Babykatze mit in den Garten nehmen?

Hallo,

Polly ist 15 Wochen und nun seit drei Wochen bei uns. Leider haben wir keinen Balkon sondern nur die Terrassentür die dann gleich weiter in den Garten führt. Die Terrassentür ist im Wohnzimmer wo natürlich auch Polly die meiste Zeit des Tages ist.

Nun weis ich ja das ich sie eigentlich noch nicht unbeaufsichtigt raus lassen sollte, aber bei den warmen Temperaturen tut sie mir halt einfach leid und es ist auch blöd wenn wir jetzt den ganzen Sommer nicht über die Terrasse in den Garten können weil sonst die Katze abhaut.

Nun dacht ich mir das ich sie ja mit rausnehmen könnte solang ich mit draussen bin? Hauptstrasse befindet sich keine in unmittelbarer Nähe.

Oder soll ich einfach konsequent warten bis sie so 9-10 Monate alt ist?

Lg Katja

Hallo!

Es wäre schon besser zu warten, bis sie kastriert ist.

Übrigens reicht schon eine vernünftige Fliegengittertür mit ordentlich festem Magnetschnapper, dass sie nicht abhauen kann...

Wie sieht es denn aus, ist sie schon komplett durch geimpft? Das sollte man auch bedenken, wenn einem da mal eie fremde katze in den Garten macht kann die kleine sich mit gefährlichen Krankheiten anstecken, die gerade in dem Alter oft tödlich enden.

also unsere waren/sind/werden immer direkt geimpft wenn sie zu uns kommen falls sie das nicht vorher schon waren.

danach haben wir ihnen zwei wochen eingewöhnungsphase gegönnt und dann durften sie mit uns raus. grade wenn sie klein sind sind sie eher anhänglich und bleiben in der nähe. da wird mit blumen gespielt, auf die bäume rauf und runter ...

weggehen tun sie eigentlich erst mit der "pubertät", also kurz vor der ersten rolligkeit bzw wenn halt das interesse wächst. und dann wird es schwierig wenn die freigänger waren. kater kannst du früh kastrieren. mädels brauchen eben nen gewissen zeitrahmen bis zur kastration. da laufen die schon mal größere strecken und wenn es blöd geht ist sie schwanger. und gegen einsperren wird sie als freigänger wild protestieren. musst du also gucken zeitig dran zu sein.

am meisten würd ich mir aber wegen anderer freigänger gedanken machen. wenn schon wer sein revier bei euch hat ist sie gezwungen auszuweichen - und legt weite strecken zurück und kreuzt dann womöglich die (weit entfernte) hauptstraße)

Hallo!

Es ist schon lange nicht mehr üblich, bei Weibchen die erste Rolligkeit abzuwarten, auch die werden heute mit 6 Monaten kastriert und das ist auch wirklich sinnvoll!

also mein tierarzt wartet bis sie fast 7 monate alt sind. auch bei katern, dann aber nur wenn sie wohnungskater sind.

wir haben unseren kater mit 6 monaten kastrieren lassen, die katze war fast 7 monate (damals weigerte sie sich rauszugehen, war also kein problem #schwitz). das war meine persönliche untergrenze. 6 monate find ich persönlich für ne katze ein bissi arg früh ...

weitere 6 Kommentare laden

Du willst warten bis sie 9 oder 10 Monate alt ist? #schock

Ich würde sie mit rausnehmen. Erstmal ein paar MInuten (sind ja doch viele neue Eindrücke) und dann immer etwas länger.

Und was ist daran so schockierend??

Mir wurde gesagt umso länger sie im Haus ist - desto weniger streunt sie evtl. rum.

Hallo, ich würde sie auch mit rausnehmen.

Pass auf sie auf und lass ihr eventuell eine Kiste draußen, wo sie sich mal zurückziehen kann.

Wenn du sie etwas hungrig rauslässt, kommt sie dann leichter rein, wenns was gibt.

Bei unseren Katzen hatten wir ihnen angewöhnt, mit der Leckerchen-Schachtel laut zu klappern, wenn sie dann über abends reinsollten.

Das klappt prima- natürlich kriegen sie dann gleich eine kleine Belohnung. #winke

weitere 2 Kommentare laden