Ist er positiv?

Thumbnail Zoom

Hallo Zusammen,

Kurz zu uns: wir haben 2 Kids von 4 und 2 Jahren. Wohnen seit 1,5 Jahren im Eigenheim. Wir haben beide Festanstellungen und verdienen ganz ok.
Soweit so gut...

Mein Mann wollte schon seit der Geburt eine Vasektomie vornehmen lassen, es aber bisher nicht gemacht. Da mir aufgrund einer Gerinnungsstörung von hormoneller Verhütung abgeraten wird, verhüten wir mit Kondom.

Nun ist mir seit ein paar Tagen echt flau, ich bin unglaublich müde und mein heißgeliebter Feta Käse lässt mich würgen. Mein zyklus ist sehr unregelmäßig, ich weiß gar nicht wo ich stehe. Den test habe ich eben gemacht...

Jetzt zum "Problem": Meine 1.SS war eine Fehlgeburt und in den beiden Folgeschwangerschaften hatte ich sehr viel Angst und es war nicht schön. Habe eine Angststörung entwickelt und muss Medikamente nehmen.
Ein 3. Kind war nicht geplant! Ich stehe das doch nicht nochmal durch 😢.
Abtreiben kommt für mich auf gar keinen Fall in Frage! Aber meine 2 Kids brauchen mich und wenn ich wieder so mit Ängsten zu kämpfen habe 😫.

Vielleicht bilde ich mir auch alles nur ein und der test ist negativ?!

Vielen Dank und liebe Grüße!

1
Thumbnail Zoom

Hier noch ein Bild

2

Hallo liebes, also für mich sieht er positiv aus. Man kann etwas erkennen. Zur Sicherheit mach morgen nochmal einen.

Ich versteh deine Ängste. Aber ich denke, wenn es tatsächlich so ist, dass du ss sein solltest. Sprich mit deinem Mann über deine Sorgen. Und findet gemeinsam eine Lösung.

3

Guten morgen

Der ist positiv der Test

4

Hey!

Der Test ist positiv. Wenn du das Kind behalten möchtest, solltest du deinen Gyn wegen der Gerinnungsstörung um Heparin bitten.

Liebe Grüße
Schoko

5

Für mich sieht der Test auch positiv aus.

Sprich mit deinem Mann und FA bezüglich der Ängste, zusammen mit deinen Mann und Kindern schaffst du das ♥️

6

Hallo du, wie geht es dir heute?
Die Meinungen zu deinem Test gehen ja eher in Richtung "schwanger". Wie denkst du? Wie kommst du zu einem sicheren Ergebnis?
Zu deiner Gesamtsituation fällt mir einiges ein, was dich entlasten könnte.
Wenn die erste Schwangerschaft im Leben mit einer Fehlgeburt endet, ist das ein ganz schön schwerer Start ins Familienleben und dafür hast du viel geschafft - wenn auch mit Angst.
Aber eben das genau hast du auch noch geschafft: du hast die Schwangerschaften trotz dieser Angst durchgestanden. Das ist wirklich viel! Eine besondere Leistung.

Du schreibst von Medikamenten. Hattest du auch eine Begleitung? Durch eine Hebamme oder einfach liebe Menschen um dich herum, die dich in deiner Angst, dass es wieder zu einer Fehlgeburt (oder was anderem) kommen könnte, verstanden und getröstet und ermutigt haben?

Dann habt ihr noch ein Eigenheim bezogen oder sogar gebaut oder jedenfalls für euch hergerichtet. Das ist für sich genommen sehr anstrengend. Und das fiel, wenn ich richtig mitdenke, in die Zeit deiner zweiten Schwangerschaft.
Also noch etwas, was einen fordert und Ängste begünstigt: schaffen wir das alles?

Und nun hast du das alles geschafft. Berufe stehen, Haus ist da und zwei Schwangerschaften sind gut verlaufen und die Kinder gesund.
Zumindest schreibst du nichts anderes. :-)

Wenn du nun schwanger sein solltest, kannst du ganz anders ausgestattet in die Schwangerschaft gehen: Was soll noch kommen, was ich nicht schaffen sollte nach dem, was ich schon geschafft habe?
Ich weiß nicht, ob es dir hilft so zu denken.
Für ein Überstehen einer Angststörung ist es jedenfalls ein möglicher Weg.

Du darfst dir wirklich zugute halten, dass du viel geschafft hast und dein Mann mit dir.
Wenn du bisher keine (therapeutische) Begleitung wegen der Angststörung hattest, könntest du das als Sicherung für die kommende Zeit (falls #schwanger ...) in Betracht ziehen.
Und es könnte auf diese Weise eine "schöne", sprich sorglosere Schwangerschaft werden.

Fändest du denn außer dem, was dich besorgt, etwas Gutes am Gedanken "vielleicht nochmal schwanger"?
Könntest du dich mit einem anderen Teil deines Herzens auch ein bisschen freuen?
Und wie geht es deinem Mann?

7

Wie geht es dir? Hast du inzwischen Gewissheit, ob du schwanger bist oder nicht? Kannst mir auch gerne privat schreiben!
Ich hoffe, es wird alles gut für dich! #herzlich
Liebe Grüße von Kyra

8

Hallo du Liebe,
hat der Test dich getäuscht? Oder war es ein Fehlalarm im Sinn einer frühen Fehlgeburt? Ich denke immer wieder an dich. Schreib´ doch nochmal, wenn auch nur kurz, wenn du nicht lange schreiben möchtest oder kannst. Einfach, dass wir wissen, was nun geworden ist.
Ganz liebe Grüße von Kyra #winke