Wundheilung Brustwarze

    • (1) 01.01.19 - 06:43

      Hallo ihr Lieben,

      erstmal ein gesundes Neues wünsche ich Euch allen🥂🍀
      Mein Kleiner ist gestern auf den Tag genau 8 Wochen alt geworden und die Besuche meiner Hebamme werden nun weniger, sie mich kommt Mitte Januar wieder besuchen weswegen ich mir jetzt Rat von Euch erhoffe😥
      Ich stille voll und der Weg dahin war ein Kampf (mit Stillberaterin, Osteopathen), mein Kind mochte meine linke Brust immer weniger als die Rechte (warum auch immer) deshalb habe ich ihn sich öfters rechts angelegt. Nun habe ich vor ca. 1 1/2 Wochen festgestellt, dass mir auf der linken Seite eine Art Riss entstanden ist, der durch sein Saugen immer wieder aufreißt. Hatte zwischendurch Pause gelassen zum verheilen aber nach jedem Stillvorgang auf der linken Seite reißt der Riss erneut auf. Habe schon diverse Cremes zur Wundheilung probiert was natürlich eher kontraproduktiv war. Nun ist es bereits „so schlimm“, dass sogar durchs abpumpen (muss ich ja) der Riss immer wieder gereizt wird. Die Wunde nässt und tut auch weh& brennt😐 lass schon ständig Muttermilch darauf trocknen und trage keinen BH.
      Hatte vielleicht jemand das selbe Problem bzw noch einen Tipp was ich zur Wundheilung trotz Dauerreizung noch tun kann? Anlegen ist kaum möglich 🙁 wenn ich die Brust nur ausstreiche, habe ich Angst vor einem Milchstau und dass die Milchproduktion unwiederbringlich gedrosselt wird🙁
      Dilemma😓

      • (2) 01.01.19 - 14:20

        Erstmal ein frohes neues Jahr und Glückwunsch zum Baby!! Bei mir war das auch so und was mir am besten geholfen hat war heilwolle. In den BH, täglich gewechselt, nach ca 4-5 Tagen war alles wie neu! :-)
        Alles Gute!!! 🍀

        (3) 01.01.19 - 21:52

        Bei mir hatten die Multi Mum Kompressen gut geholfen. Hast du mal Weleda Heilsalbe versucht ?
        Ansonsten vielleicht auf der Seite mit Stillhütchen versuchen ?

        (4) 01.01.19 - 22:03

        Hi! Ich hatte gerade am Anfang (und leider auch jetzt nach 2 Monaten immer mal wieder) auch schlimme Probleme mit den Brustwarzen. Vor allem die Rechte war rissig und blutig und sehr sehr schmerzhaft! Jedes Anlegen war ein Horror für mich :-( Abgepumpt habe ich auch eine Weile, aber das war auf Dauer keine Lösung für mich. Und Abstillen wollte ich auf keinen Fall!
        Ich habe alle möglichen Cremes versucht, Muttermilch drauf getan, Luft dran gelassen, Multi Mam Kompressen und und und... Was mir schlussendlich super gut und schnell geholfen hat, war die Brustwarzen lasern zu lassen! Habe mir dafür extra eine zweite Hebamme gesucht, da meine das nicht angeboten hat. Das Lasern bewirkt eine schnellere Wundheilung und nach zwei Sitzungen (jeweils 2 Minuten pro Seite) war es schon um einiges besser! Nun frage ich die Hebamme ab und zu mal wieder an, da ich durch falsches anlegen oder zu langes nuckeln meiner Tochter ab und zu mal wieder Probleme mit rissigen Stellen habe. Aber ein mal lasern und es ist gleich besser!

        Schau mal, ob du jemanden in deiner Nähe findest, der das anbietet! Vielleicht mal im Krankenhaus nachfragen oder so. Kann sein, das du es selbst zahlen musst, aber das ist es wert finde ich :-)
        Alles Gute dir!

Top Diskussionen anzeigen