Mein Hund hustet

    • (1) 29.10.13 - 14:52

      Hallo

      mein Hund hustet ganz komisch, manchmal hustet er so als wenn er irgendwas im hals habt, kennt ihr bestimmt auch, hört sich so an als wenn er ein haar was im hals steckt wieder los werden will.

      Muss ich damit jetzt zum Arzt oder soll ich das einfach noch ein paar Tage beobachten?? Und was machen die dann mit ihm??

      Bekommt er Hustensaft ( gibts das überhaupt für Hunde?)

      lg Sabrina

      • (2) 29.10.13 - 15:19

        Ich war mit sowas im Frühling beim Tierarzt. Würde ich auch unbedingt empfehlen. Es könnte zum einen was im Hals stecken (vom harten Grashalm bis zum Holzsplitter....) oder aber (wie bei uns damals) eine banale Grippe sein.

        hat er das schon früher gemacht oder macht er es erst neuerdings? Von Bekannten der Hund macht das auch. Bei ihm ist das Zäpfchen im Hals zu lang. Manchmal stört ihn das und dann hustet und würgt er und dann ists wieder gut

        (4) 29.10.13 - 15:58

        danke für eure antworten, nein das macht er erst seid heute, heute morgen hat er so doll versucht was aus dem hals zu bekommen ( hat sich zumindest so angehört) das er gebrochen hat.

        mhh na ich werd mal gucken wie es morgen ist. leider hat unsere Tierärztin heute zu

      • (5) 29.10.13 - 16:01

        Wie ist denn dein Hund sonst so drauf? Munter und fit? Frisst er normal? Trinkt er normal, oder mehr oder weniger als sonst? Hast du mal Fieber gemessen?

        Wenn das alles unaufällig ist, kann man mal ein oder zwei Tage abwarten. Ich persönlich gehe ja immer lieber gleich los, aber das ist mein eigenes Denken.

        Ich denke bei sowas ja immer an einen Fremdkörper im Hals/Rachen, das wäre natürlich was, das sofort behoben werden müsste.

        Unsere Hunde hatte letztes Jahr Zwingerhusten, und das, obwohl sie geimpft sind. Das fing auch mit trockenem Husten an, die eine Hündin hat dann auch noch Erbrechen und Durchfall dazu bekommen. Hier ging ein regelrechter Seuchenzug duch die Gegend, viele geimpfte Hunde sind leicht daran erkrankt und die ungeimpften... Naja.. Alles nicht sehr schön :-( Wir hatten auf jeden Fall knapp 2 Wochen damit zu tun und unsere Mädels haben tatsächlich einen pflanzlichen Hustensaft bekommen (sehr lecker, fanden sie!) und außerdem was für´s Immunsystem und Antibiotika. Wir haben auch immer Tee gekocht und über das Trockenfutter gekippt - keine Ahnung, ob´s was genützt hat, mir ging´s auf jeden Fall damit besser #hicks

        Kann also alles mögliche sein bei deinem Hund, auch was total harmloses, aber ich bin ja immer dafür, das abzuklären. Berichte doch mal, wie es weiter geht bei euch, und vor allem: Gute Besserung!

      (7) 29.10.13 - 18:46

      Hallo

      Momentan geht wieder fies der Zwingerhusten um. Ich würde nicht allzu lange mit dem Arzt Besuch warten, das kann für die Hunde schon echt quälend sein.

      Grüße
      Nicole

      Wir hatten das damals, als wir unseren Hund geholt hatten. Der Vorbesitzer meinte, dass er das schon deit ein paar Tagen macht und das nicht schlimm ist. Wir waren direkt am 1 tag mit dem Hund beim Tierarzt, starke Entzündung im Hals (glaube die Mandeln ?) und er musste 2 Wochen Antibiotika nehmen ...

      (9) 29.10.13 - 23:03

      Unsere beiden Rüden hats auch erwischt. TA hat Halsentzündung diagnostiziert und Antibiotika verabreicht.

      Unsere Hündin hat nichts. Frauen halt;-) sind immer härter im nehmen.

      Diese Jahreszeit ist oft ein Infekt. Geh zum TA ist meist echt nichts Weltbewegendes

      (10) 30.10.13 - 10:33

      und, was sagte der TA?
      Zwingerhusten?

      Liest sich für mich jedenfalls so......
      Da hilft auch leider die Impfung oft nicht gegen.......ist lästig, aber nach ein paar Tagen überstanden.
      Nur halt hoch ansteckend für andere Hunde......

Top Diskussionen anzeigen