Hund Salami

    • (1) 08.01.17 - 19:53

      Hallo ihr Lieben

      Ich hab einen 13 Wochen alten Welpen einen Jack Russel Terrier. Die kleine ist mein absoluter Schatz. Vorhin hat sie in einem unbeobachteten Moment meiner Tochter eine Scheibe Salami geklaut. Ich hab ihr die dann sofort weggenommen aber eine halbe Scheibe hat sie leider gefressen. Nun mach ich mir Sorgen weil Hunde doch kein rohes Schweinefleisch fressen sollen. Die Salami war geräuchert. Das war so abgepackte Salami in Scheiben von Lidl.

      Könnt ihr mich beruhigen oder ist euch das auch schon passiert?

      Liebe grüße und einen schönen Abend

      • Das kenn ich noch zu gut. Ich denke ich kann dich da beruhigen. Du glaubst ja nicht was meine Hündin in ihren 15 Jahren damals alles zu fassen bekam,wenn ich nicht aufgepasst hatte. Ich bekam sie mit 10 Wochen.Ich selbst war 11 Jahre.Die erste schlaflose Nacht bescherte sie uns,als sie sich ein halbes Stück Butter (ekelhaft) hat schmecken lassen. Die ganze Nacht hat sie gebrochen, die ganze Wohnung hatte nach Buttersäure gerochen.Wir hatten es vergessen vom Tisch zu räumen. Grrrr.... Dann fällt mir noch Bockwurst ein,plötzlich hatte ich keine mehr auf dem Teller, später folgte ein Stück schwarzwälder Kirschtorte,was in ihr verschwand.Ja sie war echt verfressen und hat jeden Moment genutzt. Ich will auch nicht davon reden was sie draußen alles auf die Wegen und Wiesen gefunden hat und wir ihr aus dem Maul geholt hatten... Achja sogar diese Pfeffi-Bonbons da,hatte sie mal gefressen. Mein Vater hatte die immer in der Arbeitshose,da hat sie sich die heraus gezerrt. Sie hatte danach super Atem, muss ich zugeben.Noch ein Highlight war der Peddigrohrkorb meiner Mutter, den sie als Welpe bearbeitet hatte. Natürlich war der gefärbt und ihr Fell vorne an der Schnauze,leuchtete tagelang in einem schönen lila. (Sie war ein weißer Hund) ;) Aber wie gesagt sie wurde 15 und ich musste sie letztendlich erlösen lassen. Sie starb nicht an den Salamis, der Butter oder der Bockwurst. Du wirst dir sicher noch viele Male Sorgen machen und genauso viele lustige Dinge mit ihr erleben. Ich denke heute noch gerne daran zurück, was das für tolle Jahre waren. Und muss jedesmal wieder darüber lachen. Liebe Grüße

        Jetzt musste ich doch gerade ein wenig schmunzeln...

        Also zur Aufklärung:

        Rohes Schweinefleisch soll nicht gefüttert werden, da Schweine ein bestimmtes Virus enthalten können, der auf Hunde und Katzen übertragbar und tödlich ist. In Deutschland gelten alle Schweinebestände zur Zeit als Aujeszky-Virus-frei. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Schweinefleisch das Virus enthält, ist demnach ausgesprochen gering.

        Im Gegensatz dazu ist aber bekannt, dass Wildschweine (auch in Deutschland) zu einem nicht unerheblichen Anteil das Aujeszky-Virus in sich tragen. Dies ist letztlich auch der Grund, weswegen auch bei Hausschweinen (insbesondere aus Freilandhaltung) nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich diese mit dem Virus infiziert haben, da das Virus vom Wildschein auf das Hausschwein übertragen werden kann. Rohes Fleisch von Hausschweinen birgt also eine gewisses Restrisiko, während rohes Fleisch von Wildschweinen zu einem gefährlich hohen Anteil Aujeszky-Virus in sich trägt.

        Salami, die für den Menschen gedacht ist, birgt sicherlich keine Gefahr für Deinen Hund. Sie sollte nicht zur Hauptnahrung gemacht werden, aber kein Hund stirbt davon, weil er mal ein Stück Salami bekommen hat :-).

        Falls Du Barfen möchtest, ist rohes Schweinefleisch eher ungeeignet und wird auch nicht empfohlen. Einfaches Durchgaren von Schweinefleisch bannt aber alle Virus-Gefahren und dann darf Hundi auch mal gerne ein Schweineohr vertilgen.

        LG

        • Danke für die Antworten ihr Lieben.
          Ja hört sich bestimmt etwas bescheuert an sich wegen Salami zu sorgen lach:-)
          Ich liebe die kleine Hündin wie meine Kinder und alles ist noch neu für mich wir haben die Kleine erst seit kurzem:-)
          Jetzt bin ich jedenfalls beruhigter und dafür nochmal danke.

          Euch allen einen schönen Tag

          LG

      Selbst wenn sie die ganze Packung gefuttert hätte, wären die Auswirkungen in schlimmsten Fall kräftiger Durst, und evtl. "Kotzeritis" weil die Wurst sehr fettig ist, und viel Gewürze enthält. :-D

Top Diskussionen anzeigen