Baby zum stillen wecken?

Nochmal ich... :-)

Meine Hebamme sagte, dass ich mein Baby (10 Tage alt) alle 4 Stunden wecken soll. Meist meldet sie sich nach 3-5 Stunden. Diese macht hat sie aber 8 Stunden durch geschlafen. Ist das zu lang?

1

WENN es normal gewichtig ist würde ich es nicht wecken wozu ?

3

Danke, genau, normal gewichtig. Hat am Anfang abgenommen, wie das so ist nach der Geburt und nimmt im Moment kontinuierlich zu.
Gegen die 8 Stunden am Stück spricht aber auch dann nichts?

5

Ein hungriges Kind meldet sich würde mir nicht einfallen zu wecken ganz ehrlich

weiteren Kommentar laden
2

ein gesundes, reif geborenes, normalgewichtiges Baby holt sich normalerweise was es braucht. So wie du dein Baby beschreibst würde ich es nicht wecken.

4

Also auch 8 Stunden Schlaf sind dann ok? Gerade schläft sie auch wieder. Zwischendurch war sie wach und hat 2 Stunden mit Unterbrechungen getrunken.

7

Hallo nochmal ;-)

Das mit dem Aufwecken wird oft zu Beginn empfohlen, aber weniger wegen dem Baby, sondern um die Milchproduktion anzukurbeln. Wenn du genug Milch hast, würde ich sie auf jeden Fall schlafen lassen. Hast du zu wenig oder noch eher eine Übergangsmilch, würde ich sie vielleicht schon wecken. Aber wenn sie so lange schläft, spricht ja einiges dafür, dass sie gut satt wird ;-)

8

Ich tropfen des öfteren :-) gehe also von ausreichend Milch aus. Wie sieht denn Übergangsmilch denn aus?

10

Übergangsmilch gibt schon ein bisschen mehr aus, als die Vormilch und kann noch gelblich und rahmig sein. Wenns natürlich schon tropft, kann es auch sein, dass du sowieso schon ganz normale reife Muttermilch hast ;-) Auf jeden Fall ist aufwecken sicher nicht nötig ;-)

9

Wie die anderen schon schrieben, ist es bei guter Zunahme sicher ok, das Baby schlafen zu lassen.

Unsere Tochter hat bzw. hätte auch von Anfang an durchgeschlafen aber da sie nicht zunahm, musste ich sie doch wecken. Sie hatte anfangs nicht die Kraft, die ausgelassene Mahlzeit nachzuholen... Seit der 8. Woche wecke ich sie nicht mehr.

Und es melden sich nicht alle Babys, wenn sie Hunger haben. Unsere Tochter hat auch tagsüber gut geschlafen. Meist ist sie aber erst 2 Stunden nach der Mahlzeit eingeschlafen und hat dann 3 oder mehr Stunden geschlafen. Nach 4-5 Stunden (seit dem letzten Stillen), hab ich sie immer geweckt. Wenn der Abstand zu groß war, hat sie sich dann sonst in Rage geschrien vor Hunger - obwohl die Brust vor ihrer Nase war. Auch mit fast 11 Wochen beende ich oft noch ihren Mittagsschlaf... Ich guck dabei aber nicht streng auf die Uhr, sondern entscheide nach Gefühl.

Ich habe es intuitiv entschieden. Ich musste mir von außen beides anhören: Auf jeden Fall wecken / wie kannst du nur... Aber für uns war / ist es so der beste Weg...

11

hallo

8 Stunden ist schon sehr lang für so ein kleines Kind.

was wiegt es denn? wie ist der gewichtsverlauf`? wie oft stillt es in 24 Stunden und wie ist die Hautfarbe?

8 Stunden durchschlafen ist eher ein Zeichen das etwas nicht in Ordnung ist wie das es in Ordnung ist. Daher braucht man mehr infos

12

Huhu

8 Stunden sind schon recht viel für so einen kleinen Wurm. Das kann nicht schlimm sein, aber man sollte mehr Infos einholen. Wie ist die Gewichtszunahme, wie sieht der Stuhlgang aus, ist der ausreichend, wie viel pullert das Kind, liegt vielleicht eine Gelbsucht vor? Das Billirubin muss über den Stuhl ausgeschieden werden, das funktioniert nur, wenn auch die Verdauung richtig in Schwung kommt. Wenn der Bili-wert zu hoch ist, werden die Kinder ganz schlapp und träge, schlafen viel und trinken wenig. Also vielleicht sprichst du deine Hebamme nochmal darauf an,warum sie der Meinung ist, du solltest dein Kind wecken.

Liebe Grüße
Hanna

13

Es war wohl nur einmalig so :-)
Zunahme vom Gewicht liegt alles vor, Windeln gut durchnässt, die Hebamme ist jedenfalls mit allem sehr zufrieden. Aber mittlerweile werden wir nach maximal 5 Stunden um Essen gebeten :-)