Hund wird kastriert...andres Verhalten??

    • (1) 01.05.12 - 20:50

      Hallo

      Unser Hund wird nächste Woche kastriert.

      Verhalten sich die Hunde danach anders??

      Unser ist sehr sehr wild, und ich hoffe das er etwas ruhiger wird nachdem er kastriert ist.

      Wie war das bei euch nach einer Kastraktion??

      LG Emilia

      • (2) 01.05.12 - 21:20

        Hallo!

        Alles Verhalten, das mit Sexualität zu tun hat lässt merklich nach - also rammeln, Hoden ablecken, frauen die ihre Tage haben die Nase zwischen die Beine bohren, Liebeskrankheit wenn Hündinnen in der Nachbarschaft läufig sind.

        Nebenbei sind kastrierte Rüden oft konzentrierter wenn man mit ihnen arbeitet.

        es ist aber kein Ersatz für eine ordentliche Erziehung und auch das Bedürfnis nach Bewegung wird nicht weniger.

        • (3) 01.05.12 - 21:31

          Danke

          das rammeln macht er nur beim Nachbarsjungen, keine Ahnung warum immer nur bei ihm.

          Was uns halt ziemlich stört ist das wenn man mit ihm gassi geht das er wie so ein bekloppter von links nach rechts läuft bzw. zieht, und dann überall rumschnüffelt. Er zittert auch mit seinem Kiefer und sabbert total.

          Wir haben eine Englische Bulldogge und die haben einen sehr hohen Sexualtrieb, wir wollen ihn auch nicht unnötig quälen deshalb lassen wir ihn auch kastrieren.

          • (4) 02.05.12 - 07:41

            Also ich könnte mir vorstellen dass er im Moment vielleicht nicht ganz so geistig ausgelastet wird weil ihr mit eurem Nachwuchs beschäftigt seid. Das war bei uns auch so und ist jedesmal wieder so wenn die Familie mal wieder ne Grippewelle heimsucht. Das ist dann halt mal so dass man nicht noch Zeit hat 2 Stunden mit den Hunden rumzuhampeln.

            Ich würde einfach das Training während des spazieren gehens erhöhen sobald du wieder die Nerven dazu hast ;-) Dann wird das hin und hergeziehe auch besser.

            Das kastrieren wird auf jeden Fall das schnüffeln wenn läufige Hündinnen unterwegs sind verbessern und dass er dann sein Hirn komplett abschaltet!

            Viel Spaß weiterhin!

      (5) 02.05.12 - 09:03

      Wir haben unsere Hündin auch vor 4 Wochen kastrieren lassen - ruhiger ist sie bis jetzt noch nicht - sie ist sehr aufgedreht und verspielt. Unser TA meinte, dass kann bis zu einem halben Jahr dauern, weil sich die Hormone erst umstellen müssen.

      Huhu,

      mein Hund vor der Kastration:

      - hyperaktiv

      - wild

      - verspielt

      - wild

      - verschmust

      - wild

      - sozialverträglich, aber auch dabei eher wild ( bei Rüden....bei Hüninnen ist er klitzeklein mit Hut *lach* da hat er einen wahnsinnigen Respekt vor)

      - ein wenig "durchgeknallt"

      - leidend wenn irgendwo im Umfeld eine Hünin läufig wurde ( hat tagelang geheult, versucht auszubrechen, nicht gefressen und dergleichen mehr)

      mein Hund nach der Kastration:

      - hyperaktiv ( unser Tierarzt bezeichnet ihn liebevoll, aber durchaus ernstgemeint als "adhs Hund"

      - wild

      - verspielt

      - wild

      - verschmust

      - wild

      - sozialverträglich, aber auch dabei eher wild ( bei Rüden....bei Hüninnen ist er klitzeklein mit Hut *lach* da hat er einen wahnsinnigen Respekt vor)

      - ein wenig "durchgeknallt"

      lg

      Andrea

Top Diskussionen anzeigen