Wer findet auch nur 1 Kind zu haben ist OK?

    • (1) 19.12.06 - 20:52

      Hallo zusammen

      Mein Sohn ist mittlerweile 21 Monate alt. Wir haben, wie alle hier höhen und tiefen mit der Erziehung bis jetzt erlebt.

      Aber wir sind sehr glücklich und geniessen jede Minute mit unserem Sonnenschein.

      Seit 16 Monaten sind wir dabei ein Geschwisterchen zu bekommen. Aber es will einfach nicht klappen. Mittlerweile sind wir zu dem Schluss gekommen es bei einem zu lassen. Schliesslich haben wir einen gesunden und glücklichen Jungen. Das ist mehr als man sich wünschen kann. Wir wollen einfach nicht mehr auf biegen und brechen ein 2tes Baby haben. Nico hatte schwere Kolliken, Reflux und danach noch Neurodermitis. Zudem war er schon immer seeeehr aktiv. Also langweilig wird es sicher nicht:-D

      Natürlich kommt von allen die berühmte Frage: Wann kommt ein 2tes Baby? Irgendwie ist es scheinbar ein MUSS dass man nur mit 2 Kinder eine glückliche Familie sein kann. #kratz
      Wenn wir dann antworten, dass es bei einem Kind bleibt sagen alle, dass das dann ein verwöhntes Kind wird das nicht sozial fähig ist.

      Dieser Meinung bin ich aber nicht. Man kann auch 2 Kinder verwöhnen wenn man dazu neigt. Unser Sohn kennt sehrwohl seine Grenzen. Auch gehe ich jede Woche mit ihm in eine Krabbelgruppe damit er mit anderen Kindern spielen kann. Da habe ich sogar beobachtet, dass Kinder, welche Geschwister haben nie teilen wollen! Meiner teilt sehr gerne und hilft den anderen Kinder.

      Ich muss mir immer anhöhren dass das einfach nicht ok ist nur ein Kind zu haben. :-(

      Wie seht ihr das? Habt ihr auch nur 1 Kind und findet das dies reicht?

      Liebe Grüsse
      Vani

      • Also ich finde das auch voll okay!

        Und die Geschichten von den verzogenen Einzelkindern sind wohl inzwischen auch überholt!

        Überhaupt: Wen gehts etwas an? Das ist doch ganz alleine eure Entscheidung und ich finde nicht, dass man sich da in irgendeiner Weise rechtfertigen muss.

        Lilli wird wohl, wie es aussieht, auch Einzelkind bleiben. Seit einiger Zeit sind wir noch am Schwanken, ob ein zweites Kind oder ob nicht, aber ich denke, es bleibt bei einem.
        Ich bin ja auch nicht mehr die Jüngste, was Kinderkriegen anbelangt...

        Laßt euch nicht rein reden, macht euer Ding!

        LG
        Madeleine

        (3) 19.12.06 - 21:00

        Hallo Vani.

        Kopf hoch steh zu eurer Entscheidung. ;-)
        Ich selber habe zwar 2 Jungs (im gewollten Abstand von 4 jahren) . Aber ich denke oft, das ein Kind auch gereicht hätte. Der große ist jetzt 7 und man könnte so viel machen, wenn da nicht der kleine immer mitgeschleift werden müßte. Also macht man halt nur Dinge, wo der kurze auch mit kann oder man verschiebt vieles auf später. Unter anderem auch mal wieder Paar sein. 1 Kind hat man leichter bei Oma oder Tante geparkt als 2. Klar für 1 Nacht geht immer, aber wenn man mal übers Wochenende weg will. hat man schon verloren. Außerdem ist es oft ein finanzieller Spagatakt.
        Nicht das man mich hier falsch versteht. Ich liebe meine beiden Söhne abgöttisch. Und Nr. 2 war auch geplant und gewollt. Aber mittlerweile kann ich auch die Eltern verstehen, die bewußt nur 1 wollen.
        Also genießt euren Sonnenschein mit jeder Minute und laßt euch nichts erzählen. Als erfahrene Pädagogin, kann ich dir außerdem versichern, das auch einzelkinder groß werden, sozial sein können, und selten etwas vermissen. (was ich nicht kenne, kann ich nicht vermissen, oder? ).
        Schöne Feiertage

        Edgareule und Familie

        HI,

        ich habe auch nur ein Kind und ich will auch gar kein 2.
        Mein Sohn war ein Schreikind und ich hatte ein richtig grausames 1. Jahr.

        Mein Sohn ist wild, aktiv, laut und natürlich auch super super süss!

        Aber noch einen kleinen irren Mann von dieser Sorte würden meine Nerven nicht aushalten.

        Außerdem würde mein Sohn ein kleineres Geschwisterkind unterbuttern.......das versucht er ja auch schon bei mir ;-)

        Ich bin zufrieden wie es ist.

        LG Dany

      • (5) 19.12.06 - 21:02

        Hi,

        also momentan haben wir nur ein Kind...ob ein zweites kommen "darf" müssen wir leider mit dem Job meines Mannes in Verbindung setzte (z.Zt. bis Sommer 2007 Azubi und dann die Frage.....Job bekommen?) Wieso "muss" man zwei Kinder haben???? Jeder so wie er es möchte...was wäre wenn ich kein zweites bekommen könnte??? Soll ich mir eins backen?? Oder wenn man nur eins möchte?? Ist doch jedem sein leben..ich würd mich da nicht beeinflussen lassen. Es ist eure Familie mit einem oder zwein ist ganz alleine Eure Entscheidung!!!

        LG
        Sandra & Kiara *06.01.05

        (6) 19.12.06 - 21:02

        also wir haben bis jetzt auch nur eine tochter (26 mon.) und wenn es nach mir ginge, bleibt sie auch ein einzelkind....

        schau doch mal auf die hp: http://www.geschwisterlos-gluecklich.de.vu/ bin da durch zufall draufgestossen....

        LG Bonnie

      • Hier! Ich!

        Mein Sohn ist und bleibt ein Einzelkind.Das hat verschiedene Gründe, aber jeder für sich würde schon reichen. Ich hatte eine grauenhafte Schwangerschaft mit allen Schikanen inkl. Schwangerschaftsdiabetes, der auf jeden Fall wiederkommen würde... und jedes Mal erhöht die Chance, daß es bleibt. Des weiteren finde ich, daß ich nicht noch einmal die Panikmache haben muß, die mein Arzt damals wegen meines Alters verbreitete, und der finanzielle Faktor ist auch nicht gerade ein Grund für ein weiteres Kind.
        Was noch hinzukommt ist, daß ich eigentlich jetzt erst so richtig mit meinem Kind etwas anfangen kann. Natürlich habe ich ihn auch schon als Baby heiß und innig geliebt, aber ich persönlcih finde Babys im Gegensatz zu Kleinkindern eher...hmmm...langweilig und kann dieses " Hach war das schön als er / sie noch ein Baby war" nicht nachvollziehen. Jetzt, wo ich mit ihm Fußball spielen und Kneten und Klettern etc kann macht es erst richtig Spaß.
        Einzelkind ist er in dem Sinne auch nicht, er hat noch einen Halbbruder.Für mich ist es perfekt so wie es ist!

        Lg, Kira

        (8) 19.12.06 - 21:07

        Ein Kind zu haben, ist wunderbar, und wir genießen es sehr. Sollte doch mal die Frage auftauchen, dann wird klar gesagt: "wir bleiben dabei!" Damit ist das Thema schnell vom Tisch. Und wir hören nie, wie toll es ist, zwei zu haben. Vor allem nicht von denen, die zwei oder mehr haben. ;-)

      (10) 19.12.06 - 21:10

      Hallo!

      Auch ich vergöttere meine Maus, aber mir reicht momentan ein Kind vollkommen! Sie war ein absolutes Wunschkind!!

      Es ist jetzt möglich mit der Kleinen zu verreisen, shoppen zu gehen.

      Ein zweites Kind können wir uns momentan überhaupt nicht vorstellen. Eine weitere Einschränkung würde uns die Luft abschnüren. Viell. irgendwann später, mit über 30.

      Aber ich kann mir auch gar nicht vorstellen, dass ich jemals ein anderes Kind so sehr lieben kann wie unsere Kleine, haha!


      Auf der anderen Seite finde ich schade, wenn man keine Geschwister hat. Wenn den Eltern etwas zustoßen solle, hat sie "niemanden" mehr.... Ich finde Einzelkindern entgeht was - aber den sozialen Aspekt bewerte ich als unrelevant.

      LG! hope

      (11) 19.12.06 - 21:17

      Hallo,

      wir haben zwar 2 Kinder, finde es aber dennoch vollkommen in Ordnung, wenn man "nur" eines hat.

      Wenn es bei uns nicht gleich wieder so schnell gekalppt hätte, hätten wir auch nur unsere Tochter. Wir gehören eben schon zu dem etwas älteren Semester #augen. Wir hatten uns ein Limit gesetzt. Mit 40 Jahren hätte ich nicht mehr gewollt.
      Und wenn unser Sohn zuerst gekommen wäre, weiß ich auch nicht, ob ich ein zweites bekommen hätte :-). Der übertrifft alles bisher gekannte.

      Und das mit den verwöhnten Einzelkindern ist völliger Quatsch. Gibt es sogar ab und an sehr gute Berichte. Das hat mit der Anzahl der Kinder gar nichts zu tun.

      Also von dem her, einfach auf Durchzug schalten. Macht es so, wie ihr es für richtig haltet.

      Alles Gute, Grit

      (12) 19.12.06 - 21:26

      Hallo Vani,

      also wir wollten ursprünglich 2 Kinder. Mittlerweile sehen wir das etwas anders. Zum einen war ich sehr krank nach der Geburt (durch die Schwangerschaft) und wir wollen das nicht noch einmal riskieren. Zum anderen hört man soviele schlimme Sachen, die die Kids haben können ( wir haben in der Krabbelgruppe von 10 Kindern eins mit Leukämie und einmal Lippen/Gaumen-Spalte). Wir sind sehr dankbar dafür, das es mir wieder gut geht und das unsere Maus gesund ist. Sie bleibt jetzt auf jeden Fall ein Einzelkind und da stehen wir auch zu. Und verwöhnt wird sie ganz bestimmt nicht (naja höchstens von Oma und Opa - einziges Enkelkind :-))

      Ich habe sogar noch mehr Bekannte, die bewußt nur ein Kind haben/haben wollen.

      Liebe Grüße

      Tanja mit Jasmin (fast 21 Monate)

      (13) 19.12.06 - 21:35

      Hallo,

      es gibt keine perfekte Kinderzahl, es gibt keinen perfekten Altersunterschied, es gibt keine perfekten Eltern, Perfektion gibt es nicht!!!

      Wir haben 2 Töchter, aber nur, weil es gleich klappte (dann hättest du ja auch schon 2;-)). Ich bin froh und glücklich, und ich muss zugeben, dass ich immer von einer riiiiiiesigen Familie (mit 7 Kindern #hicks) geträumt habe. Ob 1 oder 2 Kinder ist unwichtig, wichtig ist, dass DU/IHR glücklich bist/seid!

      Es hat keinen Sinn, sich darauf zu versteifen! Du hast völlig Recht wenn du schreibst "Schliesslich haben wir einen gesunden und glücklichen Jungen. Das ist mehr als man sich wünschen kann".

      Leider denken nicht alle Leute wie du, aber das ist eine andere, sehr persönliche Geschichte. Und deswegen wollte ich hier auch antworten.

      Wenn man heiratet, dann fragt jeder "na, noch nicht schwanger?", deshalb haben wir wahrscheinlich nicht geheiratet. Wenn man ein Kind hat, fragt jeder nach einem zweiten und wenn man zB 2 Mädchen hat, dann sagt die italienische Nachbarin "oh, nicht so schlimm, das Dritte wird bestimmt ein Junge" :-[ Und wenn man 3 Kinder hat, dann kommen bestimmt dumme Sprüche wie "wie kann man nur in der heutigen Zeit, wisst ihr nichts über Verhütung, wieviele kommen denn noch #bla#bla#bla#bla".

      So sind wir Menschen... immer blöd vor der Haustür der anderen kehren, anstatt bei sich nach dem Rechten zu sehen!

      Ganz liebe Grüsse,

      #liebdrueck

      cosica

      • (14) 19.12.06 - 22:02

        Es gibt sehr wohl den PERFETEN ALTERSUNTERSCHIED!!! Meine Kinder sind genau 2 1/2 Jahre auseinander, es war so geplant und mein Mann und ich finden es perfekt. Unser 1. war schon super selbständig, als unser 2. Kind zur Welt kam, doch, der Altersunterschied ist perfekt. Nur, weil es bei dir vielleicht nicht so perfekt war, brauchst du es nicht auch auf alle anderen schließen #augen
        Grüße

        • (15) 19.12.06 - 22:06

          sorry, perfekte Frau,

          ist Vollmond oder was????
          Der Altersunterschied bei uns war genau, auf den Monat, so geplant, falls es dich interessiert. Ich wollte nur sagen, dass Perfektion nicht universell ist: was für dich perfekt ist, muss es nicht für andere sein.

          Aber warum antworte ich überhaupt??? So blöd bin ich hier ja noch nie angemacht worden #augen#augen.

          Scheinst wirklich ein Problem zu haben, oder nicht lesen zu können.

          (16) 19.12.06 - 22:48

          Muss man diesen Beitrag ernst nehmen???

          (17) 20.12.06 - 11:08

          leamaus10, irgendwie hast du den Sinn des Satzes nicht verstanden, oder #kratz?

          Gruß Britta

          Schlechten Tag gehabt?

          Warum fühlst du dich denn so auf den Schlips getreten? Wenn für dich 2,5 Jahre Altersunterschied sind, dann ist doch schön!

    Hallo Vani,

    ich find das müssen Eltern individuell für sich entscheiden, ob sie weitere Kinder möchten oder es bei einem Kind belassen. Ob es für andere okay is oder nicht ist dabei Zweitrangig.
    Ich persönlich möchte keinen weiteren Kinder. Meine Tochter ist mein Ein und Alles, ich liebe sie abgöttisch möchte mich aber dennoch nebenbei meiner beruflichen Karriere widmen und da passt einfach kein zweites Kind in die Planung. Mein Freund möchte zwar unbedingt noch ein eigenes haben aber ich hab mit der Familienplanung quasi abgeschlossen ;-)
    Mir macht dabei auch ehrlich gesagt der gesellschaftliche und poloitische Wandel etwas Kopfweh, ob man wirklich noch weitere Kinder in die Welt setzen sollte...

    Lieben Gruß,
    Catrina mit Julie

    (20) 19.12.06 - 22:03

    Hallo!

    Ich finde das völlig ok! Wir bleiben auch bei einem..

    LG Tatri

    hi,

    für uns stand schon immer fest daß wir nur ein kind haben möchten.
    somit wurden alle fragen nach dem 2.kind sofort wahrheitsgemäß beantwortet und es kamen nie blöde kommentare.
    lg z.

    (22) 19.12.06 - 23:34

    Hallo Vani,

    jeder muß für sich selber entscheiden, ich könnte es mir ohnen meinen Bruder nicht vorstellen und auch mein Sohn spielt unheimlich gerne mit seiner Schwester, auch wenn es mal Streit gibt.
    lg bambolina

    Hallo Vani,

    meine Meinung:
    Muss jeder selber wissen und für sich entscheiden!#augen
    Und die Leute haben ja immer was zu reden #bla
    Wenn man 2 Kinder hat, dann fragen sie warscheinlich wann das dritte kommt:-[
    Wir haben eine Tochter und wir wünschen uns auch irgendwann ein zweites Kind!#baby
    Liebe Grüsse
    Marion & Alina 8.10.05#herzlich

    (24) 20.12.06 - 06:32

    Hallo,

    ich finde eure Einstellung völlig ok.

    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass die Geschwisterkinder weniger teilen und sehr grob sind.

    Wir haben eine Tochter, basteln zwar auch gerade an einem zweiten, aber wennes nicht hinhaut dann kann ich mir auch sehr gut vorstellen nur ein Kind zu haben.

    LG Ostalblady + Laura 16 Moante (die auch gerne teilt und Spielzeug abgibt)

    Hallo Vani,

    wenn es das ist, was ihr möchtet, dann finde ich das vollkommen in Ordnung.

    Ich könnte es mir für uns nicht vorstellen, da ich zwei Brüder habe und es auch jetzt noch so schön ist, Geschwister zu haben. Mein Bruder ist nur 17 Monate jünger als ich und als wir Kinder waren, war es immer toll, jemanden zum Spielen zu haben. Auch jetzt gehören meine Brüder zu meinen besten Freunden und ich kann mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen.
    Deshalb bekommt unser Sohn in einem halben Jahr ein Geschwisterchen.

    Aber das muss jeder für sich entscheiden. Wenn ihr mit der Entscheidung für ein Einzelkind glücklich seid, dann ist es doch okay.

    Lg,

    Tina (14. SSW) + Max (15 Monate)

Top Diskussionen anzeigen