Was darf ein Hund und was nicht?

    • (1) 01.07.10 - 00:22

      Guten Morgen;.)
      Hmmm,es gibt ja 1837363 verschiedene Meinungen über Hundefutter!
      Darum geht es ja auch nicht.
      Aber was darf ein Hund und was nicht?
      Wir hatten vor Erna einen Golden Retriever.Wenn sie irgendwas aus der Reihe gefressen hat,kam die grosse Kotzerei.Und wenn es nur ein Stück Brötchen war.Das einzigste was sie ohne Probleme gefressen hat war Zwieback.
      Klar,das jeder Hund anders ist.
      Heute sagte mir jemand ein Stück Karotte wäre auch nicht schlecht..
      Aber was dürfen Hunde GAR NICHT?Und was dürfen sie?
      Gurke? Gemüse?

      LG Nici

      • Guten Morgen Nici,

        auf der absoluten NO Liste stehen

        Weintrauben, Rosinen, Schokolade (kann bei Hunden Herzbeschwerden auslösen), Zwiebeln und Knoblauch meine ich sollen sie auch nicht haben

        Unsere alte Hündin ließ für Weintrauben alles andere stehen, hinter Schokolade war sie her wie der Teufel hinter der Seele und an Obst / Gemüse fraß sie alles

        Sie liebte trockene Brotknüste, Brötchen, wenn es so krachte beim Fressen, das fand sie toll. Unsere jeztige packt kein trockenes Brot an (das ja gleichzeitig gut für die Zähne wäre), sie frisst nur frisch geschnittenes Brot... am liebsten mit Belag;-)
        Gerade heute früh hat sie, als niemand im Esszimmer war, das bereits geschmierte Marmeladenbrot meiner Tochter verspeist... die kam zum Frühstück und fragte mich, ob sie noch kein Brot bekommen hätte... und der Vertilger lag gemütlich vor der Haustür, im Bart noch den Marmeladenrest! Leugnen also zwecklos!

        LG,
        B.

        Keine Nachtschattengewächse (Tomaten, Auberginen, etc.)
        Kartoffeln nur gekocht
        keine Weintrauben, Rosinen
        keine Schokolade
        Knoblauch und Zwiebeln nur in homöopathischen Mengen
        Kein rohes Schweinefleisch
        Keine gewürzten Speisen

        Kohl und Hülsenfrüchte muss auch nicht sein
        Bei Getreide wäre ich vorsichtig, vertragen nicht alle Hunde

        Obst und Gemüse sollten gehackt/gerieben sein oder gegart weil der Verdauungstrakt eines Fleischfressers damit besser zurecht kommt!

        pizza

      • Gemüse ist super, Hunde die Barf gefüttert werden bekommen ja auch Gemüse, genauso Hüttenkäse, den kannst du auch geben.

        Nahrungsmittel die NICHT sonderlich gut tun:
        - rohes Schweinefleisch
        - Schokolade
        - Tomate
        - Paprika, Auberginen
        - Avocado, Zwiebel
        - Knoblauch (in großen Mengen)
        - Trauben

        Aber jeder Hund verträgt halt andere Sachen gut oder auch weniger gut.

        Informier dich doch mal in BARF Foren oder Büchern, da steht was du einem Hund alles so füttern kannst.

        LG

Top Diskussionen anzeigen