Stillen - Wann trinkt sie endlich schneller?

Hallo Ihr Lieben,

inzwischen haben wir uns ganz gut abgefunden, dass ich überwiegend stille aber 2 mal am Tag eine Flasche zufüttere.

Wie gesagt, prinzipiell funktioniert das gut, aber meine Tochter (fast 11 Wochen) trinkt so ewig laaaaange an der Brust. Mindestens 20 Minuten links UND rechts pro Mahlzeit. Nuckel- und Schlafzeiten nicht eingerechnet. Von allein hört sie nie (!!!) auf. Nach 1 Stunde beende ich das Stillen oft. Nach 1-2 Stunden hat sie dann schon wieder Hunger.

Solange ich tagsüber nichts vorhabe, ist das alles kein Problem. Aber problematisch wird es, wenn ich unterwegs bin, Termine habe oder auch bei Freunden bin. In der Öffentlichkeit zu stillen ist ohnehin furchtbar für mich und das es so lange dauert, macht es nicht besser. Meist greife ich in solchen Ausnahmesituation dann zur Flasche - da trinkt sie zwar auch langsam, aber nach 20 Minuten ist sie satt...

Ich bin so unzufrieden damit, dass immer wieder die Flasche her muss... Das Vollstillen hab ich aufgegeben aber ich würde irgendwann gern Flasche gegen Beikost tauschen und keine Pre mehr füttern...

Habt ihr Tipps? Wird das besser mit der Stilldauer oder gibt es einfach so Langsamtrinker?

Danke fürs Lesen und eventuelle Hinweise!
LG Mimi

1

Also, Tipps habe ich nicht. Aber ja, es

2

...gibt "Genießer" :)

Und Stillen hat nicht nur mit Hunger zu tun, sondern auch sehr viel mit dem Nähebedürfnis der Kleinen.

Das erklärt vermutlich den Unterschied zwischen Flasche und Stillen.

LG

5

Genießer und neuerdings auch Hampelmann ist unsere Kleine ;-)

3

Hallo Mimi,
bei uns war es so, dass Sohnemann immer seeeeehr lange getrunken hat, bis zu 1 Stunde pro Brust war keine Seltenheit. Es wurde so im 4.Monat besser, ab dem 5. Monat brauchte er pro Brust 5 Minuten. Da scheint er seine Höchstform erreicht zu haben :)
Er ist trotzdem ein "Genießer" geblieben, d.h. wenn er schläfrig ist, nuckelt er gerne auch mal eine halbe Stunde lang herum, aber trinken geht jetzt wirklich schnell. Jedes Kind hat da seinen eigenen Rhythmus, manchmal kann man nur abwarten. ;-)

LG Limettchen

4

Danke, dann besteht ja noch Hoffnung ;-)

6

Liebe Mimi,

deine Tochter ist einfach eine absolute Genießerin :-).

Mein Kacker (8 Wochen) trinkt auch mal pro Seite 20 Minuten und nuckelt gern noch Stunden an der Brustwarze rum. Wie die Vorrederinnen schon schrieben, oftmals normal, weil deine Maus eine Genießerin ist und weil sie deine Nähe mag/sucht/braucht.

Mein Kacker ist in der letzten Woche meist nach 5 Minuten fertig und trinkt, als würde er verdursten, gierig und hastig. Das finde ich auch nicht schön (meine Brustwarzen leiden da manchmal sehr). Er geht mit meiner Warzen echt rabiat um, wenn es ihm zu langsam geht. Er genießt dann, wenn er satt ist und noch an der Brust liegen bleibt (so kommt es mir jedenfalls vor).

Gib deiner Maus einfach die Zeit, die sie braucht. Es wird sicherlich auch besser. Drücke euch beiden die Daumen :-)

LG

Freudesstrahlen mit dem gierigen Kacker

7

Hahaha... Das hast du nett geschrieben. Danke! Ich hoffe einfach, dass es irgendwann schneller geht. Vielleicht werde ich dann noch zum Still-Fan :-)

8

Mein großer Sohn hat auch Ewigkeiten getrunken. Heute ist es immernoch so (nur das er nicht mehr gestillt wird mit 6 Jahren #rofl ). Er isst als Letzter am Tisch und hat als Erster begonnen. Ich glaube er kaut alles 60 x. #schein#mampf

9

Soll ja gut für die Verdauung sein ;-) Danke für deine Erfahrung. Ich hoffe trotzdem noch auf ein bisschen weniger Stillzeit...