Chihuahua und Stubenrein

    • (1) 10.01.13 - 23:23

      Hallöchen#winke

      Wir haben seid 1 Woche einen kleinen 10 Wochen alten Chihuahua Welpen.
      Jetzt haben wir schon von ein Paar Leuten zu hören bekommen, das es Unmöglich sei einen kleinen Hund Stubenrein zu bekommen, und wen würde es Jahre dauern#gruebel
      Wer hat oder hatte selber schonmal eine Chihuahua Welpen , wie lange hat es gedauert bis er Stubenrein wurde?? Die Aussagen haben uns schon etwas stussig gemacht. Obwohl ich das nicht glauben kann. Vielen Dank schonmal #winke

      • Hab ich noch nie gehört! Stubenreinheit ist von Anfang an eine Trainingssache. Manche Hunde sind schnell damit zu begreifen, dass man sein Geschäft nicht auf dem Teppich macht und andere brauchen eben etwas länger. Geduld ist da das Zauberwort. Aber das es Jahre dauert? Nö, hab ich noch nie gehört.

        Meine Golden-Huendin die ich vor Jahren hatte war von der langsamen Sorte und mein Boxer-Ruede hat mit 9 Wochen schon den Weg zu Tuer gesucht und uns "Bescheid" gegeben.

        LG, Miss. :-)

        Hallo,

        wir haben zwar keinen Chihuahua, sondern einen Havaneser, aber viel größer ist der ja nicht mit seinen 4,5 kg. Vergliechen mit den Labradoren meinen Eltern hat sie wirklich länger gebraucht, ganz stubenrein zu werden. Aber geworden ist sie es trotzdem. Freunde von uns mit einem ShiTzu haben ähnliche Erfahrungen gemacht. Es klappt halt nicht in ca. 10 Wochen, sondern eher in 3-4 Monaten. Wobei das dann auch nicht mehr häufig passiert, kapiert, dass sie sich vor die Tür setzen soll, wenn sie muss, hatte sie schnell, aber dann musste man hal tdie ersten 4 Monate flott sein, dass direkt die Tür aufging ;-)

        LG,
        Denise

        ob ein Hund stubenrein wird ist reine Erziehungssache. Es hält sich hartnäckig das Märchen, dass kleine Hunde entweder nicht erzogen werden müssen oder nicht erzogen werden können.

        Der Hundehalter muss in der Erziehung konsequent sein. Am besten stellt man sich vor, der Hund wäre ein Schwergewicht, das man nicht einfach schnell mal hochnehmen und wegtragen kann. Dann klappt das.

        Wie lange es dauert, bis ein Hund wirklich stubenrein ist, ist eine individuelle Sache. Einer braucht länger, bei einem anderen gehts schnell. Hat auch etwas mit der Bereitschaft der Hundehalter zu tun, konsequent dran zubleiben.

        Wenn du noch mehr Mythen über Hunde hörst, poste es hier im Forum;-)

      • Echt? Solche tollen Weisheiten gibt man Dir? #kratz

        Manchmal frage ich mich echt, wo die Menschen ihre Unkenrufe ausgraben...

        Dasist natürlich totaler Quatsch!!! ALLE Hunde können lernen, stuberein zu werden. Denn alee Hunde habe die gleiche Voraussetzung, dies zu lernen. Egal ob Chi oder Deutsche Dogge - völlig schnuppe.

        Die Lösung des "Problem" bist ausschließlich Du alleine #aha. Wenn Du Deinem Hund auf dem richtigen Weg erklärst, wie sich ein ordentlicher Familienhund hygienetechnisch zu verhalten hat, wird er das auch kapieren. Wie schnell er das allerdings kapiert, ist unterschiedlich.

        Jeder Hund ist ein eigenständiger Charakter und lernt unterschiedlich schnell. Manche brauchen länger, bei manchen ist es schon nach ein paar Wochen erledigt. Eigentlich sind die Kleinsthunde eher schnell im Lernen. Sie reifen wesentlich schneller, als z. B. ein Golden Retriever oder andere größere Rassen. Sie werden einfach nur zu oft unterschätzt, weil sie ja sooooooo niedlich und klein sind! Und das ist der größte Fehler, den Du machen kannst!

        Also, drück Deinen Bekannten mal ein gutes Hundebuch in die Hand und beweise ihnen das Gegenteil. Auch ein Chi kann lernen stubenrein zu werden. Und wenn nicht, dann hast DU es verbockt. Schön, oder?

        LG

        minimöller

        warum sollte man den nie sauber bekommen? das wird von anfang an trainiert. Ich denke eher das das Problem darin liegt das der Hund ja do soooo klein ist und soooo süß.
        Drum wird meist nachlässig gehandelt.

        Konsequent zur Stubenreinheit ertziehen, alle 1 bis 2 Stunden raus mit ihm loben wenn er was gemacht hat mit Leckerli und dann wird er es lernen !

      • Hallo,

        bitte bleib unbedingt mit aller Konsequenz an der Sauberkeitserziehung dran.

        Meine Nichte hat 2 von den kleinen Kerlen (3 und 4 Jahre alt), die sind Null sauber und pischern ihr die ganze Wohnung voll, wenn sie auf der Arbeit ist. Neulich bin ich in eine Pfütze getreten, als ich sie nach einem gemeinsamen Shopping-Ausflug nach Hause gefahren habe.

        Fand ich jetzt mehr als eklig.

        Das erste, was sie tun muss, ist die gesamte Wohnung (zum Glück Fliesen und PVC-Belag) nach jeder Abwesenheit feucht durchwischen.
        Das wäre mir persönlich absolut zu viel, nur weil sie und ihr Freund damals zu bequem waren, die Sauberkeitserziehung konsequent durchzuziehen. Und jetzt haben sie eben den Salat!
        Allerdings sind die beiden auch sonst überhaupt nicht erzogen.

        Bei meiner Nichte Kaffeetrinken ist immer ein bißchen ein Abenteuer. Da kann es durchaus passieren, dass ein Hund auf den Kuchenteller springt, weil er eben jetzt den Kuchen haben möchte. Wenn man es nicht schnell genug bemerkt, sitzt der Hund fast auf dem Tisch und hat vom Kuchen abgebissen ehe man es sich versieht. Und anschließend wird von den beiden noch gelacht, weil sie den Ernst der Lage nicht erkennen.
        Ich habe sie schon oft gefragt, ob sie die Konsequenzen ihrer schlampigen bis nicht vorhandenen Erziehung bei zwei Rottweilern auch so einfach hingenommen hätten. Mal davon abgesehen, dass diese Hunde dann höchstwahrscheinlich eine Gefahr für die Allgemeinheit wären und sicherlich schon unter der Kategorie "Vorfallshund" im TH sitzen würden.

        Ich persönlich finde, dass auch kleine Hunde konsequent erzogen werden müssen.
        Lass dir da nicht so viel von anderen Leuten erzählen: weil die müssen nachher nicht ausbaden, was du aber tun müssen wirst, wenn deine Hunde unerzogen und nicht stubenrein dich und andere Leute nerven.

        Dir alles Gute mit deinem kleinen Hund

        Nici

        Hallo,

        ich habe 2 kleine Hunde...

        ...1 Malteser von 3,8 kg
        ...1 Yorki-Chihuahua Mix von 2 kg

        und beide sind stubenrein.

        Man muss natürlich auch regelmässig mit den Hunden Gassi gehen...dann gibt es auch keine Pfützen#schein

        LG Daniela

        Hallo
        wir haben unsere Chihuahua Dame mit 10 Wochen bekommen.
        Wir haben.Ca4-6 Wochen gebraucht bis sieStubenrein war.
        Wenn sie noch so klein sind muss man halt alle 2-3 Std raus gehen.
        Ich sehe da keinen Unterschied zu einem größeren Hund.

        LG Elli

        Hallo,

        absoluter Humbug, hatte 2 Kleinhundwelpen (Zwergrauhaardackel und Malteser) die waren in kürzester Zeit stubenrein, dann hatt ich noch einen Staffmixwelpen in Pflege und einen Dalmatinermix, beide haben ewig gebraucht um Stubenrein zu werden, haben es irgendwie nicht verstehen WOLLEN hatte ich den Eindruck. Mag auch an der Kinderstube gelegen haben, denn die kleinen kamen von guten Züchtern wo der Züchter schon mit dem Training anfing bei den ganz kleinen und die beiden großen kamen vom Tierschutz, also aus dem Zwinger, wo es eben ganz und gar nicht trainiert wurde.

        LG

        Also so einen Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört!
        Unser Chi wurde ganz normal stubenrein, wie jeder andere Hund auch auch. Dazu gehört eben konsequentes Gassi-Gehen alle 2h am Anfang.

        #winke

        Meine beiden Chis waren nach einer Woche bei uns Stubenrein und sind wenn sie trotzdem mal dringend mussten immer brav aufs welpenklo gegangen.

        mein großer hat das auch weiterhin immer gerne gemacht weil er bei regen oder schlechtem Wetter nie aus dem haus wollte und auch dann draußen kein Geschäft erledigt hat.

        :-)

        bei manchen Chis kann es aber durchaus 1,5 Jahre dauern. das liegt tatsächlich an der Rasse, aber letztendlich liegt es immer dran wie oft du raus gehst

Top Diskussionen anzeigen