Hund bricht seit 3 Tagen

    • (1) 20.06.14 - 21:07

      Hallo,
      Mein Basset (3 Jahre) bricht seit 3 Tagen! Die erste Nacht war echt schlimm, war mit ihm fast die ganze Nacht im Garten. Bin mit ihm am Morgen zum Vertretungstierarzt, er hat das alles ziemlich abgetan, sollte ihm einen Tag nichts zu Fressen geben nur ausreichend Wasser, dann mit Schonkost anfangen. An dem Fastentag war er auch schon wieder recht munter, hat viel gespielt etc. Und nur einmal das gefressene Gras wieder erbrochen. Heute das gleiche Spiel, er ist fit, spielt und tobt rum, dann fängt er wieder an Gras zu fressen und erbricht das wieder mitsamt seinem Fressen. Habe heute nochmals bei dem Vertretungstierarzt angerufen, der meinte das brauche halt ein paar Tage bis der Hund wieder fit ist. Unser Tierarzt ist an Montag wieder hier, da werd ich auf jeden Fall nochmal hin gehen. Was meint ihr, ist es wirklich unbedenklich und braucht nur zeit? Gras fressen bedeutet ja, dass sein Magen noch nicht wirklich ok ist, ist ja eigentlich gut (er frisst das nur in unserem Garten, da weiß ich dass nix gespritzt ist). Er hat schon öfters mal gebrochen, das war aber immer am nächsten Tag alles wieder gut. Mach mir echt Sorgen
      Lg
      Hope

      • (2) 20.06.14 - 21:38

        Hallo,

        es kann schon mal sein das so eine "Kotzgeschichte" ein paar Tage geht bis es wieder besser wird. Ein Infekt hat.

        Genauso kann es etwas ernstes sein niemand wird Dir das hier sagen können. Wen Du unsicher bist oder Dein Bauchgefühl ganz schlecht ist dann fahre in die nächste Tierklinik die haben 24 Stunden Dienst.

        Grade heute sagte mir unsre Tierärztin das Bauchgefühl der Tierbesitzer ist genau so wichtig wie die Untersuchungen den der Besitzer kennt sein Tier nun einmal am besten.

        Gute Besserung #winke

        LG dore

        Egal welcher unserer hunde, wenn sie gras gefressen haben, haben se gekotzt. Das ist ne art magensäuberung. Vielleicht fehlen deinem hund ja auch nährstoffe. Das würde ich untersuchen lassen. Das kann man via tabletten ausgleichen.

        (4) 21.06.14 - 13:05

        Hallo,

        http://futterland.com/hunde-gras.html

        GLG

      • (5) 21.06.14 - 14:28

        meine Hündin hatte das vor Kurzem auch....oft erbrochen, sporadisch -fette Bauchspeicheldrüsenentzündung

        (6) 21.06.14 - 19:30

        Setzt er Kot ab?
        Könnte er irgendwas gefressen haben was jetzt irgendwie fest hängt?

        Der Hund einer Bekannten hat ähnliche Symptome gehabt mit dem brechen, Wasser blieb drin, jedes Essen kam Retour, aß er nichts ging es ihm gut.

        Nach einigen Tagen kam raus, er hatte ne Socke gefressen die so im Magen lag das der Mageninhalt nicht mehr weiter in den Darm kam. Wasser sickerte wohl durch. Aber alles Feste kam dann oben wieder raus wenn der magen es nicht weiter befördern konnte.

        Er setzte dann aber auch keinen Kot mehr ab nach dem ersten Tag, klar, kam ja nichts mehr in den Darm.
        Musste dann operiert werden der Fressbär.

      (8) 21.06.14 - 21:52

      Hi,

      lass ihn kein Gras fressen!!!!
      Es stimmt leider nicht, das Gras gut für die Verdauung ist. Im Endeffekt weiß man bis heute nicht, warum es die einen Hunde machen und die anderen nicht.

      lisa

Top Diskussionen anzeigen