Schnauze verbrannt

    • (1) 05.06.11 - 18:18

      Hallo...
      Ich hab heute gesehen,dass sich mein Dicker die Schnauze verbrannt hat.
      Es muss vor 3 Tagen passiert sein,da hat mein Schwager etwas in einer Tonne verbrannt und Aaron hat gedacht er kann es mit der Tonne aufnehmen.

      Tja,nun hat er unter der Nase eine verbrannte Stelle.

      Es hat heute kurz geblutet und er leckt ständig dran.
      Meint ihr es reicht wenn ich es dezinfiziere (hoffe das schreibt man so)??


      LG Maddi mit Aaron der hoffentlich drauß gelernt hat

      p.s hab mal ein Bild hochgeladen

      Hallo,
      da es ja an einer Stelle ist die er sehr gut mit der Zunge erreichen kann,kannst Du dir sämtliche Mühe sparen,egal was du drauf machst ,er wird es eh gleich wieder ablecken.Achte drauf das es sich nicht entzündet und gut.Eventuell besorgst Du dir kolloidales Silber und machst das drauf,das kann er ruhig ablecken dann nimmt er die Wirkstoffe halt oral auf.
      LG KImchayenne

    (11) 05.06.11 - 18:37

    Hol dir wirklich eine Salbe wieso merkt ihr das erst jetzt? Nach 3 Tagen, der Hund hat sicher doch schon vorher anzeichen zeigen müssen das sieht schmerzhaft aus

    • Nein hat er eben nicht.Er leckt stänig seine Schnauze ab und ich hab mir nichts dabei gedacht.
      Ich kann mir selber nicht erklären warum ich es erst heute gesehen habe.

Hallo

Würde auch beim TA ne vernünftige Salbe holen.
Außerdem kannst du ihm Arnica Globuli geben (D6 oder D12), drei mal am Tag fünf.

;-) sie sind halt immer so neugierig... die Wauzis...


Einen schönen Abend euch ;-)

LG minimal

Sowas würde ich einem Tierarzt zeigen, das sieht extrem schmerzhaft aus. Ich denke, der Hund braucht Schmerzmittel.

Top Diskussionen anzeigen