Kater (16) wird immer dünner!!!

    • (1) 03.07.12 - 14:05

      Hallo!

      Unser 16 jähriger Kater wird immer dünner und frisst mehr denn je! er ist bestimmt 4 schalen nassfutter am tag oder sogar mehr! er ist ein freigänger, wird regelmäßig entwurmt.
      beim tierarzt wurde ihm blut abgenommen. erst hatten die eine schilddrüsenüberfunktion in verdacht...aber alle werte waren ok...nur ein wert war leicht auffällig, der auf parasiten zurückzuführen sein könnte....dann hat er nochmal ein anderes wurmmittel bekommen.....das ist nun aber auch schon 3wochen her und es ist keine besserung in sicht...er wird immer dünner. ansonsten ist er noch recht aktiv..streunt umher. aber schläft auch viel mehr als sonst.
      Hat jemand ähnliches mit seiner Katze erlebt??? was kann man da nur machen? viele sagen, er ist einfach alt und da kann man nix machen!!!??? aber man kann ihn doch nicht einfach immer mehr abmagern lassen!!!!
      auch spezial futter, also extra gehaltvolles und futter für ältere katzen hat nicht geholfen!!! :-( hilfe!!!

      • Hallo!

        Wurden auch seine Nierenwerte bestimmt und auf Diabetes getestet?

        wegen Parasiten kann der Tierarzt auch mal eine Kotprobe untersuchen um wirklich sicher zu gehen, statt mit jeder Entwurmung nochmal seinen organismus zu belasten.

        sinnvoll wäre auch ein Röntgenbild vom Thorso, nicht dass da irgendwo ein Tumor im Körper wächst und ihm die Energie raubt. die ziehen oft ganz schön Kraft ab, und wenn da irgendwas im Bauchraum oder BRustkorb ist sieht man es ja nicht von außen.

        Falls der erste Tierarzt ganz ideen los ist, lass Dir die Befunde, Laborergebnisse etc. geben und frage einen anderen Tierarzt.

        • Vielen Dank erstmal für die schnelle Antwort :-)

          ja, es wurde ein geriatrisches Profil gemacht...da sind ja auch die nierenwerte bei...
          ob das auch einen test auf diabestis beinhaltet weiß ich nun nicht.. ?

          ... die tierärtzin schien irgendwie etwas ratlos...also sie war sich eigentlich sicher dass es nur parasiten (würmer) sein können....eine andere idee hatte sie scheinbar nicht.
          ich muss dazu sagen, dass
          ich aber sonst sehr zufrieden mit der tierärztin bin! (hat unserem anderen kater mehrmals das leben gerettet, wo andere tierärzte versagt haben)

          nun bin ich etwas ratlos, weil ich dem armen kater auch gerne die fahrerei zum tierarzt ersparen möchte, wenn es nur irgendwie geht.

          wir wohnen nämlich etwas weiter draußen und müssen dann schon immer ne strecke fahren...das ist auch ein großer stress für den alten kater , der ja sonst nur draußen rumrennt wie er mag....

          wenn er wirklich einen tumor hätte, müsste man das dann nicht auch an den blutergebnissen sehen???

            • ja, das sagen die meisten. wenn es so ist muss man das akzeptieren, keine frage...es wäre nur schlimm für mich, wenn er nun doch irgendwas hätte, was man behandeln könnte....und wir das nur nicht wissen.

              also noch einmal ab zum tierarzt alles untersuchen lassen und weitersehen! lg

      Hallo,

      das hatte der Kater von meinen Eltern auch. Er ist 16 Jahre alt geworden, gefressen ohne Ende aber immer dünner bis er am Ende nicht mal mehr auf die Beine kam von alleine. Ansonsten ging es ihm immer prächtig. Nie etwas auffälliges bei den Kontrolluntersuchungen.

      Der TA meinte, es wäre wahrscheinlich die Kombination Altersschwäche und ein Tumor im Kopfbereich. Er wurde dann auch eingeschläfert, allerdings nicht opduziert.

      Ich würde mal beim TA vorstellig werden.

      LG
      Caro

      • ja, ich werde da nochmal hin und ganz genau nachhaken. da muss der kater dann nochmal durch.
        er tut mir nur immer so leid, weil er seeehr gestresst ist wenn er in diesen transportkorb muss und dann die autofahrt.
        aber vielleicht kann man ihm ja so doch noch helfen und er hat noch ein paar schöne jahre.
        16 jahre ist zwar alt....aber manche katzen werden doch auch noch viel älter?! vielen dank jedenfalls für die antworten!

        • Hallo,

          ja 16 Jahre ist alt aber nicht uralt.

          Ich denke trotzdem nicht, dass es "normal" ist abzunehmen wenn man frisst wie ein Scheunendrescher. Irgendetwas stimmt bestimmt nicht mit Deiner Maus.

          Wenn Du beim TA gewesen bist, melde Dich doch mal und schreibe was rausgekommen ist. Würde mich echt interessieren.

          LG
          Caro

    Alte Katzen werden eben immer dünner und leichter. Solange es ihm gut geht, würde ich garnichts machen.
    Fütter ihn wie gewohnt weiter, gib ihm zwischendurch mal ein Leckerchen, und lass ihn einfach glücklich sein :-)

    • ja, dass katzen im altern etwas dünner und schwächer werden ist wohl normal.

      er ist nur leider schon eher abgemagert als nur dünn. die tierärztin sagte auch schon dass das etwas besorgniserregend ist....

Hallo,

ich musste schon zwei mal in meinem Leben eine alte Katze gehen lassen.

Beide zeigten die gleichen Symptome wie dein altes Katerchen.
Gefressen für zwei und trotzdem immer klappriger geworden. Leider hatten unsere beiden nachgewiesener Maßen einen schweren Nierenschaden und Diabetes. Es war auch mit Medis nichts mehr zu machen.

Ich rate dir, zu deinem TA zu gehen und ein großes Blutbild machen zu lassen.

Ich stimme den anderen Urbianern dahingehend zu, dass alte Katzen meist etwas klapprig sind und eben richtig alt aussehen.
Allerdings ist es wie bei uns Menschen: im Alter nimmt der Appetit und der Nahrungsbedarf ab.

Bei deinem Kater ist es umgekehrt, er scheint schier unbändigen Hunger zu haben. Das hat garantiert eine Ursache, die in Krankheit begründet ist.

Alles Gute

Nici

Eine Katze von mir hatte leider Schilddrüsenüberfunktion ( lass mal testen) und ein anderer magert jetzt langsam ab, aber frißt noch und ist fit. Also da schlägt halt leider die Altersmagerkeit zu und eben die Tatsache das sich dann die Muskeln abbauen. Daher wirkt er so mager. Aber er wird nicht knochig. soweit ist er also fit.

Ela

Top Diskussionen anzeigen