was soll man beim stillen vermeiden?

gibts da eine seite?
also kaffee,cola und hülsenfrüchte sind nicht gut.

hülsenfrüchte blähen
kaffee+cola putscht auf

gibts noch mehr zu beachten???meine maus ist wund und hat blähungen!

1

Das kannste alles getrost vergessen! Ausser Alkohol, Drogen und Zigaretten kannst du alles essen und trinken, solange es keine Auswirkungen hat.

Mein Baby verträgt Kohl, Hülsenfrüchte und auch Kaffee und Cola ohne jede Probleme. Du musst es einfach ausprobieren! Von vornherein weglassen musst du gar nichts.

LG

Judith

2

#danke

3

Das stimmt so nicht - Alkohol, Zigaretten und Drogen sind tabu!

Sonst kannst du alles essen. Beobachte dein Kind, wenn es auf etwas reagieren sollte, dann lass es zukünftig weg. Aber nicht von Anfang an schon Dinge ausschließen.

4

Huhu!

Ich hätte fast den letzten Satz überlesen ;-)

Also grundsätzlich ist alles erlaubt, wenn überhaupt, reagiert jedes Kind anders.
Wenn deine Maus jetzt wund ist und du sie nur stillst, kann du vorallem mal die Feuchttücher weglassen, sie mit klarem Wasser sauber machen, evtl mit schwarzem Tee abtupfen (aufkochen, abkühlen lassen und mit Wattepads) oder Heilwolle in die Windel. Auch eine Zinksalbe wirkt gut.
Oft wickeln, viel Luft ran lassen.

Zum Stillen. Hast du viele Mandarinen gegessen? Manche Kinder reagieren auf Zitrusfrüchte. Du musst ausprobieren, woran es lag.

LG
Jumarie

5

Hallo

eine pauschale Antowrt gibt es da leider nicht. es gibt babys die reagieren auf gar ncihts, andere nur auf einzelne wenige lebensmittel udn andere auf serh viel. Du mußt also ganz individuell testen worauf dein baby reagier. Die üblichen verdächtigen sind

-Blähendes Gemüse dazu gehört neben Hülsenfrüchten und Kohl auch sowas wie Paprika, Zwiebeln, Knoblauch)
- Obst und Gemüse mit viel Säure (Tomaten, Zitrusfrüchte)
manche Babys reagieren auch darauf wenn die Mutter Milchprodukte ißt

bei vielen Babys ist es aber auch so, dass sie selbst dann Blähungen hätten, wenn die Mutter sich nur von leitungswasser ernährt. das liegt einfach daran dass der Darm noch nicht ausgereift ist und selbst erstmal verdauen lernen muß. Manche Babys tun sich damit schwerer als andere, es muß also nicht zwangsläufig an deiner Ernährung liegen

6

danke an euch allen.

7

Kein Alk keine Kippen, Medikamente und Drogen;-)

8

Hallo,

also was deine Ernährung betrifft: Kein Alkohol, Keine Zigaretten und auch keine Drogen! Das sollte aber ja klar sein. ;-) Ansonsten darfst du alles essen und trinken. Probier einfach alles aus, wenn deine Kleine auf etwas reagiert, dann lass es künftig weg. Aber ich würde nicht einfach so auf manches verzichten, wenn du nicht weißt, ob es ihr nicht gut tut. Mein Kleiner hat bisher alles vertragen! Sogar den Kaffee, den trink ich aber wenn dann nur unmittelbar nach dem stillen. ;-)

Gegen das Wundsein hilft und Heilwolle und Ringelblumensalbe von der Bahnhofsapotheke Kempten (gibts in jeder Internetapo.) und wir nehmen keine Feuchttücher. Davon wird Leon auch gleich wund. Wir nehmen einfach ein feuchtes Küchentuch. Wenn er wund ist, dann wisch ich ihn mit klarem wasser ab, Ringelblumensalbe und Heilwolle drauf und nach einem Tag ist wieder alles gut. ;-)

Ich wünsch dir eine schöne Zeit mit deiner Kleinen!

lg stinchen mit Leon 9 Monaten, der übringes sehr selten wund ist ;-)

9

Ich würde mal auf Zitrusfrüchte aufpassen, da reagieren viele Kinder drauf. Pack ihr Heilwolle in die Windel, dann ist die Wundheit schnell weg.

10

Hallo,

es ist ganz unterschidlich welches Baby auf was empfindlich reagiert.

Die Hauptverdächtigten sind in den meisten Fällen Zitrusfrüchte und (Kuh)Milch.

Wie schaut ihr Stuhl aus? Spuckt sie auch viel? Wenn ja, frische Milch oder eher halbwegs verdaute?

LG
Steffi

11

Hallo,

damit haben sich einige Wissenschaftler auseinandergesetzt und auch schon Ergebnisse publiziert.
Generell: Koffein meiden bzw. reduzieren, kein Alkohol, Nikotin und andere Drogen.
Man kann alles essen, worauf man Lust hat. Ein sehr geringer Teil der Kinder hat eine Kuhmilchunverträglichkeit, die sich aber am Stuhlgang des Kindes bemerkbar machen kann. Wenn die Diagnose im Labor bestätigt wird, muss die Mutter eine strenge Diät (Kuhmilchprodukte ect.) halten, damit das Baby weiter gestillt werden kann.
Es gibt Mütter, die fast gar nichts mehr zu sich nehmen, da ihnen eingeredet wurde, die Lebensmittel würden blähen. Das Kind schrie trotzdem weiter.
Vielleicht ist eine Pilzinfektion (Soor) die Ursache des wunden Po. Fragen Sie Ihre Hebamme.
Lg pred
www.stillberatung-leipzig.de