Genervt von Vorurteilen wegen Hund und Baby

    • (1) 12.10.18 - 19:35
      Inaktiv

      Hey ihr.

      Ich bin langsam sowas von genervt von einer bekannten... wir haben ja 2 Hunde und sie macht sich expliziet wegen einem der beiden Sorgen. Warum?.... wegen der Rasse! 🙄 ich hab's so satt. Ja wir haben einen Rottweiler... na und? Ich kann voller stolz behaupten das unser rotti besser erzogen ist als viele andere Hunde von angeblich "harmlosen" Rassen. Unser rotti hat 2 mal erfolgreich die Begleithund Prüfung bestanden. Er wird im hubdesport geführt. Er ist zu alles Menschen sehr sehr lieb. Wir hatten ihn auch schon auf einer babyparty mit wo er vorbildlich war. Natürlich würden wir trotz aller Erziehung nie einen unserer Hunde mit unserem Sohn alleine lassen. Es bleiben am Ende ja Hunde. Dennoch nervt es mich das es nur um die Rasse geht. Um unseren kleinen Mischling macht sich kein Mensch Gedanken. Hund und Kind müssen gewisse Regeln lernen im Umgang miteinander das ist klar. Aber können die Leute endlich mal aufhören so zu tun als hätten wir eine bestie zuhause?! Wir lieben unseren kampfschmuser und werden allen zeigen das das sie sich ihre Sorgen in den Arsch klemmen können💁‍♀️🙏😊

      • (2) 12.10.18 - 19:40

        Hallo
        Kenn ich leider auch... Aber ganz ehrlich, später wenn sie sehen wie toll gerade die großen mit den Kindern umgehen finden es alle wieder toll und niedlich...
        Ich stelle da langsam auf Durchzug, ich mache mir da überhaupt keine Sorgen.

        (3) 12.10.18 - 19:43

        Ich verstehe dich gut. Das würde mich auch nerven. Wir hatten immer Deutsche Schäferhunde. Hauptsache man kennt seinen Hund und kann ihn einschätzen. Es gibt halt viele Leute, die keinen Schimmer von Hundeerziehung haben und diese Rassen mit in Verruf bringen, weil sie hoffnungslos überfordert sind. Das ist traurig. Ich würde klipp und klar zu deiner Bekannten sagen, das sie sich da raus halten soll und es nicht ihre Sache ist.

        (4) 12.10.18 - 20:02

        Hallo clariis

        Lass die Dame blöd reden. Sie brauchen halt etwas zum reden und sich einmischen. Kenne es so gut. Wir haben einen Labrador. Während der Schwangerschaft sagte jemand zu mir, er muss jetzt sicher ins Tierheim🤣🤣Wie kommt man auf sowas. Viele Leute können sich ein Baby mit Hund nicht vorstellen. Auch mein Kinderarzt äusserte Sorge. Sagte aber auch, er kennt es halt nicht. Auf was du dich auch vorbereiten musst ist nach der Geburt die Fragerei wie sich und und Baby verstehen. Kommt immer an zweiter Stelle.
        Alles Gute euch und auch Rottweiler sind super Familienhunde😍😍
        Lg Tämi90

      • (5) 12.10.18 - 20:07

        Hallo,

        ich habe auch 2 Hunde (meine Tochter hat auch selber einen Hund) Meine Enkelin war knapp 7 Monate jung als ich meinen 2. Hund aus Rumänien bekommen habe (wir hatten keine Ahnung wie der Hund reagiert, welches Wesen der Hund hat, ob er mit anderen Hunden, Menschen und Kindern klarkam...) aber wir haben unsere Hunde zu dem Baby gelassen, haben darauf geachtet das es keinerlei Eifersüchteleien gab... und was soll ich sagen: die Hunde sind einfach toll, der Hund meiner Tochter ging der Kleinen aus dem Weg wenn es ihr zuviel wurde, mein 1. Hund ging auch beiseite und der neue Hund aus der rumänischen Tötung.... der lässt und ließ sich ALLES gefallen: ins Ohr kneifen, am Schwanz ziehen, in dem Ohrloch der Tötungsmarke die Fingerchen reinstecken usw. Es ist sooo toll anzuschauen WIE alle Hunde mit der Kleinen und ihren beiden größeren Geschwistern auskommen.... und es gab bisher (mittlerweile wird die Kleine 2 Jahre jung) keinerlei "Beanstandungen". Aber alleine lassen würde ich die Hunde mit der Kleine trotzdem nicht!
        Vertrau auf dein BAuchgefühl und es wird richtig sein!

        LG

        (6) 12.10.18 - 20:11

        Hey.
        Wir haben auch einen Dobermann und wenn man manche blicke auch jetzt schon sieht finde ich das einfach nur Dämlich. Manche Leute raffen das nicht das selbst ein goldi zubeißen könnte.
        Mach dir nix draus. Du kennst deine Hunde und das ist die Hauptsache.
        Ich würde mein Hund und das Baby dann nicht alleine irgendwo zusammen lassen das steht fest weil man nie weis was in einem hundekopf ist.
        Scheiss einfach auf dieses dumm Gerede ☺️

      • Ich glaube dir gerne dass dir dieses Thema mittlerweile zum Hals raushängt. Leider kommen solche Kommentare meist von Leuten die einfach keine Ahnung haben.
        Rottweiler sind so tolle Hunde und es ist meine absolute Traumrasse. Sie gehen so toll mit Kindern um das ist einfach unbeschreiblich.
        Lass dir von keinem reinreden und zieh dein Ding durch.
        Knuddel dein Fellmonster und sag ihm was er für ein toller Hund ist ❤️
        Wir überlegen auch später einen Rottweiler zu adoptieren aber die ganzen Auflagen Kotzen mich etwas an hier in NRW 🙄

        • (8) 12.10.18 - 21:55

          Bei uns in Sachsen Anhalt steht der rotti Gott sei dank nicht auf der Liste.
          Er ist wirklich toll und extrem verschmust und super sensibel. Wir sind in einem hundesportverein wo auch schutzdienst gemacht wird. Der Vorsitzende und der Ausbildungswart sind beides Polizisten aus der hubdestaffel. Beide sagen das unser rotti nicht zum schutzdienst geeignet ist weil er dem Menschen gegenüber kein Feindbild hat und viel zu sensibel ist und seine beißhemmung zu groß ist. Und ich bin froh drum das es so ist! Die, die ihn kennen lieben ihn weil er total wohlerzogen ist und einfach nur ein kleiner Clown ist.
          Alle anderen die ihn nicht kennen und nur hören das wir einen rotti haben, schlagen die Hände über den Kopf zusammen....

          • (9) 15.10.18 - 13:19

            Diese Aussagen: " nicht zum schutzdienst geeignet ist weil er dem Menschen gegenüber kein Feindbild hat und viel zu sensibel ist und seine beißhemmung zu groß ist."

            wären mir aber trotzdem zu pauschal.

      (10) 12.10.18 - 21:05

      Hallo, ich hab zwar keinen Hund aber lass die Leute reden. Ich habe quasi nur zwei Katzen, aber auch ich habe diesbezüglich dumme Sprüche bekommen. Sei ja eklig, überall Katzenhaare, Katzen würden stinken usw 😂

      Und ganz ehrlich? Hunde sind teils besser erzogen als mancher Mensch 😂

      Alles Liebe für euch, schalte auf Durchzug

      (11) 12.10.18 - 21:51

      Oh schön du hast einen Hund zu dem du trotz Kind stehst 🙏❤️!
      Es gibt genug die ihre Haustiere abgeben weil sie schwanger werden und oder schwanger werden wollen!
      Das ist nicht mehr selbstverständlich heutzutage!

      Ich wünschte ich hätte meinen Hund noch für meine Tochter, er ist im Juni nach 18,5 Jahren verstorben!
      Es tut immer noch sehr sehr weh, kann. Ich darüber reden ohne zu heulen!
      Er hat ein Ehrenplatz bei uns im Wohnzimmer!
      Meine Tochter sagt immer "Tschüss Wau Wau" und "Hallo Wau Wau"... Es zerreißt mich vor Rührung!

      Genießt eure Zeit und lass andere scheiße labern!
      Bei meinen Katzen hat sich auch jeder eingemischt, "lass sie bloß nicht ins Bett, die legen sich auf das Baby" 🤦 ja klar, Katzen sind geboren um kleine Babys umzubringen!!
      So ein Quatsch 🤦🤷!

      LG mom mit Babygirl inside ❤️

      (12) 12.10.18 - 21:59

      Ja, ich bin noch nie von einem Rottweiler auch nur angeschnuppert worden, wenn ich das nicht wollte... aber als Kind schon zweimal von einer dauerkläffenden Promenadenmischung gebissen worden.. und ich habe das Tier nicht geärgert, sondern bin nur vorbeigerannt. War wohl ein besonders unnormales Kind, das einfach so rennt.

      Lass se reden.... #winke

      • (13) 13.10.18 - 11:17

        Unser rotti ignoriert fremde auch, es sei denn sie sprechen ihn an dann will er am Arsch gestreichelt werden 😂

    (14) 12.10.18 - 22:48

    Oh ja das ist ein Thema !!! Wie oft werde ich gefragt hast du nicht Angst? Was machst du mit Baby und Hund? Du lässt deinen Hund doch nicht wirklich dran oder? 🙈🙈oh man ja leider sind Hunde total verrufen worden weil die nicht richtig erzogen wurden und oder vernachlässigt. Ich vertraue unserem Hund da ich aber genau weiß wie sie tickt. Aber trotzdem lasse ich niemals mein Baby mit meinem Hund unbeobachtet. Weniger wegen meinem Hund sondern wegen meinem Kind 😂😂irgendwann kommt die Zeit des Kneifens, des batschens, des Festhaltens. Und das muss auch mein Kind lernen das man egal wie gut du einen kennst Hunde umarmt man nicht. Ein Hund kann zwar genervt gehn aber er wird älter und allein deswegen hätte ich ein Auge drauf, damit unsere Schmusebacke sich auch zurück ziehen kann! Aber natürlich darf unser Kampfschmuser unserem Baby nahekommen!!! Will nicht das unsere Maus zu kurz kommt!!! Wir haben so Glück mit ihr!!! Ich könnte mir keinen besseren Hund für ein Neugeborenes vorstellen!! Ich würde schon gefragt ob wir sie dann abgeben, denn das gibt Probleme mit Kind! Erstens Probleme wären zum lösen da, zweitens das sagen die, die im ersten Zug ihren Hund abgaben!! Ja da müssen wir Hundehalter durch!! Aber das geht mir am Ars.... vorbei 🤣🤣

    • Achso 3 Katzen die mich begleiten seit dem ich mit 17 auszog hab ich auch 🙈🙈wieviele gaben auch ihre Katzen ab!! Ich würde niemals meine Raubtiger abgeben und ich weiß das Kinder nicht ihr Spezialgebiet sind 😂😂aber naja gefragt hab ich sie nicht ob ich ein Kind bekommen darf ich weiß das klappt!! Katzen können auf erhöte Ebenen flüchten 😂😂😂😂

(16) 12.10.18 - 22:55

Huhu

Ach du, die Diskussionen hab ich auch durch. Nicht wegen der Rasse, sondern wir haben 5 Hunde von groß bis klein, 2 Katzen und nun noch 4 Hennen und 1 Hahn ☺️
Und nun mit dem 4ten Kind schwanger! Und das mitten im Neubaugebiet am Stadtrand! Asozialer gehts ja kaum noch 🤣 wie schon andere schrieben; lass reden! Mit dem Kopf nicken und innerlich auslachen! 😉
Davon mal ab, kann selbst ein pinscher einem die Nase abbeißen 😄
Wünsche dir noch eine schöne Schwangerschaft ❤️

  • (17) 13.10.18 - 11:20

    Also bei uns ist's ja so.... wir haben 2 Häuser auf dem Grundstück. In einem Leben meine Eltern. Die haben auch noch 2 Hunde. Also hier sind insgesamt 4 Hunde (aber das Tor zum Garten zu uns hinter ist zu weil der rotti nicht mit den Katzen kann ) Katzen, 6 Hühner und 2 Schafe. Wir haben also auch etwas mehr aber ich finde das eigtl schon weil man so seinem Kind auch den Respekt vor Tieren beibringen kann und den richtigen Umgang

(18) 12.10.18 - 23:08

Ein Rotti und ein Baby??? Ohh Gottt😱😱
Wir haben ein Hund seit 4 Jahre , er ist jetzt 4,5 J . Unsere Zwillinge sind jetzt 7,5 Monate .
Was ich mir alles anhören durfte . Sogar von bekannte .... als ob ich eine Bestie hier hätte .
Kann leider keine photo hochladen , hätte dir gerne gezeigt was mein Monster mit unsere Babys macht.
Wir haben ein Pittbull und wir sind sehr stolz .
Die Leute haben keine ahnung wie oft wir in die Hundeschule waren und wie viele private stunden mit trainer wir gemacht haben .
Es kostet kraft , nerven ,geduld und verdammt viel geld( nur Steuer ist 500euro/Jahr) .
Aber das würde ich immer wieder machen für mein Teddy bear.
Mein Hund ist ein Teil unsere Familie und ohne wären wir nicht ganz .
Lg Alex
Stolze Pittbull mama mit schlaffende Zwillis

(20) 12.10.18 - 23:54

Ooooohhhhaarr... ich versteh dich SO gut !
Ich bin momentan nämlich auch grenzwertig genervt, hab auch solche Experten um mich herum, ganz extrem sind Schwiegerpapa und Schwägerin. Gestern erst noch wieder mal diskutiert, wie JEDES MAL wenn wir uns mit SchwiPa treffen.
Wir haben eine Deutsche Dogge.
Ja - er ist sehr groß und ja - er sabbert auch !!! Das wussten wir alles schon bevor er zu uns kam, hielt uns aber nicht davon ab nun eine Familie zu gründen, obwohl DER HUND (im Übrigen UNSER FAMILIENMITGLIED) da ist. Gestern saßen wir also wieder beim Schwiegerpapa und es kam wie jedes Mal die Frage „Na was macht denn ihr nun eigentlich mit DEM HUND (er hat auch einen Namen... 🤔)?“
Na was wohl... er kommt natürlich jetzt ins Heim, bekommen ja schließlich jetzt Nachwuchs 🤦‍♀️
Was soll die blöde Frage ? Was sollen wir schon machen, die beiden vorsichtig aneinander gewöhnen. Wie es Leute mit kleineren Hunden auch tun würden.
Natürlich muss man bei einem so großen und schweren Hund nochmal anders aufpassen, weil er eben auch mit seinem Gewicht viel anrichten kann, aber das ist doch normal. Ist doch klar dass ich die Kleine nicht allein mit ihm lasse. Aber ich hab das Gefühl er erwartet tatsächlich dass wir ihn weggeben. Und meine Schwägerin war soooo entzückt von unserer Dogge als sie noch klein und tollpatschig war, meinte damals „Ooh wenn ihr euch ne Dogge holt werd ich immer zu euch kommen, die sind ja soo süß“... Jetzt wo er groß ist und eben auch sabbert (haben sie eben so an sich, das weiß man vorher und ich glaub die Sterberate weil jmd. Sabber abbekommen hat hält sich in Grenzen) scheucht sie ihn dauernd von sich weg und nun in meiner Schwangerschaft meint sie dauernd „Hach ich hab ja solche Angst um meine kleine Nichte, der Hund sabbert immer so und er ist so grobmotorisch, da müsst ihr ja sooo aufpassen“ 😒 Ihr Sohn (mein Neffe) ist 6, unsere Dogge wird 5, mein Neffe war ständig bei uns... ihr Sohn lebt noch !!!
Und es nervt einfach nur, gerade bei ihr nervt es mich besonders weil sie selbst Katze und Hund haben, beide Haaren wie bekloppt, haben ständig Flöhe, da sag ich ja auch nix 🤨

  • (21) 13.10.18 - 09:39

    Dabei sind grad die großen Hunde so vorsichtig mit den kleinen Babys 😍 und wenn wieder das Thema sabbern kommt, einfach sagen: wir halten die Maus direkt darunter, spare ich Wasser zum waschen und Baden 🤣

    Euch alles Liebe 💕

    • (22) 15.10.18 - 22:17

      😂 So werd ich‘s machen !
      Danke dir 🤗 Genau so ist es, meistens sind es wirklich gerade die großen die so familienfreundlich sind ❤️

(23) 13.10.18 - 09:08

Lass die Leute reden! So einSchwachsinn!

Ich hab 2 Kaninchen, selbst da krieg ich was zu hören. Eklig überall Haare und bestimmt sind die unrein und was wenn die mal beißen! Im Gegenteil, “die” laufen frei rum, benutzen brav ihr Klo und es ist sauberer bei uns als bei vielen Familien ohne Haustiere!

(24) 13.10.18 - 09:45

Oh weh Thema Haustier und Baby🤮

Ich bin in der 25 Ssw und besitze 1 Hund und Ratten.

Ende September war ich mit Verdacht auf frühwehen beim FA und er meinte Stress reduzieren und überlegte ob Stundenreduzieren oder Beschäftigungsverbot. Als ihm der Hund wieder einfiel kam dann. Ich kann Ihnen maximal die Stundenreduzieren denn sonst dürfen sie nicht mehr mit dem Hund raus 🤔🤔 einkaufen darf ich aber 😫

Unsere Nachbarin die unsere Ratten zb immer total toll fand meinte direkt. Oh Baby und Ratten ist das nicht Gesundheitsgefährdent. Sollten die nicht besser weg ? Hebamme war übrigens total begeistert von den Ratten und hat 0 bedenken gehabt 🤗

Also lass dich nicht verrückt machen. Wenn du dein Tier kennst und ihm vertraust lass die anderen labern

LG Tasha und Zwerg 24+6

(25) 13.10.18 - 11:35

Hallo,

ich hab 2 Katzen und ähnliches schon gehört. Die Haare überall, und so weiter blabla...

Ich finde Rottis unglaublich schön :)

Vor allem: kleine Hunde können genauso beißen. Bei einem baby macht das kaum einen Unterschied.

manche brauchen halt was zu reden. Wenn man sonst keine Probleme hat macht man halt welche.

Alles Liebe euch :)

Top Diskussionen anzeigen