Mein Hund pinkelt uns aufs Sofa

    • (1) 02.11.15 - 18:05

      Hallo ihr lieben.
      Ich hab ein Problem.
      Und zwar ist mein Hunde Mädchen jetzt 1 Jahr und pinkel uns dauernd aufs Sofa auch wenn sie erst draußen war.
      Wir haben noch ein Hunde Mädchen und die war zuerst da vielleicht hat es ja damit etwas zu tun?
      Ich bin mitlerweile echt Ratlos.
      Wir haben uns sogar schon ein neues Sofa gekauft trotzdem macht sie einfach weiter.
      Sie pinkelt auch meiner Oma aufs Bett aber was sie komischer weise nicht tut ist in mein Zimmer pinkeln das hat sie noch nie gemacht obwohl sie oft bei mir ist.
      Ich brauche wirklich hilfe sonst müssen wir sie irgendwann leider weg geben weil wir das einfach nicht mehr packen.

      • Welche Rasse ist denn euer Hund und woher habt ihr sie? Wie verstehen sich die beiden Hündinnen? Macht sie das schon immer oder hat das irgendwann angefangen? Wie reagiert ihr drauf?

        Ich habe hier eine Hündin die immer wieder bei Stress auf Polster pinkelt. Da langt schon die kleinste Veränderung. Unsere Taktik ist viel schmusen, auf keinen Fall schimpfen. Anfangs haben wir nicht ideal reagiert da ging die Phase ein halbes jahr, jetzt mit viel Verständnis ist es nach 3, 4 Unfällen meist vorbei.

        • Sie ist ein Terrier mix.
          Die zwei haben manchmal so ihre phasen in denen sie sich streiten sind halt auch beim schmusen eifersüchtig auf die andere.
          Sie macht das schon seid anfang an und macht es echt jeden tag und wir wissen nichg mehr weiter weil es einfach stinkt.
          Wir bekamen sie von freunden und ein anderes mädchen aus ihrem wurf macht das auch nicht.

          • Wer erzieht den Hund? Wie lang ist der Hund alleine und wie wurde das dem Hund beigebracht?

            Jeder Hund braucht einen ruhigen Rückzugsort. Holt euch doch mal nen Trainer der zu euch nach hause kommt. Wisst ihr sicher welcher Hund pinkelt.

            Ich finde den Tipp mit der Box gut. Jeder Hund bekommt eine ruhige (wirklich ruhig) Ecke mit einer Box die ihm ganz langsam schmackhaft gemacht wird. Kann auch im Schlafzimmer sein, dann kann der Hund auch in der Nacht in die Box und sich melden wenn er muss. Oder ihr nehmt die Box nachts einfach mit. Aber bevor ihr die Box zu macht wirklich ganz langsam aufbauen.

      Was macht ihr, wenn ihr sie erwischt?

      Ich würde sie - wie einen Welpen - dann (noch während des Pinkels) aufheben, "Nein" sagen und nach draußen bringen, damit sie sieht, dass man nicht auf dem Sofa macht.

    Hallo,

    seit wann ist sie bei euch und in welchen Situationen macht sie das (vor allem in Bezug auf die zweite Hündin)?

    LG
    Karin

    Also sie macht das wenn keiner daheim ist oder nachts wenn wir weg gehen gehen wir immee noch kurz davor mit ihr raus und sind auch nicht lange weg
    Die zwei teilen sich ein großes hundebett

    • Ich würde zwei (!) Hundeboxen besorgen und sie den Hundedamen schmackhaft machen. Ein gut ausgelasteter Hund schläft entspannt darin.

      Langsam daran gewöhnen, ist klar. Und auch nicht stundenlang (außer nachts, wenn die Eingewöhnung gepasst hat).

Hallo!

Es klingt so, als würde sie es auch Unsicherheit und Angst machen, immer wenn ihr nicht da seid, oder wenn sie nicht zu euch kann, etwa wenn Nachts die Schlafzimmertür zu ist.

Ich würde daher eher das alleine bleiben nochmal ganz grundlegend von Anfang an üben - erst mal gar nicht alleine lassen, dann nur eine Minute, und gaaaanz langsam steigern. Und die nächsten Monate nachts im Schlafzimmer schlafen lassen, nicht mal eben 8 Stunden die Tür zu machen. Auch tagsüber nicht so lange alleine lassen.

Vor allem addiere die Zeiten tagsüber und nachts alleine, das sollte insgesamt nicht mehr als 6 Stunden am Tag sein. Der Hund ist eben unsicher und steckt das nicht so einfach weg.

Top Diskussionen anzeigen