Kleine Katze - sehr dicker Bauch

    • (1) 21.09.10 - 13:10

      Hallo,

      ich muß zu diesem Problem etwas weiter ausholen. Habe mir vor 2 Wochen im Tierheim eine kleine (ca. 10-12Wochen), sehr dünne und verängstigte Katze geholt. Die Frau sagte, die sei noch nicht lange da, die Wurmkur hätten sie schon begonnen und gab mir den Rest mit - die Katze könne aufgrund dessen Durchfall haben.
      Den hatte sie und zwar nicht zu knapp. Ich kam mit putzen kaum hinterher. Also das Tier geschnappt und zu meinem TA des Vertrauens gefahren. Er gab ihr Spritzen und mir ein Pulver gegen den Durchfall, das ich zuhause ins Futter mischen sollte. Dann kam die Appetitlosigkeit und ich konnte das Pulver nur mit einer kleinen Wasserspritze in die Katze kriegen. Das einzige, was sie immer hatte ist unheimlich Durst. Seit letztem WE ist der Durchfall fast weg, der Appetit wieder da und der Durst noch mehr. Nun hat sie einen kugeligen weichen Bauch und weil sie eh schon viel zu dünn ist, sieht der natürlich monströs aus. Mein TA äußerte während einer Untersuchung, das er bei ihren Symptomen FIP nicht ganz ausschließen und sie eine Bauchwassersucht entwickeln könnte. Gestern habe ich ihn angerufen, weil ich mich nochmal melden sollte und sagte ihm halt, daß sie wieder gut frißt und der Durchfall weg ist. Das mit dem vielen Durst sagte ich ihm auch, er meinte aber, solange sie nicht dünn hinten raus schießt mache das erstmal nix.
      Weiß jemand zufällig, woher so ein Durst kommen kann? Ist das ein Anzeichen für eine Bauchwassersucht? Ich muß ja sogar die Trinknäpfe der anderen Tiere wegstellen, weil sie sonst ständig darüber herfallen würde. Für mich sieht das nach einer Sucht aus, wobei man das Wort Bauchwassersucht bestimmt nicht so wörtlich nehmen sollte. Im I-Net fand ich jedenfalls nicht, das Durst zu einem Symptom gehört.

      Ich hoffe, einer von euch hat eine Idee. War letzte Woche schon viermal beim TA und soll eigentlich erst nächste Woche wiederkommen, wenn nichts weiter ist. Aber der dicke Bauch und der Durst macht mir schon Sorgen.

      Danke erstmal
      LG Jana mit Sorgenkind #katze Josi

      • Ich kenne mich mit FIP und Bauchwassersucht nicht aus.
        Aber wenn du dich nicht wohlfühlst und das Gefühl hast, dass es der Kleinen nicht gut geht, geh nochmal zum TA mit ihr. Vielleicht seid ihr in einer Tierklinik auch besser aufgehoben?
        So viel Durst scheint mir nicht normal zu sein.

        (3) 21.09.10 - 15:42

        Hol dir eine 2. Meinung ein, lass sie auf Fip testen und den Kot untersuchen + evtl ein Blutbild machen.


        Hallo,
        oder hole dir doch mal eine zweite Meinung von einem anderen Tierarzt.
        Ich kenn das auch nur so, dass Katzen sehr wenig trinken.

        Alles Gute :-)

        LG
        Dünki

      • (5) 21.09.10 - 21:33

        Hallo!

        Meine Katze hatte FIP, allerdings wohl eher die trockene Form. Sie hat kaum gefressen und wenig gesoffen. Außerdem lag sie nur herum und zum Ende hin war sie fast apatisch.
        Meine Katze hatte auch keinen Durchfall. Später hat man nur gesehen das ihr Urin grell Gelb war. Das ist ebenfalls recht typisch für FIP. Kannst dir ja mal den Urin anschauen. Mit meiner Katze ging das einen Monat bis sicher war, das sie FIP hatte.......

        Durst gehört eigenlich nicht zu den Symtomen, aber an deiner Stelle sollte der Arzt eine Punktion/Blutbild/Röntgen....was auch immer machen. Man sollte zumindest feststellen was mit ihrem Bauch ist.

        Meiner Katze ging es nach einer Behandlung mit Antobiotiker und Apetitanreger eine Woche recht gut. Danach gings aber richtig Bergab und man konnte gar nichts mehr machen. Sie wurde dann operiert und da hat man dann gesehen das die ganzen Organe vereitert waren.


        Alles Gute!

        Sonja

        (6) 21.09.10 - 23:49



        Ich würde unbedingt einen zweiten Tierarzt befragen - Fehldiagnosen sind leider häufig.

        Und bei so einem akuten Befund würde ich auch keinen Tag mehr unnötig warten.


        LG, katzz

Top Diskussionen anzeigen