kann man katzen 3 tage alleine lassen?

    • (1) 21.07.14 - 16:35

      hallo,

      ich frage mich, ob man katzen (wir haben schon lange welche, aber bisher immer jemanden der sich dann gekümmert hat) und müssen beide für 3 tage weg, dummerweise sind alle infrage kommenden sitter gerade selbst in urlaub. die katzen können raus und rein wie sie wollen. sie benutzen auch das katzenklo.. würde es reichen wenn der nachbar sie täglich 1 x füttert und das katzenklo sauber macht. besteht die gefahr, dass sie weglaufen weil sie denken wir kommen nicht zurück? welche erfahrungen habt ihr gemacht?

      lg a.

      • Hi,

        meine Schwiegermutter war für eine Woche weg (seit Sa wieder da) und hat ein Kätzchen, welches von der im Haus lebenden Uroma betreut wurde und von meinem Mann, der täglich kam.

        Naja, Findi war dann von Dienstag an weg... kam einfach nicht mehr heim und Uroma machte sich große Sorgen, dass sie was flasch gemacht hat. Aber nein, Katze merkte nur, dass Frauchen nicht da ist und sah keine Notwendigkeit nach Hause zu kommen. Freitag Abend stand sie dann vor der Tür, sagte "Hallo" und wollte wieder gehen.. durfte aber nicht bis Frauchen am Samstag wieder da war.

        Es kann also sein, dass die Katzen die drei Tage auf Tour gehen, aber wieder kommen werden sie sicherlich.

        Gruß
        Kim

        Bei drei Tagen und einer Nachbarin, die täglich nach den Katzen sieht, würde ich mir keine Gedanken machen.

        Wenn wir in den Urlaub fahren, ist es im Prinzip nicht anders. Unsere Nachbarn kommen zwar theoretisch 2x täglich, aber oft sind die Katzen dann recht uninteressiert, schlafen oder sind abwesend. Wir waren auch schon mal 2,5 Wochen weg ohne, dass die Katzen abgewandert sind.

        Hallo,

        bei uns ist es so, dass wenn wir im Urlaub sind, unser Nachbar das Füttern übernimmt.

        Er schaut rein und sieht, wie es ihnen geht, nimmt gleich unsere Post raus:)

        Und es ging einfach prima. Sie sind beim ersten Urlaub von uns über 1 Jahr alt gewesen.
        Auch hat sich der Nachbar schon vorher mal bei ihnen "vorgestellt", sie gestreichelt und Katzenleckerchen verteilt. Nun kennen sie ihn.
        Also, alles kein Problem, wenn er ein Katzenversteher ist.

        LG Lotta

      Hallo!

      Mindestens einmal im Jahr machen wir es genauso, dass wir unseren Kater von unseren Nachbarn füttern lassen, wenn wir im Urlaub sind. In dieser Zeit bleibt er komplett draussen und es hat bis jetzt jedesmal prima funktioniert. Regulär kann unser Kater raus und rein wie er will. Einmal sind wir nachts nach Hause gekommen, da kam er innerhalb von Minuten angelaufen, als er unser Auto gehört hat.

      LG

    • Unsere Nachbarn haben auch eine Freigängerin und ich füttere sie regelmäßig, wenn sie nicht da sind.

      Mehr, als füttern, frisches Wasser hinstellen und kurz schmusen mache ich aber auch nicht mit ihr. Ihr scheint das zu reichen. Manchmal ist sie auch mal tageweise ganz weg - das macht sie aber wohl sonst auch. Oft schmusen meine Kinder zwischendurch mit ihr, wenn sie ihnen draußen über den Weg läuft.

      Obwohl sie sehr verschmust ist, lebt sie am liebsten draußen.

Top Diskussionen anzeigen