Hab mich gerade von meinem Hund trennen müssen...

    • (1) 29.09.11 - 15:39

      Fühle mich total elend. Wir haben 3 Hunde und da mein Mitbewohner/Exfreund bald nach Berlin zieht, hat er nun entschlossen einen Teil der Hunde her zu geben.

      Die Interessäntin kam eigentlich wegen einem Hund von ihm und nun...hat sie meinen haben wollen. Ich hab ihn ihr gegeben, aber es tut so unendlich weh, weil ich auch befürchte, dass ich total alleine sein werde, wenn mein ex geht...Ausserdem liebe ich den Hund wie ein Kind, auch wenn er öfters stressig war.

      Ich Idiot hab sogar vergessen die Telefonnummer von der aufzuschreiben, also kann ich mir meinen Hund nicht mal mehr holen mit vorhigen Anruf.


      Mein Kopf war gerade einfach nur leer und ich fühle mich nun schrecklich.


      Ich weiß, viele werden nun sagen selbst schuld, aber....ach egal

      • vergessen zu schreiben. mein hund war von welpe an bis heute 4 jahre bei mir und die hunde von ihm haben wir seit 6 monaten aus dem tierheim

        • warum ?????
          ich hab selbst einen hund ich würde den niee hergeben !!
          ohhh#schmoll

          ich kann mir das vorstellen das das weh tut wie sau ich frag mich allerdings was dich da geritten hat ?#kratz

          • mein kopf war aus...es lief alles wie ein film ab...wahrscheinlich wollt ich nur meinem ex aus dummheit wieder einen gefallen tun, weil ihm mein hund schon längers auf den zeiger ging...keine ahung...am liebsten würd ich ihn zurück holen aber wie ohne telefonnummer? kann ja schlecht bei der vor der tür stehen und sagen, dass ich meinen hund wieder haben will?!

            mein ex meinte vorhin nur zu mir, wieso ich mich so anstellen würde, schliesslich hat er vor 2 jahren seinen hund auch hergegeben wegen mir, obwohl ich das NIE von ihm verlangte oder ähnliches. als ich das sogar sagte meinte er nur kalt, ich hab das auch nicht von dir verlangt. doch hat er, sobald mein hund gekläfft hatte meckerte er und meinte irgendwann sitzt er im tierheim und er hätte auf ihn keinen bock mehr etc.

        • (10) 29.09.11 - 15:59

          Sei mir nicht böse, aber du solltest jetzt wirklich aufhören dir irgendwelche Hunde aus dem Heim oder sonst wo anzuschaffen, wenn du nicht weisst ob du in Zukunft für sie Sorgen kannst.

          Vielleicht ist es ja besser so. Wer weiss was dein nächster Freund von Hunden hält.

          Darf ich fragen von wem du versuchst schwanger zu werden?

          • (11) 29.09.11 - 16:01

            STOPP!!!!!!!!

            MIR gehört nur ein Hund und das ist der, der mitgenommen wurde.

            Die anderen beiden gehören IHM und diese Hunde wollte ER unbedingt.

(12) 29.09.11 - 15:49

wie du schreibst - selbst schuld!

Wie kann man denn einer wild fremden Person den Hund einfach so mitgeben???
Das verstehe ich überhaupt nicht!

Als ich letztes Jahr ss wurde, hatten wir einen Labrador Welpen.
Wir haben ihn letztes Jahr Anfang März gekauft... Und im Juni wurde die Schwangerschaft festgestellt.
Nach und nach merkte ich immer mehr das ich ihn einfach nicht mehr riechen kann und mir wurde immer kotz übel mit Erbrechen.
Der Kleinen und mir ging es nicht mehr gut - deswegen hatten wir keine Wahl unseren Ben abzugeben.
Wir haben eine Anzeige aufgegeben gehabt bei e*ay Kleinanzeigen und ein nettes paar interessierte sich und sie kamen 6 Wochen jedes Wochenende von Münster nach Bochum.
Um den Hund kennen zulernen, zu schauen wie sozial er ist, wie gut er hört, ob er lieb und zutraulich ist.

Nach 6 Wochen sind wir mit Ben nach Münster gefahren, er konnte so die Wohnung schon mal beschnuppern, wir haben ihn aber da nochmal wieder mitgenommen.
Erst eine Woche später haben wir ihn nach Münster gebracht und sind ohne ihn nach Hause - was uns das Herz zerbrochen hat ;(

Wir hatten einen Kaufvertrag, Impfbuch und persönliche Daten...

Also ganz ehrlich, ich bin entsetzt das du ihn einfach so einer fremden Frau mitgegeben hast, die du nicht kennst/ bzw. kennengelernt hast und das allerwichtigste, die den Hund nicht mal kennenlernen wollte....

Wenn man an einem Tier hängt, gerade Hunde...
da gibt man sich doch Mühe weil er in gute Hände soll und er die Leute kennen soll und gibt ihn nicht einfach so mit.

Sorry aber Null-Verständnis dafür!

  • ich wusste dass so etwas kommen würde...

    kaufvertrag haben wir gemacht oder besser gesagt mein ex. nur die telefonnummer fehlt

    Finde ich super wie ihr das gemacht habt.

    Ein Hund ist schliesslich auch ein Lebewesen.
    Und wenn man sich einen anschafft sollte man auch die Verantwortung dafür tragen.

    Super Sache die ihr da gemacht habt. Sicherlich geht es ihm gut.

    • ja so seh ich das auch, er war immer hin 7 Monate bei uns, hatten ihn mit 11 Wochen bekommen.
      Er war alles für uns und wir haben uns sooo Mühe gegeben mit dem erziehen, er war so ein gut erzogener Hund und hat super gehört und war mit 3 Monaten schon stubenrein :-D

      Da wollte ich nicht das er irgendwo landet, ein Hund bedeutet einem ja auch sehr viel.

      Deswegen verstehe ich das nicht das man das auf so eine Art und Weise macht und die Leute nicht mal kennt...

      Naja ich werde mich dazu auch nicht mehr äußern, denn dazu fehlen einem echt die Worte.

      Und das schlimmste niemand hat dich gezwungen ihn abzugeben, es war auch nicht krankheitsbedingt oder so und dann rumjammern...

      Ne sorry das geht gar nicht!

(16) 29.09.11 - 15:51

achja was ich vergaß:

Es ist DEIN Hund, und wenn du ihn nicht hättest hergeben wollen, dann hättest du einfach NEIN gesagt und gesagt um den Hund geht es nicht, das ist meiner und der bleibt hier!

Was ist denn da in deinem Kopf vorgegangen???

(18) 29.09.11 - 15:53

Was für eine schreckliche Geschichte.

Ich lebe in Finnland und habe 43 Schlittenhunde. 2 oder 3 sind eigentlich zu klein um einen Schlitten zu ziehen, aber mir fällt es unheimlich schwer sie abzugeben, da ich sie schon von Geburt an kenne.

Warum hast du überhaupt gesagt, dass er zu vermitteln ist? Kennst du die neuen Besitzer und weisst du wie sie leben?

Will dir überhaupt keinen Vorwurf machen, aber du scheinst völlig überrumpelt. Und wenn du dir nicht sicher bist.... hol ihn dir wieder. Du wirst es sicherlich sonst noch beräuen.
Wer wird denn auf die anderen Zwei aufpassen? Du oder dein Ex?

Finde es wirklich schade, dass manche Hunde einfach Mühe haben ein richtiges zu Hause zu finden.

Wie kann man sowas machen? Ich habe selber zwei Hunde und würde nie im Traum daran denken, irgendeiner fremden Person mein Hund mitzugeben! Und wenn es aus bestimmten Gründen sein muss, dann schaut man sich die neuen Besitzer genau an und lernt die auch erstmal kennen!
Adressenaustausch, Telefonnummer etc. -
Sorry auch null Verständnis!

Da kann man nur hoffen, dass der Hund bei der neuen Besitzerin ein gutes zu Hause gefunden hat.

  • ich dame machte einen sehr guten eindruck, ich denke mal, dass es ihm besser gehen würde bei ihr als bei uns, da ER nicht wirklich nett zum kleinen war

    Habe gerade gelesen, dass du die Adresse von der hast! Das ist doch schon mal gut!
    Dann versuche mit der Dame zu sprechen, entweder du holst dir dein Hund zurück oder du vereinbarst mit ihr, dass du gern noch mehrere Besuche machen möchtest um zu sehen, ob es dein Hund gut geht! Drücke dir die Daumen!

    • das mit dem besuchen hat mein ex mit ihr geklärt, ABER ich will meinen hund nicht besuchen, sondern bei mir haben...ich hoffe, dass mein kumpel mir gleich zurück schreibt und mit mir zu ihr fährt, dann hol ich ihn mir wieder...scheiß drauf, was mein ex sagt

Top Diskussionen anzeigen