hund ohrentzündung

    • (1) 17.01.13 - 16:43

      hallo
      unser lhasa apso hat wohl eine ohrentzündung.
      Weiß jemand wie lange die behandlung wohl dauern wird?
      und mit welchen kosten ich rechnen muss?

      und ja: wir gehen heute noch zum tierarzt

      liebe grüße

      • (2) 17.01.13 - 17:22

        Hallo,

        das wird Dir so genau keiner sagen können. Zwar müssen Tierärzte nach der Gebührenverordnung abrechnen, aber sie können bis zum 3fachen Satz nehmen - wie viel sie letztlich nehmen, hängt oft auch von der Region ab.

        Wie lange Ihr behandeln müsst, hängt davon ab, wie weit die Entzündung fortgeschritten ist, ob das Medikament sofort anschlägt oder evtl. noch gewechselt werden muss, ob sich evtl. schon Pilze, Milben o.ä. dazu gesellt haben.

        Wir haben bei "einfachen" Ohrenentzündungen i.d.R. um die € 60,- bezahlt, ca. 1 Woche behandelt (bis das Medikament leer war) und hatten dann noch mal ein paar Euro für die Nachuntersuchung, ob auch wirklich alles weg ist.

        Die letzte Ohrenentzündung hat Wochen gedauert, weil das Medikament erst nicht anschlug und die Entzündung dann echt heftig war, mit Eiter, der im Ohr stand usw. Diese Behandlung hat letztlich über € 300,- gekostet und hätte fast in einer OP geendet - so laufen übrigens auch ganz oft Ohrenentzündungen, die zu spät behandelt werden.

        Sollten es bspw. Hefepilze sein, zieht die Behandlung sich über mehrere Wochen.

        Viele Grüße, Alex

        Hallo,

        unserer ist anfällig mit Hefepilzen im Ohr. Das Erste Mal hat er Antibiotika bekommen über 5 Tage, Schmerzmittel für 5 Tage und einen Ohrreiniger, da lagen die Kosten bei gut 100 Euro. Vergangene Woche waren wir wieder wg. Hefepilzen, dieses Mal nur Schmerzmittel für 5 Tage und eine Pilzsalbe die wir täglich 2 mal in die Ohren geben mussten. Bezahlt haben wir 59,10 Euro.

        Und was hat es bei Euch gekostet?

        LG
        Caro

        (4) 17.01.13 - 17:32

        Hallo,

        wie schon geschrieben wurde, im Vorfeld kann man die Kosten nicht voraussagen!
        Unser Labrador hatte im letzten Jahr lange damit zu tun, es waren Hefepilze. Wir waren 4 mal beim Tierarzt: Beim ersten Mal hatten wir Kosten von ca. 50,- Euro für Untersuchung und Medikament.
        Beim 2. Mal hatten wir Kosten von ca. 25,- Euro für nachschauen und 2. Medikament, weil das erste nicht wirkte.
        Beim 3. und 4. Mal zahlten wir je 15,- Euro für Kontrolle der Ohren!
        Falls dein Hund Hefepilze hat, bestehe auf einen sauren Ohrreiniger. Der muss in der ersten Zeit täglich und richtig fest ins Ohr einmassiert werden.
        Hefepilze haben auch eine Ursache und die sollte beseitigt werden!
        Hunde sind im ersten Lebensjahr anfällig, da ihr Immunsystem noch nicht richtig funktioniert.
        Ist der Hund älter, würde ich ihn getreidefrei füttern!

        LG Pechawa

      • Hatte eine meiner Möpse auch gerade

        Behandlung so eine Woche
        Kosten recht günstig 85 Euro

        Gute Besserung

        (6) 17.01.13 - 23:05

        Das muss auf jeden Fall richtig untersucht werden, nicht einfach auf Verdacht Antibiotika rein und gut. So züchtet man Resistenzen und hat da dann gerne auch mal Jahrelang mit zu tun. Denn Antibiotika helfen nicht gegen Pilze... also sollte ein guter Tierarzt eigentlich Abstriche nehmen, bevor er was verschreibt. Es gibt viele Ursachen für Ohrenentzündungen bei Hunden. Können auch mehrere Faktoren auf einmal sein.

        Gute Besserung

Top Diskussionen anzeigen