Schwanger nach Abstoßung der kupferspirale?

    • (1) 06.09.19 - 20:59

      Ich hätte nie gedacht das ich mal so einem Beitrag verfasse aber ja nun ist es soweit. Ich habe mir genau vor einem Jahr 12 Wochen nach der Geburt meiner Tochter eine Kupferspirale legen lassen. Nach der ersten Periode beim Kontrolltermin war sie verrutscht und wurde wieder richtig gelegt. !!Vorgestern lag sie morgens in meinem Slip!! Einfach so, ohne das ich irgendwas bemerkt hätte, kein ziepen, kein Bauchweh, nichts! Bin zur Frauenärztin weil ich es nicht glauben konnte das sowas möglich ist. Naja Ende vom Lied, die Spirale war komplett ausgestoßen worden, total verbogen und sie geht davon aus das sie auch deshalb abgestoßen wurde. SUPER -.-
      -> Jetzt meine Angst. Wir hatten genau 14 Tage bevor sich die Spirale verabschiedet hat Sex. Allerdings hatte ich kurz davor noch meine Periode. Es ist doch dann eher unwahrscheinlich das ich von diesem einen mal direkt nach meiner Menstruation schwanger werden kann oder? Meine Frauenärztin war keine große Hilfe, sie meinte nur das es sogar zu Schwangerschaften trotz intakter Spirale ab und zu kommt... na vielen Dank für die aufbauenden Worte..
      Ich weis das ihr keine Hellseher seit aber evtl könnt ihr mich beruhigen oder jemand hatte schon eine ähnliche Erfahrung.
      Für einen Test ist es zu früh, hatte ja erst vor ca 3 Wochen meine Periode und meine Zyklen immer sind zwischen 28 bis 45 Tage :(

      • (2) 07.09.19 - 01:18

        Vor 16 Tagen hattet ihr also Sex? Da kannst du schon einen Schwangerschaftstest machen. Am besten eine Frühtest also einen 10er.

        LG

        Hallo mrsgrey,
        wenn ihr 14 Tage vor dem Verlieren der Spirale GV hattet, hat sie doch so lange "gewirkt", also die Einnistung verhindert. Sollte ein befruchtetes Ei dagewesen sein ... meinst du (oder deine Ärztin), das könnte sich jetzt noch einnisten? Das wäre die Frage, oder?

        Natürlich gibt es Schwangerschaften trotz intakter Spirale. Und viel öfter kommt es vor, dass eine Spirale unbemerkt verschwindet. Da hast du es eigentlich gut, dass es so deutlich war.

        Ein Test müsste schon bald aussagekräftig sein. Der Abstand zum betreffenden GV ist entscheidend, wenn man sich nicht wirklich an der Zykluslänge orientieren kann: Am 04. hat sie sich verabschiedet, davor 14 Tage und seit dem vierten wieder fünf - sind also die 19 Tage, die man so normalerweise sagt. Mit einem Test solltest du Klarheit haben!
        Fühlst du dich denn "irgendwie"??
        LG, Britta

        (4) 09.09.19 - 13:13

        Hallo meine liebe.
        Was hat der test gezeigt? Wenn er negativ war, dann denke ich auch nicht, dass du schwanger bist.
        Hast du denn sonst irgendwelche Anzeichen?

        Diese Horrorgeschichten von verschwundenen Spiralen machen mir immer wieder angst🙈 ich hab die Mirena und fühle mit dir❤️

      • Hallo ihr Lieben, vielen Dank für eure lieben antworten!!
        Schwanger fühlen tu ich mich nicht, muss aber dazu sagen das ich bei meiner Tochter bis zur 9ten Woche gar keine Anzeichen damals hatte 😅
        Mich hatte nur die Aussage der Frauenärztin so verunsichert. Sie meinte als ich dort war das sie jetzt nicht nachgucken braucht weil man (wenn ich schwanger wäre) eh noch nichts sieht und einen Test sollte ich laut ihrer Aussage erst machen wenn ich „überfällig“ bin. (Haha bei meinen unregelmäßigen Zyklen weis ich das mit überfällig nie so genau) Bzw meinte sie ich soll trotzdem einen Test machen auch wenn ich meine Tage dann hatte... (hä?)

        -Ich habe gestern früh einen Test gemacht und der war negativ. Ich denke dann wird da auch nach der Zeit jetzt nichts mehr passieren-

        Und eine Kupferspirale hole ich mir nicht mehr.. wäre sie mir beim morgendlichen toilettengang ins Klo gefallen hätte ich echt gar nichts davon mitbekommen. Erst wenn dann Nummer 2 unterwegs gewesen wäre, und da hätte ich dann wohl geguckt wie ein Auto. Es hatte die Nacht davor nicht mal geziept oder so.. wirklich keine Anzeichen das sich die Spirale vom Acker macht..

        • Hallo und guten Morgen - also darfst du erleichtert sein - ich bin froh für dich! Das war ein ganz schöner Spuk...
          Ich weiß nicht, ob du dich nach einer Alternative zur Spirale umschauen willst... hast du dich schon mal mit der symptothermalen Methode beschäftigt?! Damit kann frau sehr gut fruchtbare und unfruchtbare Tage eingrenzen. Dr. Rötzer hat sie begründet. Es wäre vielleicht einen Versuch wert. Auch bei unregelmäßigen Zyklen bekommt man Sicherheit. Weil man jeden Tag für sich anschaut und einordnet.
          Hab noch eine schöne Zeit mit deinem Töchterchen und deiner Familie! Liebe Grüße!

Top Diskussionen anzeigen