Hund jault wenn das Baby schreit

    • (1) 17.04.12 - 12:30

      Hallo,

      wir haben einen Shih Tzu. Wir haben nun unser 2. Baby bekommen. Er ist ganz lieb mit den Kindern, aber immer wenn das Baby anfängt zu weinen heult/bellt der Hund mit. Wir hatten das schon bei unserem ersten Kind.

      Es ist einfach unerträglich, denn er bellt/jault in einem ganzen hellem Ton und versucht das Baby zu übertönen, ist also lauter. Meine armen Nerven #schwitz
      Das einzige was hilft, ist es den Hund in das weitest entlegende Zimmer einzusperren. Das kanns doch nicht sein, irgendwann dreh ich noch durch. Das Babygeschrei stört mich nicht aber dieses grelle Kläffen halt ich nicht aus...

      Weiß jemand einen Rat oder kennt das auch?

      Brauche Hilfe:-( VG Sylvia

      • #rofl#roflSorry aber ich hab grad Kopfkino

        Ich hoffe du bekommst noch einen guten Rat, kenn das von meinen bisher nur wenn die Sirenen von Feuerwehr oder Krankenwagen losgehen....

        (3) 17.04.12 - 13:55

        Warum schaltest Du denn auch nicht das Baby ab? #schein

        Der Hund sollte keinerlei Verantwortung für das Baby übernehmen. Wahrscheinlich stimmt etwas eher in der Rangordnung nicht.

        Euer kleiner Wauwau möchte, dass Ihr Euch um das Kind kümmert. Er kann es ja nicht selber tun :-)

        Wahrscheinlich läuft er auch noch ganz nervös um das Kind / Bett herum bzw. zwischen Euch und Kind?!

        Rangordnung klar machen. Ggf. würde ich eine alten Schlüsselbund mit einem kräftigen und gleichzeitigen Nein NEBEN den Hund werfen (der eine Dose mit Kieselsteinchen befüllen) Aber bitte die Größe Eures kleinen Hundes berücksichtigen. Sobald er still ist BITTE LOBEN. Und immer wieder Loben sobald er keinen Ton von sich gibt.

        So haben wir das Kläffen am Zaun in den Griff bekommen.

        Lg nic

        ich fühle mich auch grad an was erinnert. als meine oma damals ins krankenhaus musste, haben wir ihren hund gehabt zur pflege. und immer, wenn irgendwo eine sirene ging, fing sie mit an zu jaulen.

        oder wenn wir selbst sirenengesang nachgeahmt haben.... jaja, werft nur mit steinen. geb gerne zu, dass wir da unseren spaß hatten!;-) sicher, der arme hund hat frauchen vermisst. ist aber alles gut ausgegangen.

        tja, ich denke mal, baby weint hund heult, baby heult noch mehr?? sodass du probleme hast, das baby zu beruhigen oder? vermute ich jetzt nur mal.

        vielleicht denkt auch der hund, er muss sich um das baby kümmern? weil da was nicht stimmt? oder ihm nervt einfach nur der schrille ton vom baby.

        ich würde es so versuchen: hund auf sein platz schicken. wenn er jault mit einer sprühflasche mit wasser auf die schnauze sprühen. hab ich gelesen, soll helfen, weiß es nicht. hab es bis jetzt noch nicht ausprobiert, da es bis jetzt nicht notwenig war.

        hm, mehr fällt mir jetzt nicht ein. aber aussperren würd ich den hund nicht. da denkt er vielleicht nur, dass da was nicht stimmt oder so. ist nur meine vermutung.

        naja, werdet es schon hinkriegen!

      • (5) 17.04.12 - 18:42

        unsere siam hat auch bei beiden am anfang ganz schrecklich mitgeheult #schwitz herrli ... frauli ... macht was, das ding schreit ... helft ihm doch! #heul#aerger allerdings erst nachdem das baby schon mal ne zeitlang geschrien und sich reingesteigert hat - besonders beliebt: wickeltisch #augen

        ich hab ihr immer ganz #cool gesagt dass wir schon alles machen und die kleine sich schon beruhigen wird. irgendwann hat sie es dann geglaubt dass wir alles im griff haben. bei der zweiten hat es sich schneller gelegt #pro

        schau mal, vor einigen tagen wurde sowas ähnliches gepostet:

        http://www.urbia.de/forum/34-mein-tier-und-ich/3541381-huendin-spielt-mutti-von-meinem-baby/22651238

        da wurde u.a. auch geschrieben, dass der hund vermutlich das babygeschrei nicht ab kann (hundeohren sind ja sehr empfindlich) und der hund das deswegen macht. er möchte einfach, dass das baby aufhört.

        kann, muß aber nicht der grund sein.

        gruß

Top Diskussionen anzeigen