Hund ans Katzenklo gewöhnen

    • (1) 09.12.12 - 13:20

      Hallo Ihr Lieben

      Wir haben uns vor einer Woche einen kleinen Welpen ins haus geholt (hatten vorher auch schon einen Hund) ,doch dieser war schon alt und an die Kälte da draussen gewöhnt .Nun fangen wir wieder bei null an ,(nach 16 Jahren Hundeerfahrung) und nun ist alles anders ,unsere kleine Erna ist jetzt 12 Wochen alt und ein kleiner Yorki (ne Fusshupe :-) ) nun scheit es bei uns wie verrückt und sie mag überhaupt nicht raus um ihr Geschäft zu machen ,nun haben wir uns gedacht ,das man sie evl. an ein Katztenklo zu gewöhnen ,geht das überhaupt ,natürlich gehen wir mit ihr alle Stunde raus aber das Geschäft macht sie immer in der §Wohnung .

      Bin für jeden ratschlag dankbar

      lg anne

      • Hallo,
        ich habe die Erfahrung gemacht, dass Hunde kein Katzenklo mögen...Meine Welpen sind damals in meinem Wohnzimmer geboren und hatten eine große "Wurfkiste", darin stand ein Hundeklo. So waren einige Welpen schon "stubenrein" als sie vermittelt wurden. Ich habe eine Hündin behalten, diese war nicht stubenrein und hat auch nicht das Klo benutzt. Als sie dann irgendwann das Klo benutzt hat, da hat sie es sich auch gleich wieder abgewöhnt und lieber stundenlang durchgehalten und draussen gemacht, sie fand das Klo eklig!
        Meine Hunde haben auch keine Unterwolle und dünnes Fell, die frieren aber nur, wenn sie rumstehen, beim laufen ist alles OK! Wenn sie im Auto warten müssen, dann gibts einen Mantel an :-)

        Hi,

        Ich würde das an deiner Stelle nicht anfangen, dann gewöhnst du es ihr nämlich nicht mehr ab. Kauf ihr nen dicken Hundemantel und schipp draußen an einer gleichbleibenden Stelle auf der Wiese immer wieder eine Stelle frei, so dass sie mit dem Popo nicht in den kalten Schnee kommt.

        Dann wird das schon gehen.

        LG

        Hallo.

        Das nennt sich KATZENKLO.....merkste was?

        Schipp ne Ecke frei draussen,dann geht das auch.

        LG Nicole

      • Hallo,

        ich würde das auch nicht anfangen. Das mag zuerst bequem sein, wenn auch Du bei der Kälte nicht raus musst, aber Du tust Dir nicht wirklich einen Gefallen.

        Lauf eine Weile mit ihr, dann geht das von alleine.

        Wir haben unsere mit 8 Wochen und noch nicht stubenrein erhalten. Fleißig rausgehen und fleißig loben wenn es geklappt hat.

        (6) 10.12.12 - 17:54

        Ich finds ja selbst bei Katzen .... nicht so dolle. Gut, reine Wohnungskatzen müssen einfach irgendwo hinmachen. Was sollen sie auch tun. Wir hatten immer Freigänger und die waren, wie ein Hund, stubenrein.
        ...
        Im Zusammenhang mit Hunden möchte ich Dir sehr von solch einem Klo abraten!
        Wir haben es letztes Jahr mit dem Hund meiner Oma (auch ein Yorki) erlebt. Beim Züchter haben die Welpen drinnen auf Zeitungspapier gemacht, später hat meine Oma der Kleinen drinnen auch Zeitung und ein Katzenklo hingestellt .... es hat über 6 Monate gedauert, bis der kleine Hund endlich stubenrein war!
        Im Gegensatz dazu war unser Welpe (den wir mit 10 Wochen bekommen haben und der zuvor beim Züchter Gelegenheit hatte raus zu kommen) quasi vom ersten Tag an stubenrein. Zwei Mal ist etwas "passiert" - aber nur, weil wir erst lernen mußten, seine Signale richtig zu deuten.
        .
        Vergeßt nicht, daß ein Yorki (so klein er auch ist) nicht bloß ein echter Hund, sondern ein Terrier ist! ;-)
        .
        VG Bianca

      • hi anne,

        ich kann mich den anderen nur anschließen: bitte nicht ins Katzenklo!!!!

        Unser Hund ist alt und ihm fehlt auch das wärmende Unterfell und auch das restliche Fell ist (mittlerweile sehr dürftig). Bei Regen und Schnee schläft sie einfach den ganzen Tag und geht nur sehr bockig raus, wenn die Blase keine anderen Möglichkeiten mehr lässt. Und selbst dann pinkelt sie uns fast auf die Fußmatte und dreht postwendend um, um wieder auf dem warmen Sofa Platz zu nehmen #schein

        Einen Mantel kaufen wird schwierig werden für den kleinen Fellfussel. Vielleicht hast du noch eine Armstulpe, die du ihr überstülpen kannst? Dürfte reichen.

        Und ohne Schnee gefällt es ihr sicher besser beim Pipi machen.

        Lg
        cori

        Natürlich geht das. Alles was sie in der Wohnung hinterlässt packst du in das Katzenklo. Den Hund immer wieder reinsetzen. Es ist nichts anderes als beim Stubenrein bekommen.
        Wir haben das auch unserem Hud beigebracht. Damit sie ihr Geschäft machen kann wann sie will. Sehr nützlich vorallem, wenn sie mal krank ist oder alt ist. Trotz dem ist sie Stubenrein, macht bei Besuch in keine Wohnung. Auch nicht in fremde Katzenklos.

        Ich habe sie damals als Yorkiemix gekauft. Später entpuppte sie sich zum Dackelmix. Also musste ein riesen Katzenklo her. Es sieht wirklich lustig aus wenn sie auf ihr Klo geht!

        LG

        • >>Es ist nichts anderes als beim Stubenrein bekommen.<<
          Oh doch. Da liegen Welten dazwischen!

          >>Damit sie ihr Geschäft machen kann wann sie will.<<
          Das stimmt nicht, sonst würde sie auch in anderen Wohnungen und anderen Klos ihr Geschäft verrichten. Sie ist lediglich falsch konditioniert.

          >>Sehr nützlich vorallem, wenn sie mal krank ist oder alt ist.<<
          Seit wann brauchen kranke und alte Hunde keinen Gassigang mehr??!!

          • <<<>>Es ist nichts anderes als beim Stubenrein bekommen.<<
            Oh doch. Da liegen Welten dazwischen!

            Sehe ich anders. denn genau auf diese Art habe ich sie auch draußen Stubenrein bekommen.

            <<<>>Damit sie ihr Geschäft machen kann wann sie will.<<
            Das stimmt nicht, sonst würde sie auch in anderen Wohnungen und anderen Klos ihr Geschäft verrichten. Sie ist lediglich falsch konditioniert.

            Falsch, denn das habe ich ihr beigebracht das sie das nicht tun darf!

            >>Sehr nützlich vorallem, wenn sie mal krank ist oder alt ist.<<
            Seit wann brauchen kranke und alte Hunde keinen Gassigang mehr??!!

            Das habe ich nicht mit einem Wort erwähnt!

            Hör einfach mal auf das Katzen-Hundeklo schlecht zu machen! Es hat einfach mal viele Vorteile wenn man einen Wohnungshund hat. Deine Argumente und Antworten verfehelen mein davoriges Posting. Vielleicht hast du mich auch einfach nicht richtig verstanden. das ist mir letzendlich auch ziemlich egal. Ich bin froh das mein hund seine Toilette hier oben hat und sich erleichtern kann wann er will und nicht aufs Herrchen oer Frauchen warten muss das er gassi machen kann. So einfach ist das!

            • Aaaach sooooooo, Du hast einen WOHNUNGSHUND! Sag das doch gleich! DAS erklärt natürlich alles.

              So ein WOHNUNGSHUND darf natürlich auf's Katzenklo. Ist ja schließlich ein WOHNUNGSHUND.

              #augen

              • <<<
                So ein WOHNUNGSHUND darf natürlich auf's Katzenklo. Ist ja schließlich ein WOHNUNGSHUND.

                Natürlich darf sie das! Es steht ihr nämlich frei zur Verfügung. #blaUnd das wobei sie am Tag mindestens drei mal Gassi geführt wird! Da kannst du dich drehen und wenden wie du willst, es ist einfach für den Hund gesünder, wenn er sich erleichtern kann wann er will bzw. muss!

                Schönen Abend noch!

Top Diskussionen anzeigen