Schwanger mit 16­čśą­čśą

Hallo, mein Freund (17) und ich (16) sind seit einem Jahr zusammen und haben auch ├Âfters Sex.
Die Eltern meines Freundes m├Âgen meine Familie und auch umgekehrt, alle kommen gut miteinander klar.­čśë

Vor ca. 2 Monaten ist das Kondom gerissen und seitdem habe ich meine Tage nicht mehr bekommen. Zuerst dachte ich, es sei wegen Stress und habe mir nichts weiter dabei gedacht.
Als ich aber ├╝berf├Ąllig blieb, habe ich meiner besten Freundin Bescheid gesagt und sie hat mich gen├Âtigt, einen Test zu machen. Dieser hat dann "Schwanger" angezeigt... Sofort habe ich noch 2 weitere gemacht, beide ebenfalls positiv. ­čĄ░

Dann haben wir ├╝berlegt, wie ich es meinem Freund sage. Leon (mein Freund) hat eigentlich ganz nett reagiert, mich in den Arm genommen und den Bauch gek├╝sst, aber ich wei├č, dass er genauso gro├če Angst hat wie ich!­čśą­čśą

Wir haben es beide unseren Eltern noch nicht gesagt, bzw. Wissen nicht wie?! Die werden ausrasten, irgendwie ja auch verst├Ąndlich...
Eine Abtreibung kommt bei uns beiden nicht in Frage!!! Wir wissen, dass wir das Baby bekommen wollen. Auch die Schule wei├č noch nicht Bescheid, denen m├╝ssen wir es aber auch bald sagen, gerade in Zeiten des Corona, ich bin in der 11., dass hei├čt, ich muss bald wieder rein.­čśÂ­čśÂ

Was sollen wir tun?
Habt ihr Ideen, wie wir es am Besten unseren Eltern sagen?
Danke f├╝r eure Antworten­čśë

1

Hallo meine Liebe!
Ich kann gut verstehen, dass das Euer Leben erstmal auf den Kopf stellt und nein, die Eltern werden nicht begeistert sein. Stellt euch am besten auf ein paar entgeisterte Gesichter ein und legt die ersten Worte der Eltern nicht auf die Goldwaage!!
Ich w├╝rde das am besten ganz geradeheraus kommunizieren. Nicht, wenn die Eltern gerade im Stress sind, gestritten haben, nach dem Essen ist besser als vor dem Essen... und vll es den Eltern getrennt sagen, also erst deinen und dann seinen Eltern, damit die sich erst miteinander besprechen k├Ânnen, bevor sie mit den Eltern des anderen konferieren.
Gut w├Ąre auch, wenn ihr euch vorher Gedanken macht, wie es f├╝r euch weitergehen soll. Kind behalten oder Adoption, jeder zu Hause wohnen bleiben oder ihr zusammen bei ihm oder Dir zu Hause oder vll Mutter-Kind-Heim? Schule/Schuljahr fertig machen, eine Zeitlang aussetzen, Abi?
Es gibt wahnsinnig viele Unterst├╝tzungsm├Âhlichkeiten gerade f├╝r Minderj├Ąhrige. Macht Euch schlau, auch ├╝ber das Finanzielle, ├╝berlegt, was ihr wollt, damit zeigt ihr euren Eltern auch Reife und Verantwortungsbewusstsein.

Und Gl├╝ckwunsch zur bisher beschwerdefreien Schwangerschaft! ich dr├╝ck die Daumen, dass es so kommt, wie Du und ihr euch es w├╝nscht!

4

Danke f├╝r deine lieben Worte­čą░
Dass wir es den Eltern getrennt sagen, ist eine gute Idee, so k├Ânnen sie einzeln dar├╝ber nachdenken und sich dann treffen etc.
Wir haben vor, dass Kind zu behalten, wohnen h├Âchstwahrscheinlich so wie es gerade ist, jeder bei sich zu Hause... Wir sind eh gr├Â├čtenteils zusammen und ├╝bernachten beieinander.

Ich hatte vor, die 11. fertig zu machen, dann ein Jahr auszusetzen und dann mit viel wiederholen in den Sommerferien in die Q12 und so gut es geht Abi machen. Die Schule m├╝sste das eigentlich erlauben.
Bei dem Finanziellen m├╝ssen wir mit unseren Eltern reden, die kennen sich damit besser aus.

Beim Frauenarzt waren wir sogar schon, meine Eltern wissen das nicht, wobei die ├ärztin das nicht f├╝r gut befunden hat, dass wir alleine da waren. Keine Ahnung ob sie bei Minderj├Ąhrigen Einverst├Ąndniserkl├Ąrungen braucht.
Bin glaube ich in der 9. SSW., so ganz habe ich da noch nicht durchgeblickt.

6

Nun ja, die Ärztin will sicher, dass ihr die Eltern einbezieht, aber das macht ihr ja jetzt auch.
Die 11. ist ja jetzt im Sommer fertig und die 12. k├Ânntest du schon mal anfangen und dann vll in 2021 wieder in die 12. einsteigen (dann w├╝rdest du ein Jahr verlieren).
Macht euch selbst schlau wegen Mutterschaftsgeld und Elterngeld, dann k├Ânnt ihr n├Ąmlich mitreden und wisst um was es geht. Geld gibt es mittlerweile auch f├╝r Sch├╝lerinnen. Wie gesagt, Termin bei pro familia oder Caritas w├╝rde ich jetzt schon vereinbaren und nehmt euch mal einen Abend und informiert euch im Netz.
Nehmt euch einen stressigeren Tag (Sonntag - morgen?), vll gibts Kuchen oder so, die Eltern m├╝ssen nichts erledigen, und dann raus damit. L├Ąnger verheimlichen w├╝rde ich es nicht.

Und: ihr habt nich viele Wochen, bis das Kind kommt. Ihr werdet viele Sachen kaufen m├╝ssen (auch hier gibt es zb finanzielle Unterst├╝tzung!), schaut auf eBay Kleinanzeigen oder Mamikreisel nach gebrauchten Sachen, macht eine Liste, was alles ben├Âtigt wird. Und ├╝berlegt dann auch, wie dein Freund dich unterst├╝tzen kann, mal das Kind abnehmen etc. Aber wie gesagt: ihr und such die Eltern habt noch viele Wochen, um sich an den Gedanken zu gew├Âhnen ;-)

weiteren Kommentar laden
2

Noch was, wei├čt du, wie weit du bist?
Du solltest zeitnah zum Frauenarzt, der stellt die Schwangerschaft fest und schaut, ob bisher alles gut ist. Und ich w├╝rde mir auch einen Beratungstermin bei pro familia oder ├ähnliches machen. Die helfen zb auch was Infos zu Unterst├╝tzung, Antr├Ągen, Finanziellem etc. Angeht (am besten jemand mitnehmen und dort Notizen machen!). Die haben oft gute Tipps auf Lager und es ist gut, mal von jemand Aussenstehendem Rat zu bekommen!

3

Hallo, erst mal herzlichen Gl├╝ckwunsch, auch f├╝r deinen tollen Freund, der dich so unterst├╝tzt.
An eurer Stelle w├╝rde ich mich erst mal schlau machen und bei einer Beratungsstelle (Diakonie, Caritas) anrufen. Wenn ihr beide genauer wisst, was ihr f├╝r M├Âglichkeiten habt, welche finanzielle und andere Hilfen euch zustehen und ihr beide einen Plan erarbeitet habt, w├╝rde ich die Eltern informieren. Damit zeigt ihr beide, dass ihr schon reifer seid und Verantwortung ├╝bernehmen wollt.
Und Schwangere haben nach jetzige Wissensstand kein erh├Âhtes Risiko wegen. Corona.
Warst du schon beim Frauenarzt? Auch das w├╝rde ich jetzt z├╝gig regeln, vielleicht kann dein Freund ja zum Termin mitkommen. Ruf da einfach gleich Montag an.

5

Hallo, beim Frauenarzt war ich schon, bin in der 9.SSW., aber sie konnte es nicht so genau sagen­čśĽ
Das mit der Caritas ist gut, zuerst alles so gut es geht alleine meistern, dann den Eltern den "Plan" zeigen und probieren, ihnen damit manche Sorgen zu nehmen

7

Ich glaub ich w├╝rde nicht noch 3, 4 Wochen warten... die Eltern k├Ânnten sich schon verschaukelt f├╝hlen, wenn sie erst Wochen sp├Ąter davon erfahren.

weitere Kommentare laden
14

Hallo!

Ich war in einer ├Ąhnlichen Situation.
Ich war 18 als ich schwanger wurde.
Aber von Anfang an nach positiven Test alleinerziehend.

Ich habe schwanger eine 2 j├Ąhrige schulische Ausbildung angefangen (regul├Ąre Schule fertig), habe zur Geburt pausiert, nach 8 Wochen Mutterschutz weiter gemacht und beendet (erfolgreich). Danach habe ich meine Wunschausbildung angefangen, musste ich aber leider nach 10 Monaten wegen einer Hauterkrankung beenden. Dann hab ich ein halbes Jahr so gearbeitet um mich neu zu finden und dann eine 3 j├Ąhrige Ausbildung absolviert und erfolgreich abgeschlossen.
Ich habe mit meinem Baby bei meinen Eltern gelebt, bis es 4 Jahre alt war. Dann sind wir in eine eigene kleine Wohnung gezogen.
In der ganzen Zeit war ich also mit Schule, Ausbildung,Hausaufgaben, lernen und F├╝hrerschein dran.
Mein Freundeskreis hat sich von einigen Personen auf 3 reduziert.
Es war sehr hart, aber:
Mein Kind lebt, ist mittlerweile 11 Jahre alt, besucht die Realschule und ist ein tolles Kind.
Und trotz der wenigen Zeit meinerseits haben wir eine klasse Bindung!!
Alles machbar, vor allem mit Unterst├╝tzung der Eltern. In deinem Fall sogar mit Papa ­čĹŹ­čĹŹ
Meine Eltern waren nat├╝rlich auch absolut nicht begeistert.
Meine Mama hat sogar 3!! ganze Tage kein!!! Wort mit mir gesprochen ­čśä
Aber nach dem ersten Schock und 4 Tage sp├Ąter war alles prima.
Gro├čes Interesse und sie begann vor mir schon nach Babysachen zu schauen ­čśä


Ich dr├╝cke dir ganz fest die Daumen ­čĹŹ­čĹŹ

Alles Gute!!


PS: Warte bitte nicht bis nach der 12 Wochen es deinen Eltern zu sagen.
Ich als Mama w├Ąre auch entt├Ąuscht es so sp├Ąt zu erfahren, vor allem als Mama einer Tochter, die hab ich mittlerweile auch schon. Mutter und Tochter haben noch mal eine andere Bindung als Mutter und Sohn. Ist irgendwie so.
Und vielleicht geht es leider doch schief (was ich dir nat├╝rlich nicht w├╝nsche!!)und es kann sehr gut sein, dass du dann deine Mama f├╝r deine seelische und psychische Unterst├╝tzung brauchst....

Alles Gute!!!

15

Hallo, danke f├╝r deine Antwort­čą░
Irgendwie f├╝hle ich mich jetzt besser und wei├č, dass ich mit der Situation nicht alleine bin.­čą░

Ich glaube, dass ich die 12. dann auf jeden Fall noch einmal machen werde, denn ansonsten bekommen ich das glaube ich nicht hin. Das Studium kann ich ja dann immer noch machen, wenn das Baby ein bisschen gr├Â├čer ist. Ich hoffe, das meine Mama mich dann auch so gut unterst├╝tzt. Sie macht auch schon immer Scherze, wann sie Oma wird, die hat sie allerdings nie ernst gemeint.­čśé

Wir werden es ihnen n├Ąchstes Wochenende sagen, zuerst meinen Eltern, dann seinen. Beide zusammen (also ist Leon bei mir, daraufhin bin ich bei ihm), so k├Ânnen wir uns gegenseitig aufmuntern nach der Standpauke der Eltern.­čśÂ­čśÂ
VG

16

Hallo,


ich gratuliere dir zu deiner Schwangerschaft.

So wie ich lese habt ihr euch entschieden das Kind zu bekommen und dein Freund m├Âchte dich unterst├╝tzen.

Das eure Eltern am Anfang bestimmt nicht begeistert sind ist irgendwie verst├Ąndlich. Ich hoffe aber das sie euch unterst├╝tzen wenn der erste Schock ├╝berstanden ist.

Es ist auch sehr gut das ihr euch schon dar├╝ber Gedanken macht wie es mit deiner Schule weiter gehen soll. Du kannst auch als junge Mama deinen Abschluss schaffen. Es wird bestimmt nicht einfach, aber es ist machbar. Anschlie├čen studieren ist auch m├Âglich. Viele Unis oder Hochschulen bieten im Umfeld auch eine Kinderbetreuung an.

Unter dem nachfolgenden Link findest du viel Informationen die dir weiter helfen k├Ânnen.

https://www.schwanger-unter-20.de/

Ich w├╝nsche euch eine angenehme Schwangerschaft.

Freundliche Gr├╝├če

blaue- Rose

17

Danke­čĺÉ­čĺÉ
Der Link ist echt hilfreich

18

Hey

Erstmal herzlichen Gl├╝ckwunsch und toll wie fertig ihr die Situation bisher gemeistert habt.

Du hast ja schon einige hilfreiche Tipps bekommen, das Einzige was mir aufgefallen ist was noch "fehlt" ist: k├╝mmert euch rechtzeitig um einen Vormund. Da ihr beide noch minderj├Ąhrig seid und somit keine Vormundschaft ├╝bernehmen d├╝rft m├╝sst ihr eine vollj├Ąhrige Person (am besten aus der Familie, jemanden dem ihr vertraut und der euch da nach euren W├╝nschen unterst├╝tzt und ber├Ąt) angeben, ansonsten geht die Vormundschaft an das Jugendamt. Grade deswegen ist es sinnvoll m├Âglichst bald mit euren Eltern zu reden.

Genauso kann dein Freund (da ihr nicht verheiratet seid, da w├Ąre er automatisch als Vater eingetragen) die Vaterschaft auch schon vor der Geburt anerkennen (z. B. auch wichtig je nachdem wessen Nachnamen das Kind bekommen soll)

Liebe Gr├╝├če und alles Gute!

19

Hallo, danke f├╝r die Tipps, die habe ich noch gar nicht beachtet­čśë
Das mit dem Vormund m├╝ssen wir dann zsm. mit den beiden Elternpaaren entscheiden.
Ich f├Ąnde es sch├Ân, wenn das Baby seinen Namen bekommt, da muss ich mich wohl nochmals erkundigen

22

Macht das, noch habt ihr ja genug Zeit und m├╝sst euch damit nicht hetzen. Ihr macht einen sehr vern├╝nftigen Eindruck und werdet das schon schaffen. Viel Erfolg bei eurem Elterngespr├Ąch ­čśë

20

Hallo Iiebes..

Ich kenne das zu gut.. Wurde auch mit 16 Schwanger und Vater war 17..
Najaa uns ging es nicht anders.. Kannst ja gerne mal anschreiben
m├Âchte das hier nicht so ver├Âffentlichen:)

Liebe gr├╝sse
Alina

21

ach jaa ganz vergessen

Herzlichen Gl├╝ckwunsch!­čą░
Wie weit bist du?

23

Ich musste mich nochmal neu registrieren, etwas hat mit dem Account nicht gestimmt, aber das bin ich nun wirklich.
(davor war ich anonym und mein Name war "Hilfe - Schwanger")

26

Ich bin auch mit 16 Mutter geworden. Mein Freund war damals erst 15. Bei mir haben die Ärzte sich verplappert. Meine Mutter wusste es schon bevor ich es wusste. Sie war bestimmt geschockt damals, es hat aber nie Vorwürfe geregnet. Heute liebt sie ihre Enkelin (mittlerweile 15 und auf dem Gymnasium *stolz*) natürlich über alles.

Auch ich habe Schule und Ausbildung beendet. Meine Tochter kam Ende Mai, da habe ich die 9te beendet. Nach den Sommerferien bin ich Normal in die 10te versetzt worden und die Kleine ging zur Tagesmutter.

Mittlerweile haben Wir ein eigenes Haus, meine Gro├če hat noch drei Schwestern dazu bekommen und n├Ąchste Woche kommt sogar NOCH eine dazu ;-) Alles ist m├Âglich


Und es kommt mir manchmal so vor als seie das gestern gewesen.

27

Hallo, na dann viel Gl├╝ck f├╝r die Geburt und danke f├╝r die Antwort ­čĺÉ­čą░

24

Hallo Stella,
wie geht es dir?
Ich habe gerade hier von dir gelesen und finde es super, wie du die neue Situation meisterst und dass du den Mut hast, dein Baby zu bekommen. Wie sch├Ân, dass ihr, du und dein Freund, zusammenhaltet. Und dass eure beiden Familien auch gut miteinander klarkommen, klingt gut.
Du hast dir ja nun schon viele Gedanken gemacht und hast schon ziemlich konkrete Pl├Ąne im Kopf, wie es weitergehen kann. Und in deinem Thread hast du auch schon ganz viele gute Anregungen bekommen. Konntest du denn schon manches angehen in dieser Woche? Und deinen/euren Eltern habt ihr es schon gesagt - oder kommt das nun an diesem Wochenende? Dann dr├╝cke ich dir und euch die Daumen!
Schreib gern wieder hier, wenn du m├Âchtest. Ich hoffe, dass es dir einigerma├čen gut geht. Sp├╝rst du was von der Schwangerschaft?
Ich w├╝nsche dir weiterhin viel Mut und schicke dir viele Gr├╝├če #blume
Lorena