Durchschlafschwierigkeiten

Ich brauche dringend Hilfe. Meine Tochter 3 Jahre schläft die meiste Zeit immer noch nicht durch. Was okay wäre, wenn nicht noch ein Brüderchen da wäre, welcher gestillt werden muss.
Die letzten paar Nächte waren eine Katastrophe. Vorgestern habe ich um 12.30 Uhr meinen Sohn (6 Wochen) gestillt. Um 1.00 Uhr erwachte meine Tochter. Als sie den Schlaf fand gegen 4.00 Uhr schrie mein Sohn nach MuMi... Und meine Tochter wurde wieder wach. Um 6.00 Uhr schlief sie dann wieder ein. Ich glaub sie hat dann bis ca. 9.00 Uhr noch geschlafen.

Gestern war sie ebenfalls insgesamt 3 Stunden wach. Von 1.00 Uhr bis 4.00 Uhr.

Diese Nacht hab ich um 2.00 Uhr gestillt. Um 2.30 Uhr schrie meine Tochter. Ich ging zu ihr ins Bett. Sie fand den Schlaf wieder nicht. Also dachte ich eventuell nützt es was wenn sie aus dem Zimmer kommt. Deshalb bin ich mit ihr auf's Sofa. Nach ca. 1 Stunde fragte ich sie ob sie ins Bett möchte. Da sie wollte gingen wir zusammen ins Bett. Bis 6.00 Uhr fand sie keinen Schlaf und dann kam wieder mein Sohn und wollte gestillt werden. Meine Tochter wollte mitkommen was sie natürlich durfte nur ist es meistens so dass danach beide wach sind... Nun ist es 7.00 Uhr und meine Tochter ist immer noch wach und bleibt es wahrscheinlich auch. Ich habe diese Nacht gerade mal 3 Stunden geschlafen und meine Nerven liegen blank.

Meine Prinzessin kann mir leider einfach nicht genau sagen wieso sie nicht schlafen kann. Manchmal ist es die Dunkelheit (Licht gekauft) dann weil sie nicht müde ist, dann weil sie hunger hat (nach 4 Stunden verständlich) aber hauptsächlich weil ich nicht mehr bei ihr im Bett liege. Nur ist dies leider nicht möglich weil ich stillen will und weil ich mein Bett will. In unserem Bett will sie nicht schlafen.

Ich bin einfach mittlerweile ratlos was ich mchen kann....

Ich hoffe jemand kann mir ein SUPER MEGA TIPP geben denn leider schwinden meine Kräfte allmählich.

Ach ja und mein Partner würde noch so gern mit unserer Prinzessin schlafen gehen, allerdings ist sie absolut Mama Bessesen. Und das Stillen kann er leider auch nicht abnehmen. Ich bin mir einfach am überlegen abzustillen damit hier ein wenig Druck von uns allen abfällt.

1

Wir hatten das gleiche Problem mit unserem 3,5 jährigen. Unsere Tochter ist jetzt 11 Wochen alt und zweiteilen kann ich mich leider auch nicht. Mein Mann hat dann das zu Bett bringen bei unserem Sohn übernommen und auch komplett wenn er nachts wach wird (ca 2x pro Nacht). Das war anfangs auch ein riesiges Problem, weil ich das die letzten 3,5 Jahre bei unserem Sohn übernommen habe. Es ging leider auch nicht ohne ein paar Tränen und Geschrei, aber nach 3-4 Tagen ging es. Oft schläft mein Mann komplett bei unserem Sohn im Bett, weil er natürlich auch total übermüdet ist. Wir haben vorher wirklich alles versucht und nichts hat gut geklappt. Unser Sohn möchte immer noch mit bei uns im Bett schlafen, weil die kleine jetzt natürlich da schläft. Aber mit beiden Kids im Bett ist mit das meistens zu wuselig und ich schlafe sehr schlecht

2

Hi,

verstehe ich das richtig und bis vor kurzem hast du noch bei ihr geschlafen ? Und jetzt ist der kleine bruder da und es geht nicht mehr ?

Das ist für deine Tochter Natürlich auch viel. Auch wenn sie theoretisch zu euch könnte, aber das ist ja nunmal nicht dasselbe. Kannst du deinen Sohn nicht mit rüber nehmen zu ihr und dann dort stillen ? Du hast ja wahrscheinlich dort eine Matratze oder ein Bett o.ä. ?

Oder man gewöhnt sie eben daran, dass der Mann das komplett übernimmt.
Aber das ist für deine Tochter Natürlich eine riesen Umstellung und das sie damit nicht so gut klar kommt ist ja eigentlich selbstverständlich. Schließlich hast du bis vor kurzem bei ihr geschlafen und dann kommt das Geschwisterchen, was ja eh eine große Umstellung ist und dann kann Mama nichtmehr bei ihr schlafen.

Da müsst ihr euch wohl durchprobieren, was da für euch am besten passt.

Ich drücke euch die Daumen, dass es schnell besser wird und ihr alle wieder zu mehr Schlaf kommt. ✊🏻🍀

3

Vielen herzlichen Dank für deine Antwort. Unsere Prinzessin hat schon immer alleine geschlafen. Lediglich beim Einschlafen half ich ihr. Und wenn sie Nachts wach wird, geh ich zu ihr. Wir haben ihr ein grosses Bett gekauft, damit ich ebenfalls Platz habe, da das Thema Schlafen bei ihr schon immer schwierig war. 😔
Das mit dem rüber nehmen möcht ich ehrlich gesagt nicht. Ich möchte eigentlich in der Nacht wieder zu Kräften kommen und zwar in meinem Bett.
Ich will ihr auch null und nichts das Gefühl geben, dass alles anders ist weil ihr Bruder da ist, aber ich mag leider nicht mehr. 😭😭 Mein Partner war heute in der Apotheke und hat mal Globuli geholt ... 🤞🤞🤞