Tumor "nur" durchs Röntgen diagnostizieren?

    • (1) 15.10.11 - 11:52

      Hallo Ihr Lieben,

      ich wende mich heute mit etwas (für uns) sehr Traurigem an euch und hoffe, das mir ggf. jemand etwas dazu sagen kann.

      Letzte Woche wurde bei unserer Hündin (ca. 15 Jahre) ein Tumor im Bein festgestellt.
      Äußerlich sieht man eine Umfangsvermehrung, es wurde daraufhin geröntgt und laut Tierarzt sei es bösartiger Krebs, der auch schon den Knochen angegriffen hat (eine kleine dreieckige Kerbe war im Röntgenbild zu sehen).

      Er hat den "Tumor" dann auch noch punktiert, ohne herausfließendes Ergebnis, was für ihn dann definitiv für Krebs stand.

      Für mich brach natürlich eine Welt zusammen.

      Nun meint eine Freundin (Tierarztgattin) meiner Mutter, das sei alles Schwachsinn #gruebel

      Jetzt bin ich natürlich wieder leichter Hoffnung, dabei wollte ich mich mit der Situation arrangieren--denke daran, mehrere Meinungen einzuholen et cetera.

      Darum wollte ich bei Euch mal horchen, ob jemand mit sowas Erfahrung hat oder vielleicht sogar in dem Metier arbeitet und mir etwas zu der Art+Weise der Diagnose meines Tierarzt sagen kann?

      Lb Grüße und #danke,

      Anna

      • (2) 15.10.11 - 13:59

        Kann es sein, das es sich auch um eine Fettgeschwulst handeln kann ?? Dies haben viele ältere Hunde. Ob ein Tumor bösartig ist oder nicht, das muß immer im Labor untersucht werden.
        Wenn deine KLeine keine einschränkungen hat, dann würde ich in diesem Alter nichts machen lassen.

        Heike

        • (3) 15.10.11 - 14:18

          Hallo Heike,

          was es alternativ sein könnte, weiß ich nicht.
          Der Tierarzt war sogleich der Meinung, das es ein bösartiger Tumor sei.

          Ich hab die Dame seit 11 Jahren (mit geschätzten 4 Jahren aus dem Tierheim adoptiert) und seitdem war sie nie krank, sodaß ich Tierärzte bzw. die Praxen nur zu Impfungen u. Wurmkurabholungen von Innen gesehen habe.

          Die Freundin meiner Mutter hält das für voreiligen Nonsens, da unsere Hündin z.B. das Bein nicht schont und normal läuft.
          Das müsste sie ihrer Meinung nach tun.

          Wobei unser Tierarzt auch meinte, das es ihn wundere, das sie überhaupt noch (so gut) läuft.

          Am Besten, ich fahre doch nochmal woanders hin.

          Lb Grüße und Danke, für deine Antwort,

          Anna

          • (4) 15.10.11 - 17:38

            Hallo!

            Was soll es denn für ein Tumor sein, ein Weichteil- oder ein Knochentumor.
            Knochentumoren an Gliedmaßen sind in der Regel tatsächlich bösartig und schon im Röntgenbild oftmals an der Struktur erkennbar. Trotzdem ist eine Biopsie möglich und sollte vor größeren Maßnahmen (Amputation etc.) auch gemacht werden.

            Die Freundin deiner Mutter hat allerdings nicht Recht. Der Hund meines ehemaligen Chefs konnte mitten während des joggens (und das haben die beiden häufig gemacht) auf einmal nicht mehr auftreten. Mit dem Auto vom Feld abgeholt, Röntgenbild, Knochbruch auf Grund eines Tumors. Und der hat vorher nicht gelahmt!!

            Grüße
            Nicole

            • (5) 15.10.11 - 18:49

              Hallo Nicole,

              puh, keine Ahnung; hat er gar nicht gesagt.

              Das Ganze war irgendwie wie ein Film:

              Krebs, bösartig, Amputation, Herz abgehört: nein, nicht gut, viele Nebengeräusche = Einschläfern.

              Ich hatte bei "bösartig" abgeschaltet und bin in Tränen ausgebrochen #hicks

              Ursprünglich war ich wg den Zähnen da und weil Madame so lustlos war.

              Struktur konnt ich auf dem Röntgenbild gar nicht erkennen, das war einfach nur eine runde abgekapselte weiße Fläche.

              Lb Gruß,

              Anna

              • (6) 15.10.11 - 20:02

                ach mensch #liebdrueck

                kann dich verstehen. hab damals unseren kater der sogar katzenseuche überlebt hat für ne aufbauspritze gebracht ... krebs am hals, irroperabel er hat max noch 3 monate. #schock#schock#schock#schock#schock#heul
                er hatte keine schmerzen. und konnte noch fressen. ich hab mir erklären lassen was auf uns zukommt. fakt war, dass er irgendwann nicht mehr fressen kann und verhungert mit sowas ...
                nach 1 monat war es soweit - er brauchte 3 anläufe für 1 schale katzenfutter, also hab ich mich mit ihm auf den weg gemacht für den schwersten gang #kerze

                tierärzte können da schon mal sehr gefühllos sein #schwitz

                lg

              • (7) 15.10.11 - 20:41

                Hallo!

                Mensch, das ist natürlich doof.
                Sonst hol dir doch noch ne 2. Meinung, das Röntgenbild kannst du dafür von dem TA anfordern, damit nicht noch mal eins gemacht werden muß.
                Wurde die Lunge auch geröngt?
                Wenn er von Amputation spricht, dann scheint es sich ja seiner Meinung nach um einen Knochentumor zu handeln und die entstehen echt schell, sind aggressiv und wirklich meist bösartig.
                Wünsche euch viel Glück!

                Grüße
                Nicole

                • (8) 16.10.11 - 11:28

                  Hallo Nicole,

                  ja, das war alles sehr unreal-heftig, ich komme mir vor, wie in einem schlechten Film.

                  Genau, erst sprach er von Amputation, eben wg dieser "Kerbe" im Röntgenbild.
                  Aber nachdem er das Herz abbhörte, verwarf er das auch wieder.
                  Zu viele Nebengeräusche.

                  Die Lunge wurde nicht geröntgt.


                  Lb Gruß,

                  Anna

      (9) 15.10.11 - 18:52

      hat er schon gestreut? also gibts noch andere verwachsungen?

      ich hab mal ein röntgen von nem hund gesehen wo der tumor schon gestreut hat - sah furchbar aus, das ganze bild vom hund war bedeckt von unzähligen schwarzen flecken #schock#schmoll

      an deiner stelle würd ich auf jeden fall noch ne 2. meinung einholen. und wenns noch nicht gestreut hat, würd ich es auch versuchen wenn es bösartig ist. dann hat sie eben noch ein jahr - aber immerhin #pro

      lg
      me

      • (10) 15.10.11 - 18:57

        Hallo Me,

        das wurd gar nicht mehr kontrolliert.
        War wirklich nur ein Röntgenbild des betroffenen Beines.

        Aber dunkel war das nicht: das war eine runde, abgekapselte weiße "Fläche".


        Ach, ich weiß auch nicht #heul


        Lb Gruß,

        Anna

        • (11) 15.10.11 - 19:50

          #klatsch natürlich weiß ... mensch, manchmal steh ich echt neben mir #augen

          wenn die bekannte ne tierarztpraxis hat frag doch ob ihr mal gucken könnt wegen streuung (wenn der ganze körper befallen ist wie im oben genannten beispiel würd ich wie gesagt keine op mehr machen lassen, sondern gucken wie lange es dem hund so gut geht und dann ´mit ihm den letzten weg gehen :-(). wenn er noch nicht gestreut hat würd ich unter umständen ne op anstreben. lass dir von mehreren tierärzten sagen was sie davon halten!

          meine hat zb knubbel in der milchleiste.
          der eine ta meinte alles entfernen (also gesamtes gesäuge), ob sie in ihrem alter überlebt ist fraglich.
          der 2. ta: das hat er öfter. damit hat er schon viel ältere hündinnen operiert und keine probleme gehabt. da aber nur zwei zitzen betroffen sind würde er auch nur die operieren (weniger schlimm für sie) und erst mal hoffen dass das thema so erledigt ist. kommt er wieder würde er dann alles rausnehmen was noch da ist.
          und in unserem fall ob der eindeutigkeit alles ohne röntgen.

          lg
          me

          (12) 16.10.11 - 09:56

          Ich kann verstehen, dass Du nach der Diagnose erstmal nicht klar denken kannst.
          Versuch, Dich zu sammeln und rede nochmal in Ruhe mit dem Arzt oder hol Dir eine Zweitmeinung ein.

          Die Frage in Eurem Fall ist, ob es überhaupt einen großen Unterschied macht, ob das "Ding" bösartig ist oder nicht und welche Möglichkeiten es angesichts des Alters und allg. Gesundheitszustandes überhaupt noch gibt.
          Das mag jetzt herzlos klingen aber wir waren im Frühjahr mit unserem 15jährigen Setter in der Klinik, weil er über Nacht einfach völli krank und schlapp war und haben eigentlich eine ähnliche Diagnose erwartet und waren uns einig, dass wir nichts "Großes" mehr machen würden, das den Hund belastet und eh nicht mehr viel an Zeit und Lebensqualität bringen kann.

          LG udn Alles gute,

          W

          • (13) 16.10.11 - 10:47

            Hallo Windsbraut,

            insgesamt hast du natürlich Recht: grundsätzlich ist es schnurz, ob gut-o. bösartig.....aber da der Tierarzt gleich mit Einschläferung kam, war ich dann doch verunsichert, ob die Diagnose bzw.die weitere Handhabung nicht etwas voreilig war/ist.

            In der Praxis hatte ich sogleich den Impuls, noch alles "machen" zu lassen, aber wir haben uns mittlerweile dazu entschieden, nichts machen zu lassen.

            Da es ihr soweit noch gut geht und ich nicht das Gefühl habe, das ihre Lebensqualität so sehr eingeschränkt ist, das das sofortige Einschläfern gerechtfertigt wäre, probieren wir es jetzt erstmal so weiter mit Schmerzmitteln bei Bedarf.

            Sie gibt sich hier völlig normal, frisst, freut sich,nimmt am Geschehen teil und ich hoffe, das das noch länger so bleibt.

            Lb Grüße,

            Anna

            • (14) 17.10.11 - 06:55

              Darauf wollte ich hinaus.
              Ich hätte auch nicht aufgrund einer so spontanen Diagnose, die ich selbst nicht nachvollziehen kann, sofort einschläfern lassen und würde es ähnlich halten wir Ihr und schauen, ihr mit Schmerzmitteln noch eine schöne Zeit zu verschaffen.

              Das Problem bei Tieren ist eben nur, dass man sehr schlecht abschätzen kann, wie stark sie unter Schmerzen leiden.
              Bei unserer Staffordshire-Hündin ist das erst deutlich geworden, als sie schon so voll Krebs war, dass praktisch gar nichts mehr ging und wir ihr nur noch einen qualvollen Tod ersparen konnten... Ich denke, in Eurem Fall wird sich das aber durch Lahmheit deutlicher zeigen.

              Alles Gute für Euch,

              W

Top Diskussionen anzeigen