Frage an die Hundebesitzer mit Babys

    • (1) 12.07.11 - 08:18

      #winke guten morgen

      wie macht ihr das mit euren hunden wenn euer baby krabbelt?? #kratz

      wir haben 4 hunde, die auch im haus rumwuseln, ich sauge und wische 1-2 mal am tag, kommt auf die haare an, die lassen und auf die pfoten wie die aussehen #rofl

      also es ist sauber, aber vom boden essen würde ich trotzdem net ;-)

      so, nur ich kann ja nicht, wenn meine maus so herbst/winter vielleicht anfängt zu krabbeln, die hunde die ganze zeit wegsperren...#gruebel denn sie will ja bestimmt net nur ne stunde krabbeln #kratz
      so hätte ich ja nichts dagegen wenn die hunde dabei sind, aber das sie sich dann haare in den mund stopft, damit ich hab irgendwie schon ein problem #gruebel und hunde verlieren ja nun mal immer mal so ein paar wenn sie sich bewegen oder hinlegen

      vielleicht habt iht ja anregungen für mich oder tips wie man das hinbekommt :)

      #danke und euch einen schönen tag

      #winke

      • (2) 12.07.11 - 08:48

        Hi,

        als unser Sohn anfing zu krabbeln hatten wir 2 Hunde - davon ein Wolfsspitz, der gerade im Fellwechsel viel Fell verloren hat. Aber mehr als normal saugen und die Hunde regelmäßig bürsten habe ich nicht gemacht.
        Fabian hat auch nie Dreck in den Mund genommen #kratz.

        Naja, und Pancho hat schon bei Fabian auf der Decke gelegen, als der erst wenige Wochen alt war. Auch das war nie ein Problem.

        Ich muss aber auch gestehen, ich habe mir darüber nie Gedanken gemacht. Ich bin mit einem Bernhardiner aufgewachsen - und da gehörte täglich sauen und den Hund bürsten einfach dazu. Das kenne ich gar nicht anders. Trotzdem findet man natürlich Fellflocken / Wollmäuse - erst Recht auf dem Laminat. Und das schon spätestens 30min nachdem ich gesaugt oder gewischt habe. Und den Stress, da ständig hinterher zu sein, den mache ich mir nicht.

        Gruß
        Kim

        • (3) 12.07.11 - 09:06

          also so hab ich da ja auch nichts gegen, ley greift ja auch ins fell etc....und freut sich immer nen keks über die hunde #rofl

          hm..also meinste ich solle mir da jetzt net so den kopp machen?? #kratz

          aber du weißt ja wie das ist, dann wird von anderen gefragt, sag mal also mit den hunden, da musste aber auch ne lösung finden #augen

          deswegen hatte mich das ja auch so interessier wie andere das sehen und was man eventuell amchen könnte :)

          #danke für deine antwort

          #winke

          • (5) 12.07.11 - 09:30

            Hi

            "aber du weißt ja wie das ist, dann wird von anderen gefragt, sag mal also mit den hunden, da musste aber auch ne lösung finden"

            Ja - uns wurde immer gesagt "aber wenn das Baby kommt, dann gebt ihr den Hund und das Kaninchen doch sicher weg!?" Ja ne, is klar...

            Ich hab dann immer gesagt, "nö, tun wir nicht" und habe das Thema gewechselt.

            Und wenn jemand meinte, es ist nicht sauber genug bei uns, dann bekam er einen Lappen oder den Staubsauger angeboten - hat nie einer angenommen :-p. Irgendwann war dann auch Ruhe.

            Unserem Sohn hat es nicht geschadet, dass nicht alles klinisch rein war - im Gegenteil. Obwohl mein Mann schwerer Allergiker gegen alle Möglichen Sachen ist, hat unser Sohn nicht eine einzige Allergie!

            Ach so - und ganz entsetzt war unser Umfeld, als ich Fabian im Stall und der Reithalle habe rumkrabbeln lassen! Dabei fand er das total aufregend!

            Also, entspann Dich, mache Deine Hausarbeit wie gewohnt - und wenn du meinst, es ist ok, dann ist es das auch. Aber mach Dir keinen Stress - wichtiger als ein perfekter Haushalt ist die Zeit mit der Familie (und dazu zähle ich auch die Hunde!).

            LG
            Kim

            • (6) 12.07.11 - 09:35

              Ach so... bevor ich gesteinigt werde:

              Mein Leo war ursprünglich eines von 3 Kaninchen - nachdem die anderen beiden gestorben waren musste er aber alleine bleiben, weil er (damals ca. 9 Jahre alt) chronischen und ansteckenden Schnupfen hatte. Und bewusst ein gesundes Tier dazusetzen oder zu riskieren, dass der Vergesellschaftungsstress wieder einen Schub auslöst (uU tödlich - er war ja schon fast 7 Jahre krank), kam nicht in Frage.

              Leo starb am 22.03.2004 im Alter von ca. 12 Jahren (geb. ca. Ende 1992/Anfang 1993). Er war ein tolles Kaninchen!

              Gruß
              Kim

              • (7) 12.07.11 - 12:56

                Ah noch so ein Methusalem :-D Meine Kaninchendame wurde (trotz lebenslanger Einzelhaft - ich wusste es als Kind einfach nicht besser) - 13 Jahre alt :-D

                • (8) 12.07.11 - 13:51

                  Oh ja... Leo war ein Methusalem. vor allem habe ich wg seinem chronischen Schnupfen erwartet, dass er mich zuerst verlässt. Da habe ich mich allerdings sehr getäuscht. Er hat die anderen beiden um 4 bzw. 3 Jahre überlebt.

                  Es ist schon erstaunlich, was Tiere so alles "wegstecken" - aber früher war es halt echt üblich ein Kanichen od Meerie alleine zu halten oder eben "alleine zusammen".

        >>Fabian hat auch nie Dreck in den Mund genommen<<

        hast du es gut.

        Mein Sohn hat das auch nie gemacht, aber Laura probiert ALLES....Dreck, Flusen, Hundehaare, Papier, Blumenerde, Gras, Sand, Badewasser...ALLES *lach*

    (10) 12.07.11 - 09:33

    Hallo,

    hast du schon mal einen Furminator probiert? Wenn du deine Hunde jeden oder jeden zweiten Tag damit (am besten natürlich draußen) kämmst, dürften sie drinnen nicht mehr viel haaren. Natürlich ist es eine ganz schöne Arbeit, 4 Hunde zu kämmen.

    Prinzipiell ist es bestimmt nicht so schlimm wie du dir das vorstellst, Hundehaare im Mund werden dem Kind bestimmt auch nicht sonderlich gut gefallen, spätestens nach dem ersten Versuch wird er es lassen. Und wenn du täglich saugst werden sich bestimmt keine Haarberge anhäufen.

    LG

    (11) 12.07.11 - 09:49

    Wir haben zwei Katzen und einen Hund, ich sauge täglich, wischen bei Bedarf!

    Ich hab mir da nie nen Kopp gemacht. Krank wurde mein Sohn das erste Mal mit 12 Monaten als er in die Krippe kam, aber sicherlich nicht weil er hier mal ein paar Tierhaare geschluckt hat ;-)

    LG

    Dieses Haarproblem haben wir auch .
    Ich sauge auch täglich und meist muss ich auch noch wischen.
    Wenn unsere Tiere im Fellwechsel sind dann ist es echt schlimm , man kann noch soviel putzen nach 10 Minuten siehts fast aus wie vorher.
    Als unsere kleine krabbelte passte mir das auch nicht.
    Aber sie daran zuhinder ist auch blöd.
    So kams dann dass ich auch noch mehr Wäsche hatte.
    Im Mund hatte sie die Haare weniger , eher an der Kleidung.
    Also musste ich sie öfters umziehen aber halb so wild .
    Wenn du Glück hast sind es nur paar Monate in denen sie krabbelt und dann anfängt zu laufen#schwitz

    Aber es gint nix schöner als #katze#hund+#baby

    • da muss ich dir recht geben und es ist ja sehr schön wenn kinder mit tieren aufwachsen #verliebt

      #danke für eure antworten, dann lass ich mich mal überraschen und werde das #cool sehen


      #winke

(14) 12.07.11 - 15:22

Huhu


geh am besten locker damit um ,sonst vermiest du dir nur die schööööne zeit mit dauerputzen ,und glaub mir wenns soweit ist nehmen sie noch ganz anders in den mund#zitter

meine versucht käfer zu essen draussen im garten #zitter
neh ich saug einmal am tag ich wisch zweimal die woche und die andere Zeit geniesse ich mit baby und den hunden draussen !!!!


lg bettina die zugibt zuerst auch 10000 tode gestorben zu sein

(15) 12.07.11 - 20:44

Mach dich nicht verrückt!

Dreck macht Speck! Es wird nie richtig sakrotan-rein in einer Wohnung mit Tieren. Und ich denke das ist gut so.

Meine Tochter ist auch in Hundehaaren groß geworden. Ich hab auch immer gesaugt und gemacht. Aber was machte meine Tochter nicht alles im Krabbelalter. Über krabbeln in den Hundekorb und in die Hundebox über trinken aus dem Hundenapf (mit Strohhalm).

Genies die Zeit einfach und mach dich nicht verrückt. Es werden Hundehaare, Sand aus dem Sandkasten und jede Menge anderer Dreck in den Mund deiner Kinder wandern. So ist das halt!

LG Sabine

Top Diskussionen anzeigen