Katze will raus (wie) kann ich ihr das ermöglichen?

    • (1) 27.08.14 - 16:52

      Hallo zusammen

      Ich habe eine zehnjährige Katze die bei mir in der Wohnung lebt. Vor 1,5 Jahren bin ich umgezogen und seit dem lebt sie nur in der Wohnung. Vorher haben wir in einem großen Einfamilienhaus gelebt und dort war sie auch überwiegend Wohnungskatze. Manchmal habe ich sie "unter Aufsicht" rausgelassen und sie war dann meistens nur bei uns in unserem großen Garten. Meinst nicht länger als 10-30 Minuten, auch nicht täglich und nur bei wärmeren Temperaturen.

      Ich merke das meine Katze nicht so glücklich ist und das sie wieder raus möchte. Sie zeigt das indem sie auf der Fensterbank sitzt und mauzt und mich dabei anschaut. Wenn ich die Tür öffen, weil ich rein oder raus möchte versucht sie immer nach draußen zu gelangen.

      Bis vor einigen Monaten ist sie auch mal aus dem Fenster gesprungen (wohne im EG hochpaterre) jedoch macht sie dies, seit sie mal von einer Nachbarskatze verprügelt wurde, nicht mehr.

      Nun suche ich nach einer Lösung wie ich sie doch noch rauslassen kann. Offiziell darf ich sie nicht rauslassen, aber da meine ehemaligen Nachbarn ihre beiden Katzen auch rausgelassen haben gehe ich davon aus, das es von den Nachbarn geduldet wird.

      Das Problem ist das ich die Türen (Haustür und Wohnungstür) ja nicht offen lassen kann und ich darf ja auch keine baulichen Veränderungen vornehmen geschwege denn etwas ans Haus stellen damit die Katze durchs Fenster rein kann.
      Nun habe ich darüber nachgedacht ein Babyphone vor die Tür zu stellen, aber da brauche ich doch draußen auch noch strom für oder? und dann habe ich im Netz folgendes entdeckt: http://www.zooroyal.de/?sViewport=detail&sArticle=2473 .Dafür müsste ich der Katze allerdings ein Halsband ummachen und da könnte sie ja draußen irgendwo hängenbleiben.

      Wem fällt eine kreative Lösung ein? Würde mich freuen.

      Liebe Grüße
      Miri

      • (2) 27.08.14 - 17:05

        Hi! Verstehe das Problem nicht so ganz. Was spricht dagegen, sie rauszulassen und ab und zu mal nachzuschauen, ob sie wieder rein möchte? Draußen warten müssen Katzen abkönnen.

        Habe selbst drei Katzen, die auch nicht selbständig in die Wohnung können - also gibt es bei uns Einlasszeiten - morgens um 6 Uhr, dann wieder um 17 Uhr und nochmal abends. Und das haben die Katzen absolut verinnerlicht.

        Als ich in die jetzige Wohnung gezogen bin, wollte ich mir auch eine Katzenklingel anschaffen, hab den Gedanken dann aber zum Glück schnell verworfen.

        Die Katze gehen ihren Willen drin zu lassen, ist auf jeden Fall die schlechteste Lösung.

        LG von der Zweiflerin

        • (3) 27.08.14 - 17:12

          Hallo

          Ich gehe davon aus, dass meine Katze nicht ewig warten würde bis ich sie wieder reinlasse. Ich möchte auch nicht, dass sie sich so furchtbar weit entfernt. Die Gefahr das sie "abhaut" wenn sie vor der Tür steht und mauzt und ich das von drinnen nicht mitbekomme ist mir zu groß.

          Liebe Grüße zurück

          • (4) 27.08.14 - 19:37

            Ja - kann ich verstehen. Das muss man natürlich auch langsam angehen. Mal eben die Katze für 8 h aussperren geht natürlich nicht.

            Ich bin vor 2 Jahren umgezogen und bin dann als die Katzen wieder rauswollten, mit ihnen vor die Tür gegangen. Nach ein paar Minuten sind sie dann immer wieder mit zurück in die Wohnung. Und Katze Nr. 3 hat Monate gebraucht, bis sie sich überhaupt rausgewagt hat - ich habe Stunden mit ihr vor der offenen Tür verbracht. Die Katzen sind da wirklich sehr unterschiedlich - eine Katze war total relaxt, die andere 2 Tage verschwunden und ich hab sie dann irgendwann verängstigt im Nachbargarten gefunden und wie eben schon gesagt, hat Nr.3 ein paar Monate gebraucht.

            Aber trau Deiner Katze ruhig mal was zu - nimm Dir an einem WE Zeit und geh halt jede halbe Stunde vor die Tür und schau nach ihr - so schnell hauen sie nicht ab.

            Lg

          • (5) 28.08.14 - 19:57

            Ich würde das ehrlich gesagt einfach mal ausprobieren.

            Unser Kater kann auch nicht rein / raus wenn er möchte, da wir keine Katzenklappe haben.

            Wir haben ihn dann testweise an einem Wochenende rausgelassen als wir - oder einer von uns - immer da waren. Erst hat er kleine Kreise gezogen und wollte oft nach Hause, sass auf der Terrasse und hat gemaut oder einfach gewartet.

            Mittlerweile hat sich ein Rythmus etabliert, er geht morgens raus und dann muss er, blöd gesagt, gucken wo er bleibt wenn wir nicht da sind ^^, was ihm aber herzlich wenig ausmacht, da er sich einmal quer durch die Nachbarschaft geschleimt hat und überall unterkommt oder rein darf.

            Spätestens um 1900 sitzt er auf der Terrasse und wartet, dass man ihn reinlässt. Ansonsten kommt er wenn wir ihn rufen.

            Wenn es ihm zu lange dauert bis wir ihn reinlassen (was bei dieser Diva auch manchmal 1 Minute sein kann ^^), dann dreht er noch mal eine Runde und kommt später wieder.

            Ich würde es einfach mal ausprobieren wenn Du ein paar Tage zuhause bist, dann kann Deine Katze kommen und gehen wie sie will und kann ihn Ruhe das neue Revier austesten. Viel ergibt sich von alleine, wenn man es versucht.

      (6) 27.08.14 - 20:11

      Bau ihr doch eine Rampe vom Fenster aus runter - wenn sie wieder rein will siehst Du sie ja dann.

    (8) 27.08.14 - 23:35

    Hey,

    Puh... Das wird schwierig. Ich hab gerade lange gegooglet, aber leider immer nur Klingeln mit Funk- oder Bewegungsmeldern gefunden. Aber das Problem ist ja dann, dass die immer auslöst sobald sich etwas vor der Türe bewegt (Menschen, andere Tiere, usw.)

    Was mir jetzt spontan eingefallen ist:

    Vllt kannst du in der Nähe des Hauseingangs versteckt ein Katzenhäuschen aufstellen:

    http://www.amazon.de/Elmato-10723-Katzenhaus-wetterfest-Teppichboden/dp/B0014HVALQ/ref=sr_1_9?ie=UTF8&qid=1409174708&sr=8-9&keywords=katzenh%C3%BCtte

    Und darein eine Trittmatten-Klingel legen:

    http://www.amazon.de/Elmato-10723-Katzenhaus-wetterfest-Teppichboden/dp/B0014HVALQ/ref=sr_1_9?ie=UTF8&qid=1409174708&sr=8-9&keywords=katzenh%C3%BCtte

    Dann müsstest du dich auf die Lauer legen und sobald deine Katze das Katzenhaus betritt zur Tür gehen und öffnen, damit sie verknüpft (Katzenhaus betreten---> Haustür wird aufgemacht.)

    Oder du bringst ihr bei auf ein bestimmtes Signal zu kommen (Lockrufe oder Klappern mit einer Leckerlidose).

    Wenn du liebe Nachbarn hast könntest du die ja auch bitten, wenn sie heimkommen und deine Katze vor der Tür sitzen sehen kurz bei dir zu klingeln. Oder du versuchst nochmal mit dem Vermieter zu reden ob er das Freilaufverbot nicht doch überdenkt. Die idealste Lösung wäre nämlich wirklich wenn du eine kleine Leiter am Fenster anbringen darfst.

    LG

    • (9) 28.08.14 - 19:23

      Hallo maddytaddy

      Vielen Dank für deine Antwort und für die Gedanken die du dazu gemacht hast.

      Das sind beides die gleichen Links. Du meinst sicher so eine Katzenmatte oder?

      http://www.xxl-technik.de/Alarmsystem-fuer-Haus-Personen/Durchgangsmelder/Akustische-Trittmatte-Pentatech-TM02-Katzenklingel.html?gclid=CMby8My2tsACFYXJtAodNl4Acg

      Das Problem dabei wäre das ich ein Kabel durch den Flur legen müsste. Alternativ könnte ich mir vorstellen das Kabel durchs Fenster zu leiten.

      Ich wohne in einer Genossenschaftswohnung und als es darum ging das ich hier mit Katze einziehen wollte und eine Genehmigung für sie brauchte, habe ich angegeben das es sich um eine Wohnungskatze handelt. Wenn ich jetzt frage, ob ich sie rauslassen kann und/oder ob ich an das Fenster etwas anbringen kann (Leiter oder einen Art Kratzbaum) und sie erlauben den Freigang nicht, habe ich ein Problem. So kann ich drauf hoffen, dass kein anderer Mieter sich gestört fühlt und sich beschwert.

      Schwierig...die Idee mit dem Häuschen finde ich ansich eine gute Idee, nur dürfte man das von außen nicht sehen, es gibt wieder das Problem mit dem Kabel und ich bin mir nicht sicher ob meine Katze da reingehen würde.

      Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen