Haben Kleinkinder den 7. Sinn? ;)

    • (1) 21.01.11 - 16:04

      Hallo ihr Lieben,
      ich habe mal ne Frage.
      Also, Tim (17 Monate) will seit 3 Wochen ständig auf meinem nackten Bauch liegen und kusscheln und so teilweise sogar einschlafen.
      Dachten es ist vielleicht ne Phase in der er wieder extremer den direkten Körperkontakt sucht.
      Ich habe ihn erst im November mit fast 15 Mon. abgestillt.
      Jetzt haben wir vor 3 Tagen erfahren, das ich wieder schwanger bin. (7.Woche).
      Glaubt ihr, er konnte etwas spüren, bevor ich es habe?
      Er ist auch seeeeeehr anhänglich und Mama bezogen, war er eh, aber jetzt ist es extrem. Beim Kindertreff weicht er nicht von meiner Seite, sonst hat er da immer sein Ding gemacht.
      Er kennt die anderen Kinder fast alle schon aus den Pekipkursen, also seit sie wenige Monate alt sind.
      Beim Frauenarzt hat er auch nen Aufstand gemacht und er meinte dann, er spürt die "Konkurenz".

      Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

      Danke für eure Antworten (ich hoffe, ich bekomme welche #schein).

      Liebe Grüße, Michelle mit Tim und Krümelchen

      • Meine Große hat mit grade mal zwei Jahren angesichts der schwangeren Nachbarin gefragt, "Mama, hast Du auch ein Baby im Bauch?"

        Da hatte ich den Test zwar schon gemacht, ihr aber eigentich noch nichts gesagt, weil ich noch nicht mal beim FA gewesen war.

      Welches ist denn der 6. Sinn Deines Kindes, wenn Du vom 7. sprichst? Regulär geht man doch nur von 5 Sinnen aus, oder?

      Ansonsten finde ich aber schon, daß Kinder ein sehr, sehr gutes Gespür für ihre Bezugspersonen haben. Selbst wenn Du nur unbewußt ahnst, daß Du schwanger bist, kann es sehr gut sein, daß Dein Schatzl das spürt.

      • in unserer Sprache ist sowohl der sechste als auch der siebte Sinn Synonym dafür etwas zu ahnen. Inzwischen wird aber zu den bekannten fünf Sinnen der Gleichgewichtssinn oft als Sechster benannt und andere Wissenschaftler gehen sogar von neun aus, wobei dann Hunger und Durst mitzählen...........Du siehst alles eine Frage der Definition.

    :-)

    Ich bin davon überzeugt das Kinder noch einen ganz feinen Draht noch "oben" haben!

    Kinder sind mit dem Jenseits noch viel intensiever verbunden. Sie sind undeingeschränkt offen und ohnen Vorurteile.
    Sie spüren, riechen, sehen und empfinden noch vieles was wir leider verlernt haben...

    Ja, ich glaube das sogar sehr daran!!!

    Und ich denke nicht das es etwas mit "Konkurenz" zu tun hat. Vieleicht gehören die beiden einfach zusammen, auch "drüben"...

    Alles erdenklich Liebe

    Billa

    • Uhh das denke ich auch oft, vorallem weil ich manchmal das Gefühl habe das die kleinen irgendwas anstarren wo doch garnicht ist.

      Oh danke schön, das hast du sooo schön geschrieben#liebdrueck
      Ich glaube auch das Kinder für solche übersinnlichen Dinge offen sind.
      Meine Schwiegermama sagt immer, Babys und Kleinkinder sehen ihre Schutzengel.
      Daran glaube ich auch, denn vor ein paar Monaten lagen Tim und ich im Bett.
      Er guckte plötzlich an mir vorbei leicht nach oben.
      Fing an zu lachen und sagte "OPI"...
      Mir wurde heiß und kalt zugleich.
      Mein Opa ist knapp 3 Monate nach Tims Geburt gestorben.#heul
      Er hat sich so sehr auf seinen 1. Urenkel gefreut und ich weiß, sie hätten sich von ganzem Herzen geliebt.
      Wir haben Fotos von ihnen zu Hause stehen und Tim nennt ihn Opi.
      Vielleicht war er da um ihm eine gute Nacht zu wünschen...
      Es war schön und gruselig zugleich #zitter#verliebt

      Vielen, vielen Dank für deine liebe Antwort.
      Liebste Grüße Michelle

Sie haben ihn !!!

Am 19. August 2009 spielte Emily , gerade erst 3 geworden am 15.August , im Garten und ich hatte mich etwas hingelegt , weil sich meine 5 Schwangerschaft zum Ende neigte und ich mich ausruhen wollte .

Sie kam um 15.30 Uhr rein gelaufen , drückte und küßte mich und sagte : Mama , Baby Luis kommt gleich !

Und rannte wieder raus zum Spielen .

Um ca. 14.10 Uhr fingen die Wehen an und abends um 23.08 Uhr hielt ich den kleinen Sternenzauberer fest im Arm .

Mein Mann und ich schauten uns an und uns kam der magischen Satz von Emily sofort wieder in den Sinn .

Sonst sagte sie fast die ganze Schwangerschaft immer : Baby Luis kommt bald , nur an besagtem Tag eben er kommt gleich !!!

Und so hat sie viele Dinge die sie " weiß " .

LG Dany

(14) 21.01.11 - 20:14

Hallo,
unsere Tochter war 19 Monate als ich wieder schwanger wurde.

Sie hing nie besonders an mir, war immer schon unabhängig und hat auch in ihren Spielgruppen ihr eigenes Ding gemacht. Mit dem schlafen hatten wir nie Probleme mit ihr.

Bis zu dem Tag wo ich wieder schwanger wurde. Ihren Mittagsschlaf wollte sie nur noch auf meinem Bauch machen, und auch sonst war auf einmal Körperkontakt ganz wichtig. Sie hing sogar fast einige Zeit an meinem Rockzipfel, aber das änderte sich bald. Das Bedürftnis nach Körperkontakt ist geblieben, aber die Anhänglichkeit wandelte sich im laufe der Schwangerschaft in Führsorge.
Total niedlich, sie hat mich immer zugedeckt, mir von allem was abgeben wollen und ganz viel meinen Bauch gestreichelt.
Die Führsorge hat sie jetzt voll und ganz auf ihren kleinen Bruder übertragen! :-)

(15) 21.01.11 - 20:26

Ich glaub auch das da was dran ist. Mein Sohn mochte meine Nachbarsfreundin immer total gerne. Bei ihr hatte er nie geweint wenn sie uns besuchen kam oder wir zu ihr sind aber seit sie schwanger ist, weint er jedes Mal. Ist ganz komisch. Als es anfing, dachte ich mir schon das sie schwanger ist und es war tatsächlich so. Louis trägt es inzwischen aber mit Fassung. ;-)#rofl

Top Diskussionen anzeigen