Welches Futter ist besser? Hundefutter

    • (1) 21.07.13 - 13:47

      Hallo,

      wir lassen uns zur Zeit, auch der Bequemlichkeit wegen Hundefutter liefern. Dinner for Dogs bekommen wir 15x 800 gramm Dose + 5kg Trockenfutter.

      Unsere beiden fressen das Dosenfutter schon gerne, das Trockenfutter allerdings nicht.

      Rausnehmen kann man es aber wohl nicht, nun hab ich einen angebrochenen Sack, einen vollen und zum ersten kommt wieder ein voller Sack an. Die Hunde schieben den TroFu Napf nur hin und her so dass die hälfte eh im Müll landet wenn ich kehre...

      Außerdem stört mich, dass im Dosenfutter so viel Kram ist, den die Hunde normalerweise nicht fressen würden. Wozu muss mein Hund Nudeln fressen?

      Früher hab ich mal Rinti gefüttert. Ist das qualitativ besser? Der Preis würde jedenfalls keinen Unterschied machen. Und ich meine mich zu erinnern, dass dort nur Fleisch drin ist.

      Also, was futtern eure Hundis? Welches Futter ist gut?

      LG

      die#bla

      • Acana, Wolfsblut, Platinum sind recht gute Marken und bieten viel abwechslung. Allerdings sind deine ja nich mehr so fürs Trofu.

        Wenn du hochwertiges Nassfutter suchst, schau doch mal im Netz. Günstige aber ganz gute Sorten sind zb Rocco oder Rinti (nich alle!). Lukkulus, Herrmanns, ect sind schon teurer.

        Hallo Unser hund bekommt real nature zum fressen! Sowohl nass als auch Trockenfutter!!
        Das nassfutter schlingt sie weg, während das trofu auch mal 2 Tage steht, bis sie es frisst!!

        Ab und zu bekommt sie Quark oder Hüttenkäse rein und sie frisst gern Obst und Gemüse!!

        Sonnige Grüße

        Kati;-)

        • wir hatten das Real nature jetzt auch davor Royal Canin.Der Sack ist bald leer dann wieder Royal Canin. Mit dem Real nature Trockenfutter bin ich absolut nicht zufrieden.

          • (5) 22.07.13 - 09:07

            Warum nicht?

            Wir sind seit vielen Jahren damit sehr zufrieden, haben Futtermittelallergien kuriert, unsere Hunde haben/hatten (teilw. leben sie nicht mehr) sehr schönes glänzendes Fell, etc.

            Royal Canin ist teurer Müll... da würde ich auf jeden Fall nach einer Alternative suchen.

            Wir sind jetzt auf Brit Care umgestiegen - weil unsere große Hündin das noch besser verträgt als Real Nature und es zudem auch noch günstiger ist (fast 20€).

            Markus Mühle ist auch eine Altrnative, aber unsere Hunde vertragen den Mais darin nicht.

            Gruß
            Kim

            • (6) 22.07.13 - 09:52

              Real Nature ist um einiges teurer als Royal Canin.Vergleich : Real Nature 63,99 Euro für 15kg. Royal Canin : 54,90 Euro für 15 kg.

              Seine Stühle wurden großer und häufiger.Morgens 2 riesen Haufen und nachmittags ebenfalls dazu riechen Sie auch massiv unangenehm-der Geruch steigt einen beim entfernen bestialisch in die Nase.Mit Royal Canin nur 2 normal große Haufen die nicht so extrem riechen.

              Und das Fell ist zur Zeit richtig spröde-es schuppt auch leicht .Das war unter Royal Canin nicht so.

              Ich dachte ehrlich das Real Nature gut ist deswegen habe ich gedacht ich kaufe es und überzeuge auch meinen Freund aber Pustekuchen.

              • (7) 22.07.13 - 10:12

                Hi,

                ok, das verstehe ich.

                Wobei größere/weichere/geänderte Haufen oft vorkommen, wenn Hunde auf kaltgepresstes Futter umgestellt werden.

                Das RN wurde jetzt erst so teuer - deshalb auch unser Wechsel. Davor waren es 56 oder 58€/15kg.

                Allerdings würde ich weiter nach einem anderen Futter suchen. RC ist wirklich schlecht.

                Gruß
                Kim

                • (8) 22.07.13 - 10:22

                  Also mit RC war ich sehr zufrieden und das wird es wieder geben.Was ich so anhand von Stiftungwarentest und von Privatpersonen finde ist auch stets gut bis sehr gut bewertet und selbst bin ich ja auch sehr zufrieden.Übrigens hat mir das Hundefutter eine Züchterin empfohlen + der Tierarzt.Wollte meinen Hund einfach mal abwechslung und noch mehr Luxus mit REAL NATURE bieten aber naja.

                  Ja in der ersten Zeit hatte er auch Durchfall aber das war schon klar das dass passiert.Die Haufen sind auch jetzt übrigens nicht gut geformt sondern eher breiig schmierig.Gut das der Sack jetzt leer ist.

                  Vielleicht solltest Du Royal Canin auch mal antesten und Dich von der Qualität selbst überzeugen.

                  • (9) 22.07.13 - 10:44

                    Hi,

                    leider hält sich bei Züchtern und Tierärzten hartnäckig das Gerücht, dass RC ein gutes Futter ist. Dem ist aber definitiv nicht so. Und naja, ich kenne auch viele, die mit Discouter-Futter (RC produziert übrigens das LIDL-Futter) zufrieden sind. Trotzdem ist es kein gute Futter.

                    Wir haben sehr viel Lehrgeld an den TA bezahlt, weil wir anfangs auch Discounter-Futter, Pedigree etc gefüttert haben. Unser hatten es ja gut vertragen. Bis das eben nicht mehr so war und alle drei Hunde innerhalb kürzester Zeit mit Schuppen, Juckreiz (haben sich teilw. blutig gekratzt), trockenem/glanzlosen Fell, Druchfall und noch anderen Dingen reagierten. Bis wir darauf kamen, dass es am Futter liegen könnte, hat es gedauert und mehrere 100€ gekostet.

                    Über ca. 1,5 Jahen haben wir alle möglichen Futtersorten durchprobiert (von billig bis teuer) incl. RC, Eukanuba, etc. - und bis auf das Real Nature haben sie KEINES vertragen. Unser Hundeopa vertrug danach nie wieder Trockenfutter - sondern nur noch Nassfuter von Rinti für Allergiker.

                    Heute weiß ich auch warum: alles TroFu-Sorten enthielten Getreide (Weizen, Gerste, Roggen, Dinkel). Reis war nie ein Problem. Darauf und zusätzlich auf Mais, wie ich seit einem Versuch mit Markus Mühle weiß, reagiert sogar unsere "neue" Hündin allergisch. Das alles gehört auch eigentlich nicht in Hundefutter (wie so einiges andere). Deshalb achte ich mittlerweile auf einen möglichst hohen Fleischanteil im Futter (sollte an erster Stelle stehen mit entsprechender Mengenangabe) und max Reis als Getreidebestandteil.

                    Natprlich gibt es auch noch bessere Futtersorten als RN oder Brit Care, aber die bekomme ich dann nur online - und ich fahre lieber ins Geschäft.

                    Aber ich will Dich nicht von meiner Sichtweise überzeugen, aber vielleicht behälst Du das einfach im Hinterkopf, wenn es auch mit RC nicht besser wird oder irgendwann trotz RC wieder auftritt.

                    Gruß
                    Kim

      (10) 22.07.13 - 09:10

      Hi,

      wir haben viele Jahre Real Nature Trockenfutter gefüttert und waren immer sehr zufrieden damit. Vor ein paar Wochen sind wir auf Brit Care (Salmon & Potato) umgestiegen, weil unsere große Hündin das noch besser verträgt und es zudem fast 20€ günstiger ist als RN.

      Das Nassfutter von RN ist auch sehr gut. Auch empfehlen kann ich Rinti - wobei wir nur "sensibel Huhn & Reis" gefüttert haben (was anderes vertrug unser uralt Hundeopa nicht mehr).

      Gruß
      Kim

      (11) 22.07.13 - 14:00

      Hallo ich füttere nur Orijen.
      Warum?
      Weil kein Wolf in der Natur Getreide fressen würde....
      das ist alles nur Füllmaterial.

      Also lass dich überzeugen, dort ist im Trockenfutter,je nach Sorte 70 bis 80% Fleisch, und der Rest Obst und Gemüse und Ei....kein Getreide, kein Reis oder ähnliches ......

      Viel Spass beim Probieren.

      • (12) 22.07.13 - 15:11

        Hi,

        "Weil kein Wolf in der Natur Getreide fressen würde....

        Mal abgesehen davon, dass man nur sehr wenig 1:1 vom Wolf auf den Hund übertragen kann - der Wolf frisst idR auch die inneren Organe der Beutetiere - und damit auch den Mageninhalt. Wenn diese entsprechend Getreide gefressen haben, dass frisst er das auch. Der Wolf deckt darüber seinen Bedarf an "nicht fleischlicher Nahrung". Und da der Hund auch ein Fleischfresser wie der Wolf ist, sollte - wenn Getreide in irgendeiner Form enthalten ist (dazu gehört auch Reis, aber der löst idR keine Allergie aus) dieses in möglichst geringer Dosis vorhanden sein.

        Gruß
        Kim

        • (13) 22.07.13 - 15:17

          Da gebe ich dir Recht, der Wolf holt sich den Anteil aus den Beutetieren.
          Aber es ist ja ein grundsätzliches Ärgernis, was die Firmen in Ihr Futter pressen und es auch noch hochwertig nennen....
          das Schlimme daran ist, dass Herrchen oder Frauchen auch noch denkt, man würde seinem Wuffel etwas Gutes tun....,
          Nun ja, aber jeder kann denken und auch ändern, sofern gewünscht.

Top Diskussionen anzeigen