Hobi geht nur mit mir Gassi!

    • (1) 05.01.12 - 14:50

      Hallo zeit 3 Tagen haben wir einen 7 Monat alten Mops. Sind aber für den Mops schon der 3. Besitzer. Nun mein problem. Da ich den ganzen Tag um ihn bin hängt er sehr an mir. Gestern wollte mein Mann mit ihn nausgehen aber er wollte leider nicht mit gehen. Er geht leider nur mit mir naus. Er läuft auch nicht an der Leine bei meinen Mann. Was können wir tun um das zu änderen? Wer kann uns einen Tip geben mit den Kindern will er auch nicht mehr gehen.

      • Hat das Möpschen evtl. schlechte Erfahrungen mit Männern und Kindern gemacht?

        Ich würde es ganz klassisch über sein Futter versuchen. Das heißt, dass er sein Futter nur aus der Hand bekommt. Wenn möglich, erstmal nur von Deinem Mann. Das kann schon ein wenig dauern - je nach dem, was Möpschen so alles erlebt hat.

        Auf gar keinen Fall Druck ausüben. Wenn er nicht gehen möchte, dann darf er das. Er ist ja noch gar nicht richtig bei Euch angekommen. Er muss erst lernen, das Ihr seine neuen Menschen seit und er nun bei Euch zuhause ist. Wenn Ihr schon die dritten Besitzer seit und er erst 7 Monate alt ist, dann spricht das schon für sich! Ein Hund akzeptiert immer zuerst die räumliche Situation. Erst dann fängt er an, sich an seine Menschen zu binden.

        Somit solltet ihr ganz viel Gedult und Einfühlungsvermögen für den kleinen Kerl haben. Er sollte Vertrauen fassen können - und dass gelingt nur mit positiven Erinerungen. Möpse sind ja in der Regel sehr bestechlich. Also könnt Ihr ganz viel über das Futter machen.

        Aber dabei wirklich nur seine Tagesration verfüttern. Denn sonst hat er schnell zu viel Hüftgold auf den Mopsknochen.

        LG

        minimöller

        • Hallo,

          danke für deine schnelle Antwort. Also wenn mein Mann von der Arbeit kommt und die Kinder von der Schule da freut er sich ganz sehr. Und abend tut er auch mit meinen Mann kuscheln. Nur er hängt nur an mir und schaut ob ich auch immer da bin.

          Lg Sandy

          • Ist doch schön, wenn er so schnell Vertrauen zu Dir gefasst hat.

            Der Rest ist Übungssache. Wahrscheinlich kennt er auch bislang nur Frauen? Oder es wurde nie großartig mit ihm spazieren gegangen?

            Welpen zeigen oft das gleiche Verhalten, wenn sie das erste Mal "den schützenden Bau" (also die Wohnung) verlassen müssen. Dann wird gejammert, auf stur gestellt, große Augen gemacht und als total furchterregend empfunden.

            Das Gassi gehen sollte jetzt also nur Positiv für Möpschen sein. Kleine Schritte mit Dir und Deinem Mann zusammen. Nicht überfordern.

            Und immer daran denken, dass er erst 3 Tage bei Euch ist. Ihr seit für ihn noch nicht der Nabel der Welt, sondern einfach nur nette Leute. Gebt ihm Zeit.

            • Also soll da mein Mann alleine mit ihn nausgehen? Oder soll ich mit gehen. Und reicht es wenn er am Tag nur einmal mit Hobi geht? Weil er geht ja arbeiten und Kinder haben wir ja auch.

              Lg Sandy

              • Na ja, wenn er Dich unbedingt dabei haben möchte, dann geht ihr halt zu zweit.

                Du musst ja nichts über's Knie brechen. Keine Sorge, der Kleine wird nicht sein Leben lang so stur sein. Dein Mann soltte halt so viel wie möglich mit Möpschen machen - und weil es für den Hund schöner ist - machst Du am Anfang einfach mit.

                Das wird schon werden. Das gleiche gilt auch für die Kinder. Alles langsam angehen.

      Geht zusammen Gassi, also Du mit Deinem Mann.
      Erst nimmst du die Leine, und unterwegs gibst sie Deinem Mann.
      Der Hund muss halt wohl erst Vertrauen fassen zu Deinem Mann.

      Und die Kinder....wie alt sind die denn?
      Kinder sind oft laut und ruppig.....und sensible Hunde mögen das halt gar nicht

      Geht zusammen Gassi, also Du mit Deinem Mann.
      Erst nimmst du die Leine, und unterwegs gibst sie Deinem Mann.
      Der Hund muss halt wohl erst Vertrauen fassen zu Deinem Mann.

      Und die Kinder....wie alt sind die denn?
      Kinder sind oft laut und ruppig.....und sensible Hunde mögen das halt gar nicht

      • Meine Kinder sind 10, 7, 4 und 10 Monate.

        Heute Nachmittag ist er mit meinen großen mitgegangen. Und mit meinen Mann auch, hat aber immer zurückgeschaut. Mein Mann hat ihn heute das fressen und mit ihn gespielt.

        Müssen mal schauen wie es weiter geht. Der kleine muß auch noch sehr viel lernen ausser sitz kann er leider noch nichts. Und an der Leine geht er auch ganz schlecht. Die letzten Besitzer haben ihn frei laufen lassen.

Top Diskussionen anzeigen