Arzt macht mir immer Angst!!!

Thumbnail Zoom

Ich kann nicht mehr. Große ist zierlich und nimmt nicht soooo dolle so. Ist aber in der Kurve. Und geht auch mit der Kurve. Jetzt waren wir innerhalb von 3 Monaten 2 mal im Krankenhaus weil die Ärztin einfach mit Diagnosen um sich schmeißt, das ist einfach unfassbar. Ende vom Lied: die große ist KERNGESUND. jetzt die kleine. Ist 9 Monate alt. Kopf war halt schon immer zu klein. Ja, sogar unter der letzten Linie. Aber (!) sie geht mit der Linie. Hat jetzt mit 9,5 Monaten 40 cm KU. Ist ihr zu wenig. Diagnose mikrozephalie. Könnte aber auch Druck bis hin zum Tumor sein. Und geistig behindert. Kurzes sehscreening gemacht: auffällig. (Eine Sache davon). Überweisung in die Uniklinik. Da sollen die ein mrt usw machen. Ich frage auch noch? Kann das nicht auch vererbt sein? Sie: nein.
Hab ich aber gelesen zb.
1. mein Mann hat eine Sehschwäche, vllt hat sie auch eine (wegen dem Test jetzt)
2. meine große hatte zu der gleichen Zeit den gleich KU.
3. ich damals als Baby genau so zur gleichen Zeit.

Ich bin völlig fertig. Jedes Mal, wenn ich da raus gehe, gehe ich mit dem Gedanken nach Hause, dass meine Kinder schwer behindert oder tot krank sind! Arzt hab ich jetzt zwar gewechselt (was auch nicht einfach ist, weil viele einfach keine neuen Kinder mehr annehmen...) aber da gibts auch erst nen Termin im November. Sie entwickelt sich aber prächtig und ja, hat nen etwas leicht abgeflachten Kopf hinten. Aber sie hat zb mit 5 Wochen 11 Stunden durch geschlafen. Und da man die Kinder ja Auf den Rücken legen soll, kommt das daher. Und wenn ich jetzt zb mikrozephalie bei Google eingebe, hat meine Tochter so rein gar nicht so einen Kopf. Hat jemand so eine Erfahrung gemacht oder kann mir etwas dazu sagen?
Vielen danke im Voraus ❤️

1
Thumbnail Zoom

So hier auch noch ein Bild.

2

Hi,

es tut mir Leid, dass euer Kinderarzt dir Angst macht. Ich finde es auch nicht richtig, dass er mit Diagnosen um sich wirft. Mein Kinderarzt hält sich da immer sehr bedeckt und überweist zur Abklärung ins KH. Wenn ich ihn frage, was es denn sein könnte, weicht er gefühlt aus, will nicht beunruhigen
Find ich aich nicht gut. Es ist doch gut, dass du den Arzt gewechselt hast, bis Mitte November kriegt ihr auch noch rum. Es ist ja nichts, was jetzt akut behandelt werden müsste.
In der Sache kann ich wenig beitragen. Wenn deine Große in der Kurve liegt und auf dieser wächst, verstehe ich das Problem nicht. Erst wenn ein Kind unter die 3.Perzentile fällt oder von der bisherigen Perzentile sehr stark abfällt, sollte man genauer Hingucken. Die 3. Perzentile heißt ja auch nur, dass 3 % aller gesunden (!) Kinder leichtervsind und 97% schwerer. Mein Sohn ist schon immer sehr lecht und nach BMI untergewichtig, da er normal groß ist. Kinderarzt sagt, ja, er ist sehr dünn, aber er ist halt schon immer so, passt schon.
Er kam mit einem Kopfumfang von 32 cm auf die Welt (termingerecht) und war damit auf oder sogar unter der 3. Perzentile. Das hat nie irgendwen interessiert. Er ist jetzt 4 und kerngesund. Er hatte das mit ein paar Monaten allerdings ein bisschen aufgeholt. Einen platten Kopf hatte er nie, der Herr wsr Bauchschläfer und Tragling. Ein platter Kopf kommt oft vom auf dem Rücken liegen, wie du ja sagst. Klar, kann man da noch einmal genauer abklären lassen was dahintet steckt, aber in Panik würde ich nicht verfallen.
Alles gute euch!

4

Ja, sie ist auch mit 32 KU geboren. Leider weicht sie der Kurve ab. Allerdings geht sie ihre eigene Kurve. Kann ich schlecht beschreiben. Ich meine sie ist bei 2.9

3

Hallo meine Liebe!

Erstmal möchte ich dich am liebsten drücken wenn ich das so lese! 🤗 Es tut mir so leid, dass du so schlimme Erfahrungen mit dieser Ärztin gemacht hast. Man macht sich ja selber schon wegen jeder Kleinigkeit Sorgen und wenn dann noch sowas vom Arzt kommt... da wird mir schlecht! 😢🤭

Ich finde ganz und gar nicht, dass dein Kind einen zu kleinen Kopf hat. Meine Tochter hatte bei der U6 mit 11 Monaten einen Kopfumfang von 44, was auch eher klein ist wenn ich die Kinder unserer Freunde sehe, und der Arzt hat uns dazu gar nichts gesagt, also war alles ok!

Bitte wechsel ganz schnell den Arzt, was du ja schon in die Wege geleitet hast und geh da nicht mehr hin!

Hör auf dein Gefühl und warte was der andere Arzt dir sagt👍🏻

Ganz liebe Grüße Kätzchen 😻

8

4 cm ist schon eine Menge beim Kopfumfang.

5

Meine eine Tochter hat einen Kopfumfang auf der unteren Linie. Wenn eine bestimmte Arzthelferin bei meiner Ärztin gemessen hat, lag sie auch schon drunter. Sie geht auch mit der Linie mit. Die KiÄ hat nicht ein einziges Mal etwas dazu gesagt.
Meine Tochter, mit 2,5, ist völlig zeitgerecht entwickelt. Nur mit dem Sprechen ist sie spät dran, genauso spät wie ihre Zwillingsschwester (zweieiig) mit deutlich größerem Kopf.

Meine Nachbarin hatte schon in ihren zwei SS Babys mit zu großem Kopf. Die Gyn hat Panik gemacht...Hydrocephalus. Meine Nachbarin hat sich die Augen aus dem Kopf geheult und am Ende zwei völlig gesunde Kinder bekommen mit familiär bedingtem zu großen Kopf. Die Ärztin ist schon im ganzen Ort bekannt für ihre frühzeitigen und unbegründeten Diagnosen, manchmal sogar fachfremd (Schilddrüse, Nephrologie etc.)

Arzt wechseln ist schonmal ein guter Ansatz, wenn das so dermaßen gehäuft vorkommt.

6

Ich vertraue Ärzten ja schon, aber eure scheint ja wirklich vorschnell mit Diagnosen um sich zu werfen 🤷‍♀️

Ich würde auch wechseln und eine 2. Meinung einholen.

Für mich als Laie klingt alles in Ordnung so 🤷‍♀️

7

Deine Ärztin ist aber krass drauf, da würde ich auch wechseln! Unsere Kleine wurde mit 32 KU geboren und die Ärztin hat nie was daran auszusetzen gehabt. Sie entwickelt sich prächtig und hat jetzt mit 14 Monaten ca 39 KU.

Ich habe auch einen kleinen Kopfumfang, ist ja nicht schlimm.
Das mit der Sehschwäche würde ich beim AugenArzt direkt abchecken, da waren wir auch schon, weil es erblich bedingt Augenprobleme in unserer Familie gibt. Bisher scheint aber alles normal. Wir sollen in ein paar Monaten zur Kontrolle kommen.

Bitte lass dich nicht verrückt machen! Manche Ärzte sind wirklich extrem unsensibel Manche Ärzte sind wirklich extrem unsensibel😬

9

Ehrlich???? Das beruhigt mich gerade sehr. Ich als Baby, genau wie meine große hatten bei der U6= 42cm. Und meine kleine hat die U6 erst im Dezember. Wenn sie da genau so wie wir 42cm hat, dann ist da auch nichts. Ich hasse es so.... ich kann schon nicht mehr schlafen...Hab morgen einen Arzttermin bekommen. Bei einem anderen selbstverständlich

10

Auch ich möchte noch kurz antworten:
Bei unserer Tochter (17 Monate) sieht der Kopf genauso aus.
Auch ist der Kopf zu klein, wir bleiben gerade so auf der letzten Perzentile bzw waren auch drunter eine Zeitlang.

Nach unauffälligem Kopf Ultraschall (MRT sollte nur gemacht werden wenn die Fontanelle schon zu gewesen wäre mit 3 Monaten) wurde es dabei belassen, da keinerlei sonstige Auffälligkeiten. Als bei einem anderen Routinetermin die Ärztin mich zufällig aus einem anderen Blickwinkel sah meinte sie: "Ach, so viel unnötige Sorgen, jetzt sehe ich Sie haben ja die gleiche Kopfform." Also sehr wohl veerbbar.

Ich suche Dir die Maße gern raus wenn du magst.

LG Ana