Kind 2,5 Jahre macht vermehrt in die Hose

Guten Morgen :)
Wir haben folgendes "Problem" - unsere Tochter (2 Jahre 8 Monate alt) hat die letzten 2 Tage wieder öfters in die Hose gemacht. Ich muss dazu sagen, dass sie seit 8 Monaten! trocken ist und es eigentlich seitdem keine Unfälle mehr gab. Anfangs musste ich sie natürlich oft erinnern aber bestimmt seit einem halben Jahr geht sie selbst zuverlässig auf die Toilette, auch unterwegs und nachts ist sie auch trocken. Also es liegt bestimmt nicht daran, dass sie es noch nicht kann 😅 es ist ihr nur gerade irgendwie egal ... so scheint es zumindest. Ich sehe, dass die Hose einen nassen Fleck hat und spreche sie darauf an, ihre Antworten sind "macht nichts, trocknet gleich wieder" oder "egal, ich hol eine neue Hose" oder sogar "stimmt nicht Mama, ich bin trocken". Ich hab ihr ruhig erklärt, dass sie auf die Toilette gehen soll, wenn sie muss, dass ihr Po rot wird, wenn sie ständig in der nassen Unterhose herumläuft und hab sie auch gefragt, ob sie lieber eine Windel möchte - das möchte sie auf keinen Fall.
Stress hat sie keinen, wir haben nichts verändert und sie geht in keine Fremdbetreuung. Es wirkt auf mich eher so, als hätte sie einfach keine Lust und keine Zeit auf die Toilette zu gehen. Groß macht sie nicht in die Hose. Gestern, als sich ihr großer Bruder geekelt hat, weil er sie mit nasser Hose auf seine Schoß genommen hat, war ihr das sehr peinlich. Das hab ich daran gemerkt, weil sie stark zu lachen begonnen hat und sofort versucht hat, das Thema zu wechseln 🙃
Habt ihr das bei euren Kindern auch beobachtet? Eine Phase, in der plötzlich keine Zeit mehr für den Toilettengang ist?

1

Meine war auch recht früh trocken, zumindest tagsüber. Nachts noch immer nicht. Wir hatten solche Tage auch immer wieder bis gut zum 3. Geburtstag. Mein Verdacht ist das sie bei einem Wachstumsschub / Zähne oder sonstiger Lernprozess ein max zwei Tage lange wieder öfters mal was in die Hose ging. Danach klappte es wieder Wochen oder Monate ohne Unfälle. Kann das bei euch auch gerade der Grund sein?

3

Stimmt, es könnte auch an einem Schub liegen - das wäre einleuchtend 👍 na dann bin ich gespannt, wie lang das anhält 🙃

2

Huhu,

du schreibst, dass du sie oft erinnern musstest - sie ist dann also auf Klo, weil sie geschickt wurde oder weil sie wirklich musste?
Bedeutet nachts trocken, dass sie aufwacht wenn sie auf Klo muss oder muss sie nachts einfach nicht?
Passiert es derzeit, wenn sie bei iwas besonders vertieft ist und vll nicht unterbrechen möchte?

Ich würde es einfach erst mal weiter beobachten, wenn es nicht aufhört ggf auch Blasenentzündung in Betracht ziehen.

VG🌻

4

Hallo :)
Ich hab sie nur anfangs öfters erinnert, als sie mit 2 Jahren von heut auf morgen keine Windel mehr wollte. Manchmal musste sie, manchmal nicht - aber wenn sie musste, ging sie wirklich zuverlässig aufs WC oder aufs Töpfchen. Das hat sehr schnell geklappt und es gab kaum "Unfälle".
Nachts ist es unterschiedlich. Sie wacht 2 bis 3 mal in der Woche noch vor 24 Uhr auf und muss auf die Toilette, da hat sie wahrscheinlich abends zu viel getrunken. Die anderen 4 bis 5 Nächte schläft sie durch und bleibt trocken.
Ja, auf mich wirkt es so, als würde sie sich nicht die Zeit dazu nehmen wollen. Aber auch, als müsste sie von jetzt auf gleich so richtig dringend. Konnte sie vorher noch ein paar Minuten zurückhalten, so muss es jetzt plötzlich richtig schnell gehen und meist sind dann schon paar Tropfen in der Unterhose, wenn sie am WC sitzt.

5

Ah okay - dann würde ich echt erst mal abwarten, ob das nicht einfach eine Phase ist🙂 War hier zwischenzeitlich auch mal so und nach ein paar Tagen wieder vorbei

6

Kann natürlich auch eine Phase sein (hatten wir sogar mit 4,5 Jahren, obwohl sie seit etwa dem 3. Geburtstag trocken war), würde aber auch mal eine Blasenentzündung abklären lassen, wenn es über das Wochenende bleibt. Dafür kann auch der plötzliche Drang sprechen (Schmerzen müssen nicht unbedingt begleitend dabei sein).

7

Ja, auch ungefähr in dem Zeitraum nach dem Trocken werden. So 6 Monate waren es bei uns, da war dann auch spielen wichtiger.
Er war da aber schon 4,5 da geht die Kommunikation dann doch noch mal anders.

Bei der ersten Phase war es so eine Woche mit mehr Wäsche, danch öfter mal noch tageweise. Inzwischen ist er bald 6 und seit 4-5 Monaten ist Ruhe.

Meine Kleine (2,5) ist jetzt auch seit 6 Monaten trocken, da hatten wir einen Tag, da ging es gleich 3 Mal richtig in die Hose. Danach lief es wieder wie am Schnürchen. Bin schon gespannt ob sie auch so Phasen bekommt 😅