Schildkröte - Frage zu Winterschlaf

    • (1) 26.09.12 - 09:11

      Hallo an alle Schildkrötenbesitzer,

      wir haben seit 2 Wochen eine Schildkröte.

      Nun steht bald der Winterschlaf an. Lt. Buch, entweder in einem kalten Keller oder lt. Tierärztin im Kühlschrank.

      Nun meine Frage an Euch? Wie macht Ihr das? Wer von Euch hat schon einen Kellerraum, der 8 bis 10 Grad max hat. Setzt Ihr Eure Schildkröten wirklich in den Kühlschrank? Ich stell mir das nicht unbedingt angenehm vor, wenn die die ganze Zeit im Gemüsefach sitzt.

      Freue mich über Eure Erfahrungen.

      LG
      A

      • #winke

        hm...lese ich das richtig, dass ihr nur eine habt? denn auch Schildkröten sind gesellige Tiere und brauchen andere Schildkröten und se es nur wegen des Futterneids ;-)

        und ja, Schildkröten, denke mal es ist eine grieschiche Landschildkröte, kommen dann in den Kühlschrank

        sehr schön erklät ist das hier:

        http://www.landschildkroeten-galerie.de/

        #winke

        • Das stimmt nicht! Das ist vom Menschen vielleicht so empfunden, denn Schildkröten leben in freier Wildbahn als absolute Einzelgänger, die sich lediglich zum paaren zusammenschliessen.

          Schildkröten haben keinerlei soziale Struktur, und brauchen folglich keine Artgenossen, um glücklich zu sein.

          LG
          Simone

      Hallo A

      Ich bereite meine 4 Schildis gerade auf die Winterruhe vor.

      Sie kommen bei uns auch in den Kühlschrank.

      Aber bitte halte Deine Schildi nicht alleine.

      LG

      Kerstin

      • Danke für die Tipps.

        Ja wir haben nur eine Schildi. Hängt aber damit zusammen, dass wir die Jungfrau zum Kinde auf einmal eine Schildkröte bekommen haben.

        Meine Nichte musste in die USA u da konnte die Schildi nicht mit. Aber wir wollen nur das Beste, waren auch schon beim Tierarzt und werden uns sicherlich noch eine zweite anschaffen

    Ich würde eine Schildkröte auch nicht in den Kühlschrank machen. Ganz Kleine vielleicht noch, aber irgendwann werden die auch größer.

    Kennst du jemanden, der einen Keller oder einen kalten Raum hat, der nicht geheizt wird?

    Die Schildis müssen ja nicht betütelt werden und können daher auch bei Bekannten überwintern.

    Bei kalten Räumen besteht nur die Gefahr, dass bei warmen Außentemperaturen im Winter das Zimmer warm wird und die Schildi zu zeitig aufwacht. Bei einer geschwächten Schildi (weil die ja monatelang nichts fressen) kann das den Tod bedeuten.

  • Also die kommen ja auch nicht in den normalen Kühlschrank! Das finde ich eklig und ist auch nicht gut für die Schildis.

    Ich hatte einen extra Kühlschrank nur für die Schildis, weil der nicht dauernd, sondern nur 1x die Woche aufgemacht werden soll. Die Erschütterungen des Türauf/und Zumachens stört die Ruhe und löst Streß aus!

    Zudem müssen die in einer großen Box sitzen, die auch nicht ins Gemüsefach reinpassen würde...musst Du mal nachlesen, wie groß die Box im Moment für sie sein muss.

    Kellerraum finde ich nicht optimal, weil meist zu warm und es gibt Temparaturschwankungen, das kann lebensgefählich werden, wurde ja schon erklärt.

    Wir haben uns einen kleinen Kühlschrank ohne Gefrierfach für 100 Euro gekauft, der dann in der Garage stand. Vielleicht ist das für Euch auch eine Option. Dann hat man den Dreck draußen (man muss ja 1x im Monat die Schildis ausgraben und wiegen....)

    Viele Grüße!

    erst einmal ist die Frage, ist es eine Wasser oder Landschildkröte.

    Wir haben Wasserschildkröten und die überwintern bei uns in einem extra Kühlschrank.

    Hallo!

    Schilkröten halten eine WINTERSTARRE, keinen Winterschlaf. Das heißt, sie bekommen von ihrer Umgebung sowieso nicht viel mit. Nur wenn es zu warm wird werden sie wach - und das ist ein echtes Problem bei modernen Häusern mit gut isoliertem Keller.

    Der Kühlschrank ist wirklich das beste, aber bitte nicht der, wo eure Lebensmittel drin sind. Den macht ihr ja jeden Tag 10 mal auf, dadurch wird es zu warm drin, noch dazu ständige Erschütterungen, und an vielen Lebensmitteln bildet sich auch Schimmel, der dann die Schildkröte krank machen würde.

    Kauft euch also einen extra Kühlschrank, bei Platzmangel vielleicht einen Weinkühlschrank. Die Fächer die nicht von der Schildkröte belegt sind füllt man am besten mit Wasserflaschen auf (so hält es die Temperatur besser, wenn man einmal die Woche lüftet - so viel Luft sollte sein), und die Schildkröte hat ihre Ruhe.

    Mich wundern ja ein wenig die Tipps zur Gruppenhaltung. Junge Schildkröten profitieren wirklich von Artgenossen, aber bei adulten Tieren, insbesondere bei Männchen, kann das auch ganz schön schief gehen. Außerdem braucht ja schon eine ein 10m² großes Gartengehege, wenn man da drei Stück hat wird es langsam etwas viel.

    Hallo!

    Wie alt ist denn deine Kröte?

    Ich habe zwei Schildis aus 2011, und die benötigen max. 4 Wochen Starre bei max. 14° C.

    Also ist nichts mit Kühlschrank ;-)

    Na mit Kühlschrank ist ja nicht Deiner in der Küche gemeint sondern ein eventuelles Zweitgerät im Keller. Im normalen Kühlschrank würde das Tier durch das ständige auf und zu permanent in der Winterruhe gestört und käme niemals richtig in den Schlaf...

Top Diskussionen anzeigen