5 Jährige, wie richtig schlafen lernen.

    • (1) 30.01.19 - 21:21

      Ich bin am Ende... Ja so kann man es sagen.
      Unsere Maus steht kurz vor ihrem 6. Geburtstag und ist glaube ich die schlechteste Schläferin in aller Zeiten.
      Sie geht abends ca 19:30 Uhr ins Bett.
      Wir lesen ein Buch, singen lalelu zusammen. Sagen uns gute Nacht. Sie schläft direkt alleine ein. Eigentlich super oder? Aber PUNKT 21 Uhr wird sie wach und ist wach. Es wird solange Terz gemacht, bis einer von uns nach gibt und auch ins Bett geht. Dann kommt sie ins große Bett und schläft weiter.
      Sorry, aber um 21 Uhr muss ich noch nicht ins Bett.
      Wir haben echt alles versucht. Konsequent sein, einfach "machen" lasse. Es zerrt an den Nerven. Sie muss ja nicht die ganze Nacht allein schlafen.....aber 21 Uhr?
      Bin über jeden Tip dankbar.

      LG

      Ich würde es auch etwas später und dann mit Hörspiel / Musik versuchen. Zur Not im Elternbett einschlafen (alleine) & sie dann rübertragen (das natürlich vorher ihr mitteilen, damit sie sich in der Nacht nicht wundert - evtl. mit einem Nachtklogang verbunden).
      Alles Gute!

      • Da sie ja ohne Probleme einschläft, würde ich ungern mit Musik o. Ä. anfangen. Denke das würde sie noch mehr ablenken. Später ins Bett bringen haben wir auch schon ausprobiert. Aber halb 8 ist sie auch schon so müde. Sie steht ja um 6 Uhr auf. Also sie miss so früh leider schon raus.

    Ich glaube, deine Tochter ist ganz normal. Kinder schlafen nicht gern alleine - tu ich auch nicht, kann ich voll gut verstehen, aber ich kann das gut verkraften, weil ich nunmal kein Kind mehr bin. Ein Kind braucht Nähe und Sicherheit, besonders nachts.

    Klar kannst du ihr sagen, dass das nicht geht, weil du eben dann noch nicht schlafen kannst. Es klingt allerdings etwas so, als wärst du wütend auf deine Tochter (und nicht bloß auf die Situation) und würdest ihr die "Schuld" geben und sie als unnormal abstempeln. Sobald du wieder etwas Kraft geschöpft hast solltest du denke ich versuchen, ihr klarzumachen, dass sie halt so ist wie sie ist und sie nichts dafür kann, dass du eben nachts nicht bei ihr liegen kannst.

    Außer gleich im Elternbett schlafen lassen oder evtl Tür einen Spalt auf, damit sie eure Stimmen hören kann, habe ich leider auch keine konkreten Tipps.

    Hallo,

    Wie schläft dein Kind denn tagsüber?

    Ich arbeite bei sowas gerne mit belohnungssystem...

    Lg

    Mit Belohnungen den Wunsch nach Nähe abgewöhnen finde ich SO mies.

Also, ich finde Du übertreibst im Eingangssatz völlig! Außer Du hast vergessen zu erwähnen, dass sie die Nacht Party durch macht. Aber nur weil sie um 21:00 aufwacht u. zu euch ins Bett will so eine Aussage zu treffen ist schon sehr viel Jammern auf hohem Niveau! Das ist völlig normal!

Mein Sohn war ein schlechter Schläfer- ich hab die ersten 5 Jahre max. 2 Std am Stück geschlafen u. die Nacht war um 3:00 vorbei. Das ging bis ins Grundschulalter. Nur als Beispiel für ein schlecht schlafendes Kind!

So, jetzt mein Tipp an dich: akzeptiere es u. hör auf dagegen anzukämpfen! Schläfst Du allein? Wahrscheinlich nicht! Und wenn ja, kannst Du deiner Tochter erst Recht ihr Bedürfnis erfüllen. Mit 5 kann sie einen Kompromiss verstehen: sie schläft bei Mama, dafür aber allein bis Du ins Bett gehst. Und schon sind alle glücklich!

  • Jammern auf hohem Niveau? Sorry, aber mein Kind wird nicht bestimmen WANN ich ins Bett gehen soll. Und nein, ich werde ganz sicherlich nicht ihr zu liebe um 21 Uhr und Bett gehen. Das muss sie lernen und ja, ich finde mit fast 6 sollte man das verstehen können.

Top Diskussionen anzeigen