Hat jemand Tipps für blutige Brustwarze? :-(

Hallo,

Jetzt hat es mich auch erwischt. Bei der großen (2 1/2) hatte ich in 16 Monaten stillzeit keine Probleme mit wunden Brustwarzen.
Bei der kleinen ( 9 1/2 Monate) war es anfangs leicht wund,aber nicht schlimm.

Jetzt hat sie vier Zähne und beißt ganz gerne mal...hat sie schon gemacht als sie ganz klein war, wenn sie zb keine Lust mehr hatte zu stillen. Ich sage dann immer nein und docke sie kurz ab,entweder sie weint oder sie lacht dann...
Naja,Samstag waren wir in einer shoppingmall und ich hab gestillt und plötzlich hat sie so fest gebissen,dass ich vor lauter Schreck und Schmerz total den Schrei von mir gegeben hab...Die Leute haben vielleicht geguckt ^^
Und da war dann ein kleiner riss an der Unterseite der rechten Brustwarze und seitdem tut es immer mehr weh. Jetzt blutet es dort und schmerzt auch so die ganze zeit ohne Stillen.
Sie stillt noch relativ viel,also tagsüber 3-4 mal und nachts 3- unendlich ^^

Hab die lansinoh Brustwarzensalbe drauf und die multimam Kompressen.

Hab vorhin mal abgepumpt, weil die brust so prall war. Glaube instinktiv lege ich zu selten /kurz jetzt rechts an. Dazu kommt,dass ich grad etwas Magen Darm hab und die Apothekerin meinte Fenchel sei besser als Kamillentee. Hab jetzt gestern eine und heute zwei Tassen getrunken und hab das Gefühl die brüste platzen. Ich weiß ja,dass Fenchel die Milchbildung fördert, aber schon in so geringen Mengen so schnell?

Habt ihr ein paar Tipps? Kenne das so gar nicht und jedes anlegen rechts ist mit Zähne zusammen beißen verbunden. Zum Glück nimmt sie auch den Schnuller abends zum einschlafen (tagsüber sowieso)....So ist zumindest kein dauernuckeln da(was ja kein Thema ist bei gesunden Brustwarzen).

Lg

1

Wenn du die Zeit hast, lass so oft es geht die Milch an der Stelle an der Luft trocknen und vielleicht kannst du ein bis zwei Tage von der einen Seite pumpen und nur die andere stillen? Etwas anstrengend aber ich denke, dass es so schneller abheilen kann.

2

Hallo :)
Habe seit ca.2 Wochen ein ähnliches Problem - zwar ohne Blut, aber mit konstantem Schmerz..
Meine Tochter ist 7 Monate und hat in den letzten 2 Wochen 5 Zähne bekommen..
Richtig beißt tut sie zwar nicht (*ich klopf auf holz)aber scheuern scheint zu reichen.

Habe mir nochmal Rat bei meiner Hebamme geholt: sie hat mir Johanniskraut- öl empfohlen (einCremen und vorm stillen sauber machen) und stillhütchen für hin&wieder zum entlasten.
Das Öl benutze ich seit gestern, die Hütchen nicht.
Besser ist es noch nicht..
Die Hebamme meint es wird wieder besser :)

In dem Sinne- schöne Weihnachten

3

Mir hilft tanolact.

Ich wurde gerade vorhin auch wieder gebissen und als ich dann beim Duschen die stilleinlage aus dem bh mach sehe ich Blut. Na prima.

Werde nachher gleich ein brust Bad in tanolact machen. Für mich persönlich ist da ein wunder mittel. Bei anderen hilft es nicht so gut. Jeder ist anders. Kostet aber nicht viel, hält sich lang und kann auch für vieles anders verwendet werden.

Mein Kind beißt übrigens bei jedem neuen Zahn wieder. Glaube sie muss das mit dem neuen mundgefühl erst testen und sich "sortieren".