Katzen abgeben - Auf was achten?

    • (1) 24.01.13 - 20:44

      Hallo!

      Wir müssen demnächst unsere zwei Katzen abgeben.
      Ich möchte zunächst versuchen sie privat zu vermitteln.

      Ich würde die Interessenten zu uns einladen und sie ausführlich informieren. Nach Möglichkeit würde ich das neue zu Hause gerne ansehen und die Leute fragen, wie sie es sich vorstellen. Den Leuten würde ich eine Bedenkzeit einräumen (etwa eine Woche).

      Ach Mensch. Worauf muss ich da achten? Ich möchte keinen Fehler machen und ein wirklich schönes zu Hause für sie finden.

      Viele Grüße Kath.a.rina

      P.S. Das Warum möchte ich nicht diskutieren. Danke!

      • Anzeige starten, z.B. bei ebay Kleinanzeigen, "Verschenke 2 Katzen mit Zubehör" und warten, wer sich meldet.

        Guten Morgen #tasse

        also auf alle Fälle solltet ihr bei Abgabe einen Schutzvertrag abschließen mit Schutzgebühr. Das ist wichtig. Niemals würde ich Katzen verschenken. Also ich meine Tiffy damals geholt habe wurde auch so ein Vertrag gemacht und ich habe 50 Euro bezahlt den die Dame damals dem Tierheim gespendet hat.

        Dann solltest Du Dir unbedingt das Umfeld anschauen wo die Katzen leben werden. Wenn die Leute das nicht wollen, dann bekommen sie auch das Tier nicht. Frag die Leute ob sie Katzenerfahrung haben.

        Ob die Katzen raus können oder generell nur in der Wohnung leben sollen. Ob genügend Zeit für die Katzen ist etc...

        Es ist sicherlich nie leicht Tiere abzugeben, aber man sollte sicherstellen das sie in ein gutes zuhause kommen. Das ist man ihnen schuldig.

        LG

        (4) 25.01.13 - 08:23

        Hallo!

        Also erstmal: Verschenken würde ich erstmal gar nichts. Mach eine Anzeige was du abzugeben hast zu einem angemessenen Preis. Kannst ja dazu schreiben das es die letzten ärztlichen Kosten sind. Mach da genaue Angaben zum Zustand der Katzen.

        Wenn du etwas verschenkst kann es sein das es dann Leute sind, die gerade in dem Moment ein Tier haben wollen und sich ansonsten KEINE Gedanken machen. Muss man Geld dafür hinblechen sieht die Sache schon anders aus.

        Lass die Leute kommen und sich mit den Katzen beschäftigen. Sagen die Leute dir zu kannst du die Tiere abgeben, aber mit Vertrag. Mach einen richtigen Kaufvertrag mit der Pflicht die Tiere entweder wieder an dich oder ans ansässige Tierheim abzugeben.

        Bedenkzeit kannst du anbieten. Eventuell auch mit einem Gegenbesuch um zu schauen wo die Tiere dann hinkommen.

        Ein normaler Besitzer hat mit solchen 'Auflagen' kein Problem. Wird da gezickt würde ich die Tiere nicht abgeben. Ich selber würde sie eben nur abgeben wenn ich Gewissheit habe das es den Tieren dort gut geht.

        LG Sonja

      • Hallo,
        frag doch mal bei einem Tierarzt in Eurer Nähe nach, ob der jemand wüßte wer gerne 2 Katzen aufnehmen würde.

        Udn wie die anderen schon sagen. Verschenke die beiden nicht! Damit schaltest Du schonmal unseriöse Leute aus!

        Gruß
        Michaela

Top Diskussionen anzeigen