennt auf Socken. Etwas besseres für die Füße gibt es nicht.

Hör du schön weiter auf dein Gefühl, das ist immer richtig!

LG
22

Hallo,

mach dir kein Kopf meine Tochter ist erst mit 15Monaten gelaufen!
Wir sind damals nach Deichmann gegangen und haben gesagt wir brauchen Schuhe zum laufen für unsere Tochter, und die messen dann die länge der Füße.
die geben dir dann gute Tips welche Schuhe man nehmen kann.
Die Schuhe müssen gut dehnbar sein!!

LG Sabrina

Hallo Simone

Ja die Barfußmethode ist das beste.
Lauflernschuhe erst dann anziehen wenn er selbstständig alleine ohne hilfe läuft.
Nicht nur ein paar schritte, ich meine so richtig laufen.
Richtige schuhe sind für die kleinen Füße noch nichts.
Laß ihn erstmal Barfuß zuhause laufen.
Und für draußen gibt es doch diese Lederpuschen, die reichen voll aus.

LG.Jeanette

Hallo,

vergiss mal den Quatsch, den Dir die Italienischen Tanten erzählt haben.

Man soll seinen Kindern wenn sie selbst einige Schritte laufen Schuhe anziehen. Sie sollen eine weiche Sohle haben und nicht exakt passen.
Man rechnet eigendlich immer 12mm dazu.

Am besten gehst Du in ein Schuhgeschäft und lässt Dich beraten.

Super Schuhe sind Elefanten, die haben eine weiche Sohle und die 12mm zum wachsen und Zehenbewegen sind schon mit eingerechnet.

Also bitte tu Deinem Kind einen Gefallen und vergiss schnell wieder, was diese Leute Dir erzählen.

Zudem ist es auch noch normal, wenn Dein Kind erst in 4 Monaten richtig laufen lernt.
Manche lernen es erst mit 18 Monaten.

Mach Dir keinen Kopf...

LG Mona

hallo simone,

meon sohnemann (18 monate) läuft auch erst seit wenigen tagen allein. aber schon länger siche an der hand. er hatte den winter über aber schon feste schuhe draußen an - wenn wir aufm spielplatz waren oder im schnee etc. aber wirklich nur dann. in der wohnung trägt er immer abs-socken. und er lief auch erst in der wohnung allein und wurde dann innerhalb weniger tage recht sicher, so dass er mittlerweile auch draußen mit festen schuhen recht sicher läuft. also hör auf dein gefühl und lass dir nix einreden.

liebe grüße nach rom

lentas

Hallo.
Unser Sohn hatte immer Lederpuschen an ( shooshoos) oder er ist barfuß gelaufen.

Die richtigen Schuhe haben wir geholt als er ein paar Schritte machen konnte,.

Feste Schuhe brauchen die Kleinen erst wenn sie richtig laufen können!!!

Gruß Ramona

Hallo Simone,

also bei Carsten (14 Monate) hat das Laufen nicht lange auf sich warten lassen (ist halt ein Geschwisterkind). #schein

Mit 12 Monaten lief er uns (ohne HAND!) davon. Ich habe Ihm Schuhe so spät wie möglich angezogen und dann auch nur für draußen, wenn er auf der Straße herumläuft. ;-)

Da wir aber Parkett haben, mußte ich mir auch was einfallen lassen, weil ich merkte, dass manche Stoppersocken nicht so das Wahre sind und er immer weg rutschte. Habe Ihm immer die ABS-Socken von Sterntaler angezogen (die haben eine Gummisohle von der Ferse bis zum Zeh) und damit klappte es super. :-)

Letzte Woche war ich erst richtige Schuhe mit WEICHER Sohle kaufen, weil wir im Mai in Urlaub fahren und da braucht der Junge Sandalen und ein paar feste Schuhe zum laufen. Trotzdem wird er natürlich so viel wie möglich barfuss laufen! Auch die Verkäuferin (die sich wirklich viel Mühe mit uns gab, da Carsten bestimmt 8 Paar Schuhe anziehen mußte wegen zu hohem Spann und Sie immer wieder ins Lager lief, um neue Schuhe auszuprobieren) meinte, dass die Sohle weich sein sollte, weil der Schuh sonst die Bewegungsfreiheit des Fusses einschränkt und die Kinder dann nicht mehr richtig die Zehen abrollen können. #augen

Tja, das war unsere Erfahrung mit dem Thema Schuhe.

Liebe Grüße
Britta, Corinna (*2003) + Carsten (2007)

Dann sag deiner Verwandschaft demnächst, dass ein großer Teil der Weltbevölkerung ein Leben ohne Schuhe verbringt. Die lernen auch laufen da am Amazonas ;-)

also meine Tochter hat mit Krabbelschuhen bzw. in Socken laufen gelernt. Aber im Urlaub in Kroatien (da war sie 11 Mon. und ist schon an der Hand gelaufen) haben alle dort gesagt, ich müsse ihr diese weichen Dinger ausziehen und unbedingt richtige Schuhe kaufen - hab ich nicht gemacht, und meine Kleine hat mit 12 Monaten (4 Tg. nach Geb.) angefangen frei und schön zu laufen, in ihren Krabbelschuhen! :-D

LG
Mari

sry aber das ist doch totaler blödsinn, wie kommen die da drauf das ein kind oh ne feste schuhe nicht laufen lernen kann?

wenn das wirklcih so wäre, müßten ja die menschen, die in regionen leben wo sie klein geld für schuhe haben, alle krabbeln, weil sie ja nie laufen lernen konnten, weil sie keine schuhe mit festen sohlen hatten.

wenn ein kind feste sohlen bräuchte um laufen zu lernen, dann wär es damit auf die welt gekommen.

grundsätzlcih sollte man kindern schuhe erst anziehen, wenn sie allein draussen herum laufen wollen. also eigenldich noch nichtmal schuhe, wenn sie an der hand gehen. was man ja eigendlich eh nicht machen sollte, also das kind an der hand gehen lassen.

es gibt studien etwa 97% aller kinder kommen mit gesunden füßen auf die welt, als erwachsene haben nur noch rund 40% gesunde füße. alle anderen haben irgendwelche fußschäden, die fast immer auf falsches/unpassendes/vorallen zu enges schuhwerk zurück zuführen sind.

Also von mir als Deutsche bekommst du die deutsche Ansicht bestätigt. Fabian hatte hauptsächlich Antirutschsocken zum üben und hatte seine Schuhe nur draussen an. Die waren ganz normal und sollten vor allem Füsse warm und vor dem Boden geschützt halten.

Hat geklappt - er kann jetzt laufen ;-).
(und rennen und viel zu gut klettern)

Also ich bin absolut für die Barfussmethode.

Wahrscheinlich lernt man es auch mit festen Schuhen und wird dann auch groß und führt ein zufriedenes Leben. Aber ich könnte mir vorstellen, dass man auf "unsere" Weise schneller ungestützt stabil auf den Füssen unterwegs ist. Muskeln funktionieren am besten, wenn sie gut trainiert sind, nicht eingeschient...


lg
Dagmar


Hallo,

mein Sohn hat immer ein Paar ABS-Söckchen an. Ist so mit 10 Monaten bereits an den Möbeln gelaufen. Mit genau einem Jahr allein. Zu Haus hat er die auch heute immer an. Unterwegs normale Schuhe von Ricosta.

Gruß

hallo!

also ich finde das völligen quatsch und gebe dir recht. wir hatten ja ein augustbaby. und er lief mit 11 monaten. ohne schuhe und ohne feste sohle und auch ohne lauflerner. das war ja im sommer auch nicht nötig. und wenn du wirklich alle monate neue schuhe kaufen willst, dann kannst du ihm auch millimetergenau angepasste schuhe kaufen. #augen

lass dir nix einreden. du machst das schon richtig so. am besten ist es wirklich barfuss oder halt so lauflerner für draussen zu nehmen. feste sohle brauchen sie nicht.

lg liz

Hallo,
mein Sohn hatte, bevor er nicht laufen konnte, überhaupt keine Schuhe besessen. Wozu???

Er hat mit 12 Monaten begonnen seine ersten Schritte zu machen, hat aber dennoch überwiegend gekrabbelt und ist nur hin und wieder gelaufen. Mit 13 Monaten war er dann soweit, daß wir sagen konnten: er läuft jetzt! Und dann hat er auch Schuhe bekommen!

Lt meinem Orthopäden sollen Schuhe in diesem Alter IMMER einen fingerbreit zu groß sein! Begründung: Nicht der Schuh gibt den Halt, sondern die Muskulatur und die kann sich nicht entwickeln wenn der Fuss komplett beengt ist! Ein anderes Problem ist auch, daß viele Schuhhersteller ihre Schuhe zu klein schneidern. Die Kinder merken nicht, daß die Schuhe nicht passen, da die Knorpeln, die dabei zusammengestaucht werden so weich sind, daß es keine Schmerzen verursacht. Nur was bleibt ist ein geschädigter Fuss! Reno bietet hier zB das Echtgrößen-Service an. Die scannen die Füße der Kinder ein und bestimmen damit die Schuhgröße. Auch die Schuhgrößenangaben der Hersteller werden von Reno überprüft und wenn nötig korrigiert.

Und: ich kenne jede Menge Kinder, die erst mit 15 Monaten begonnen haben alleine zu laufen, mach Dir und Deinem Zwerg also keinen Stress. Daß was Du sagtest, mit krabbeln im Erwachsenenalter finde ich eine super Einstellung, bleib so!!!!